Scrolls: Online-Sammelkartenspiel der Minecraft-Macher wird nicht weiterentwickelt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Entwickler: Mojang AB
Publisher: -
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Scrolls wird nicht weiterentwickelt

Scrolls (Rollenspiel) von
Scrolls (Rollenspiel) von - Bildquelle: Mojang AB
Mojang hat bekanntgegeben, dass "Echoes" die letzte große Inhaltserweiterung für Scrolls war. Die Entwickler werden in Zukunft keine Kartensets und keine weiteren Features hinzufügen, aber noch ein Auge auf die Balance haben, heißt es in dem Statement. Die Server des Online-Sammelkartenspiels sollen mindestens noch bis zum 1. Juli 2016 laufen. Was danach passieren wird, ist unklar, aber es soll sichergestellt werden, dass das Spiel so lange wie möglich zur Verfügung steht. Warum sie Scrolls nicht weiterentwickeln wollen, wird nicht dargelegt, sondern bloß gesagt, dass sie die kontinuierliche Entwicklung nicht weiter gewährleisten könnten - obgleich noch Tausende Spieler täglich aktiv seien.

Letztes aktuelles Video: Launch-Trailer


Quelle: Mojang

Kommentare

leifman schrieb am
entschuldigt, aber kann man nicht grade mit einem kartenspiel ar so richtig geil promoten? minecraft wird nicht spielrelevant für hololens geschlachtet, aber ein 1a ar spiel wird eingestellt?
was ist nur mit microsoft los? weil keiner scrolls kennt, machts auch kein sinn wa?
greetingz
Sarkasmus schrieb am
Hatt schon mit der Übernahme von Mojang zu MS, erwartet das Scrolls leider gottes sterben wird.
Ist recht schade, da es ein recht gutes TCG-Strategie-Spiel.
Echt schade drum :cry:
Todesglubsch schrieb am
Konnte wahrscheinlich nicht auf die Xbox geportet werden. :D
Scorcher24_ schrieb am
Könnts ja Hearthstone spielen stattdessen :P
Cloonix schrieb am
Wirklich schade um das Spiel. Bin bei seit erster Stunde dabei und hatte immer auf einen Durchbruch gehofft.
Man kann nur hoffen, dass man es an wen verkauft oder übergibt, der es weiter betreibt und vor allem endlich vermarktet.
schrieb am

Facebook

Google+