Final Fantasy 6: PC: Verschwommene Sprites ade: Grafik-Mod schaltet den bilinearen Filter aus - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Squaresoft
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
16.12.2015
kein Termin
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Final Fantasy 6
76

Leserwertung: 94% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Final Fantasy 6 PC: Verschwommene Sprites ade: Grafik-Mod schaltet den bilinearen Filter aus

Final Fantasy 6 (Rollenspiel) von Sony
Final Fantasy 6 (Rollenspiel) von Sony - Bildquelle: Sony
Die kürzlich bei Steam veröffentlichte PC-Version von Final Fantasy 6, die im Grunde genommen eine Umsetzung der Mobile-Version des Rollenspiels ist, kommt mit einem erzwungenen bilinearen Grafikfilter (der Sprites) daher. Das Resultat: Charaktere und Gegner sind ziemlich unscharf und verschwommen. Diese bilineare Filterung kann nun mithilfe einer Modifikation ausgeschaltet werden (Download).



Letztes aktuelles Video: Steam-Trailer


Quelle: Steam, DSoG

Kommentare

adventureFAN schrieb am
Doch, es hat die recht gute deutsche Übersetzung der GBA-Version.
Krulemuk schrieb am
Das Spiel ist aber auch auf Steam (nur) auf englisch und nicht auf deutsch erhältlich, oder?
Edit: Danke <3
monotony schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:
monotony hat geschrieben:ist doch eine grauzone, solange man das original besitzt? ob man die rom dann selbst eingelesen hat, oder jemand anders. kräht doch kein hahn nach.

Sorry, keine Grauzone. Dem Gesetz nach isses egal ob du dir ein Spiel illegal runterlädst und das Original besitzt oder es einfach nur so machst. Diese Floskel die auf allen Romseiten steht, ist nur dazu da, falsche Sicherheit zu bieten und Möchtegernanwälte abzuschrecken. Aber vor nem Gericht hat der Spruch keinerlei Standhaftigkeit ... natürlich gilt weiterhin die Regel "Wo kein Kläger...".

nachgeschlagen und festgestellt: das stimmt tatsächlich. selbst wenn eine heruntergeladene kopie, etwaige wasserzeichen abgesehen, sonst nicht von einer selbsterstellten zu unterscheiden wäre, gilt diese nicht als legale privatkopie. abstruße gesetzesänderung von 2008, aber dennoch: dein letzter satz hat wirkung. ob man eine rom eines zwanzig jahre alten spieles mit oder ohne den besitz des originals herunterlädt, muss jeder mit seinem eigenen gewissen vereinbaren.
Todesglubsch hat geschrieben:Dennoch sollte man in einem öffentlichen Internetforum nicht zwangsläufig den "Tipp" geben, sich ein käuflich erwerbbares Spiel einfach illegal runterzuladen.
Davon abgesehen: Wie hoch ist die Chance, dass jemand die US-Cardridge und ein US-SNES bei sich daheim rumstehen hat?

naja, "tipp". snes-emulation ist keine raketenwissenschaft und die möglichkeit dessen ganz bestimmt niemandem wirklich unbekannt. :P
allerdings warum ein us-snes besitzen? mal abgesehen davon, dass es adapter gibt, um us-module auf pal konsolen abzuspielen, ist das doch rechtlich für das spielen einer (selbsterstellten :roll: ) rom völlig uninteressant.
adventureFAN hat...
adventureFAN schrieb am
Nunja, nur die Charakter-Sprites halt... aber so schlimm sind die dann auch nicht.
Die Hintergründe/Tiles und Monster/Boss-Sprites wurden fast 1:1 nach dem Original gezeichnet.
schrieb am

Facebook

Google+