World of WarCraft: Mists of Pandaria: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Release:
25.09.2012
Test: World of WarCraft: Mists of Pandaria
83
Jetzt kaufen ab 31,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

WoW: Mists of Pandaria - Dungeons und Schlachtzüge

World of WarCraft: Mists of Pandaria (Rollenspiel) von Activision Blizzard
World of WarCraft: Mists of Pandaria (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Drei der insgesamt neun für die Erstveröffentlichung von "Mists of Pandaria" geplanten Dungeons haben die Entwickler bereits auf der BlizzCon vorgestellt.

Fünf-Spieler-Dungeons
Den Anfang hat der Tempel der Jadeschlange gemacht, der erste Dungeon, der euch auf dem Weg von Stufe 85 zu Stufe 90 begegnen wird. Dort werdet ihr dem Sha des Zweifels entgegentreten, einem der elementaren Feinde, welche die Pandaren bedrohen. Der zweite Dungeon war die Brauerei Sturmbräu. Chen Sturmbräu, der in WarCraft III zu Ruhm kam, wird in der Pandaren-Kultur verehrt. Seine Brauerei wurde allerdings von den Verming und Hozu überrannt. Ihr werdet beauftragt, sein Familienerbe zurückzufordern ... und sein Bier. Der dritte Dungeon, der bei der BlizzCon gezeigt wurde, war das Kloster der Schattenpan. Dieser Rückzugsort in den Bergen, genauer auf dem Gipfel von Kun-Lai, dient als Ausbildungsstätte für den Klan der Schattenpan. Diese ninjaartige Pandaren-Fraktion hat sich dem Schutz Pandarias verschrieben. Erneut wurden die Sha befreit und bedrohen die Operationsbasis der Schattenpan.




Zusätzlich zu den drei neuen Dungeons, die gezeigt wurden, werden zwei Dungeons aus dem klassischen World of Warcraft im heroischen Modus für Stufe 90 zurückkehren - wie die Todesminen oder Burg Schattenfang. Sowohl das "Scharlachrote Kloster" als auch "Scholomance" werden aufpoliert und mit neuen Begegnungen sowie hochstufiger Beute interessant gemacht. Ihre niedrigstufigen Varianten werden für all jene, die ihre neuen Pandaran hochleveln, weiter zur Verfügung stehen. Scholomance kehrt mit einem modernisierten Aufbau zurück und das Scharlachrote Kloster - zu groß, um als einzelner Dungeon wiederzukommen - wurde in zwei Flügel zusammengefasst. Der Friedhof und die Kathedrale werden zu einem heroischen Dungeon vereint und die Bibliothek und die Waffenkammer zu einem weiteren.     

Dungeon-Herausforderungen
Dungeon-Herausforderungen sind ein neues System, bei dem es um einen Wettlauf gegen die Zeit geht - nur für Charaktere der Stufe 90. Die Herausforderung an sich wird nicht immer schwierig sein, dafür aber die Platzierung. Schlagt ihr euch gut, erhaltet ihr eine Bronze-, Silber- oder Goldmedaille. Das Abschließen der Herausforderung mit Gold geht mit einem kumulativen Schwächungszauber auf zukünftige Versuche einher: Es beginnt mit einem Schwächungszauber von 5%, aber wenn ihr diesen Lauf mit einer Goldmedaille beendet, erhaltet ihr einen Schwächungszauber von 10% auf den nächsten Lauf und so weiter.




Zusätzlich zu den Medaillen werden euch für das Abschließen von Herausforderungen einzigartige Gegenstände für die Transmogrifikation sowie andere Belohnungen verliehen. Allerdings wird die Ausrüstung zu Beginn solch einer Herausforderung normalisiert. Demnach werden alle Gruppen die gleiche Chance haben. Somit bleibt euer Weltrekord sogar dann bestehen, wenn das nächsthöhere T-Set erscheint und neue Ausrüstung verfügbar ist. Das Abschließen einer Herausforderung ist in jedem Dungeon möglich, der dieses System unterstützt; das schließt Dungeons ein, die man über den Dungeonbrowser betreten hat.

Schlachtzüge
Auch einer der drei neuen Schlachtzüge, die mit Mists of Pandaria eingeführt werden, wurde enthüllt: Der Palast des Mogu'Shan. Dieser Schlachtzug mit sechs Bossen ist im Tal der Ewigen Blüten angesiedelt und lädt euch dazu ein, die verborgenen Geheimnisse des Moguimperiums, eines der neuen in Pandaria beheimateten Völker, zu ergründen.

In Cataclysm wurden heroische Dungeons absichtlich als Ausrüstungs- und Schwierigkeitsproben für den Fortschritt des Schlachtzugs konzipiert. In Mists of Pandaria wird der Schlachtzugsbrowser den passenden Übergang von Dungeon-Läufen zu Schlachtzügen auf normalem Schwierigkeitsgrad darstellen. Heroische Dungeons werden größtenteils so eingerichtet, dass ihr Schwierigkeitsgrad in etwa dem von Wrath of the Lich King entspricht. Das gestattet Spielern, Bosse in Zufallsgruppen relativ schnell auszuschalten und ihre Obergrenze für Tapferkeitspunkte zu erreichen. Tapferkeitspunkte werden in 4.3 einer neuen Philosophie folgen: Als Parallelmöglichkeit zum Schlachtzugsbrowser, um sich auszurüsten, aber nicht als Ersatz für von Bossen fallengelassene Beute.




"Das Gesamtziel dieser Erweiterung besteht darin, euch bei jedem Besuch in Azeroth zu ermöglichen, mit eurem Charakter Fortschritte zu machen. Ganz gleich ob dies nun durch Schlachtzüge auf normalem oder heroischem Schwierigkeitsgrad, das Einreihen in die Warteschlange für einen Schlachtzugsbrowser-Schlachtzug, das Abschließen von täglichen Quests, um Belohnungen und Tapferkeitspunkte zu erhalten, das Angehen eines Szenarios mit ein paar Fremden oder indem sich ein paar Kumpels zu einer Dungeon-Herausforderung verabreden geschieht: Wir wollen, dass ihr mit eurem Charakter bedeutende Fortschritte macht. Manche Wege werden schneller sein als andere, aber ganz egal, wie ihr euch auch entscheidet, ihr werdet vorankommen.

Das Ziel Dungeons und Schlachtzüge in Mists of Pandaria ist es, epische und herausfordernde Erlebnisse zu schaffen. Cataclysm hat uns geholfen, zu lernen, welche Punkte wir mit der neuen Erweiterung noch verbessern können. Der Schlachtzugsbrowser wird dabei helfen, den ersten Schritt zum endgültigen Spielinhalt zu nehmen und für alle Mists of Pandaria-Schlachtzüge zur Verfügung stehen. Darüber hinaus wollten wir leichter verständliche Begegnungen erschaffen und von Mechaniken abstand nehmen, die Gruppen zum Scheitern vorbestimmt haben. Gleichzeitig sollen sie aber herausfordernd bleiben.

Wir haben auch vor, uns einiger Probleme anzunehmen, die mit der Zonen- und Ortsverteilung in Cataclysm einhergingen. Der Großteil wird schon allein dadurch behoben, dass Pandaria schlicht und ergreifend ein Kontinent ist. Dazu gehört aber auch, Dungeons und Schlachtzüge in der Welt präsenter zu machen. Sämtliche Dungeons und Schlachtzüge in Pandaria existieren als tatsächliche Orte, zu denen man gehen und die man überfliegen kann, und sind nicht mehr nur abgekapselte, hinter einem Portal verborgene Erfahrungen."

Quelle: Blizzard
World of WarCraft: Mists of Pandaria
ab 31,99€ bei

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+