World of WarCraft: Mists of Pandaria: Überfüllte Server, Lags und Co. - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Release:
25.09.2012
Test: World of WarCraft: Mists of Pandaria
83

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

WoW: Mists of Pandaria - Überfüllte Server, Lags und Co.

World of WarCraft: Mists of Pandaria (Rollenspiel) von Activision Blizzard
World of WarCraft: Mists of Pandaria (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Totgesagte leben länger: In Deutschland läuft World of Warcraft schon über sieben Jahre und trotz des stattlichen Alters liefen die Server des Online-Rollenspiels beim heutigen Start der vierten Erweiterung Mists of Pandaria fast über. Kurz vor Mitternacht kündigte eine kleine Systemnachricht an, dass das Add-on freigeschaltet wurde und kurz darauf überfluteten die Spieler die Server.


Suchbild: Wo ist der Questgeber?

Stellenweise war es kaum möglich, die Quest-NPCs, die den Weg nach Pandaria ebnen, zu finden, geschweige denn sie anzusprechen. Auf dem Realm "Gilneas" gab es zur Zeit der Veröffentlichung zwar keine Verbindungsabbrüche im Jadewald (erstes Gebiet ab Stufe 85), aber dafür fast mehrere Minuten andauernde Lags oder Ladebildschirme, die bis zur Unspielbarkeit führten. Viele Spieler gaben daher auf, nach Pandaria zu kommen und beschäftigen sich mit Haustierkämpfen, flohen in instanzierte Dungeons oder probierten die neue Klasse Mönch aus.

Auch von anderen Servern wird von Warteschlangen, Abstürzen und Lags berichtet. Der nächtliche Ansturm erstreckte sich hauptsächlich auf Pandaria und weniger auf das neue Startgebiet der "Pandaren". Mittlerweile scheint sich die Situation leicht beruhigt zu haben, da sich die Spielermassen kontinuierlich auf die neuen Gebiete verteilen und sich die Spawnrate der Gegner an die Anzahl der Spieler anpasst.

Kollektives Verlaufen: Nein! Hier ist nicht der gesuchte Questgeber. Der gesuchte NPC steht eine Etage höher.

Dennoch fragt man sich, warum Blizzard wieder nur ein Startgebiet als Nadelöhr erstellt hat, was schon bei The Burning Crusade für Probleme sorgte und dort gleich zu Beginn ein größeres Quest-Event mit steuerbarem Fahrzeug stattfindet. Auch das Chatsystem spielt häufig verrückt und ärgert mit Mehrfach-Nachrichten. Wesentlich störender sind für viele Spieler allerdings die kontrovers diskutierten realmübergreifenden Zonen (Forum-Beitrag).

Mittlerweile sind außerdem einige Bilder von der offiziellen Premierenfeier in Köln eingetroffen.

Quelle: Battle.net-Forum; Blizzard

Kommentare

AtzenMiro schrieb am
Die neuen Talentbäume sind wirklich scheiße, aber auch nur eine konsequente Weiterentwicklung der schon vorigen Talentbäume, viel hat sich da nicht geändert - unterm Strich. Ich hätte mir zwar wieder etwas ausuferndere Talentbäume gewünscht, wo wieder mehrere Speccs innerhalb nur eines Baumes möglich sind, aber naja. Aber ansonsten ist WoW weiterhin das beste MMO, wenn man denn auf PvE steht. Auch vom Anspruch. Wenn man aber natürlich nur den Schlachtzugsbrowser nutzt, also den niedrigsten Schwierigkeitsgrad von insgesamt dreien, dann darf man sich nicht wundern, wenn das zu leicht ist. Wobei, ich bin auch schon im Schlachtzugsbrowser gewipet, weil die Leute nicht gebacken bekommen zu den Kugeln zu laufen und dann mal eben so von einer Sekunde auf die andere über die Hälfte des Raides auf einmal stirbt (und zwar die Hälfte, die richtig gespielt hat).
Wer aber bis heute noch nie ein HC-Raid mitgemacht hat, geschweige denn clear hat, sollte einfach mal die Fresse halten.
titanheiko schrieb am
Mann wie kann man nur mit den Milliarden so eine Schrott produzieren, Kindergarten game ist WOW geworden, nichts mehr mit Millionen verkaufter CD ´s am Beginn eines neuen Add ons, wieso sind Blizzard Entwickler so schlecht und unfähig, wie kann man statt besser zu werden so ein Spiel in die Versenkung programmieren, allein das Talentsystem und die ständige verblödete billigmacherei des Spieles sind zum ko.............
titanheiko schrieb am
Seid Burning crusade landet blizzard einen flop nach den anderen, es geht nur noch darum das spiel nur noch zum charaktertransfer oder faraktionswechsel für geldmache am leben zu erhalten,was blizzard da abliefert ist eine frechheit für alle old gamer seid release, ein armutszeugniss seiner unfähigen entwickeler, die diesen müll in den chaefetagen durchgewunken haben sind an ihren eigenen zielen voll gescheitert, und die eigentlivh schuldigen daran das wow ein sinnlosgame geworden ist, blizzard hat einfach wie man als gamer so schön sagt, es fehlt nicht nur skill sondern eáuch die einsicht so etwas peinliches so schlecht zum start zu verkaufen ist kein wunder, schade blizzard und by by, in europa und amerika gescheitertm viel spass auf dem asiatischen markt, millionen spieler enttäuschen ist das eine, sich zu blamieren eure eigene peinlichkeit unübertroffen.
MoskitoBurrito schrieb am
Freakstyles hat geschrieben:Ändert nichts an meiner Aussage das Du mit Deiner Kiste da auch nicht viel mehr Erfolg bei WoW haben wirst :)
Und weil Du Probleme mit Deinem Provider hast, is das Spiel natürlich abgrundtief schlecht, so ne Argumentationslogik muss man erst mal verdauen ...
Hatte in WoW in Hauptstädten über 100 fps und in Raids obwohl ich gestreamt habe (!) über 50 fps.
Die Probleme liegen anscheinend zwischen dem Provider Telekom und den GW2 Servern. Was genau da schiefläuft kann ich dir nicht sagen, aber es haben tausende Spieler Probleme und Telekom ist kein kleiner Provider. Alle anderen Spiele funktionieren übrigens tadellos....
Und die Lags bei den Drachenbossen sind übrigens Serverseitig, sprich die haben ALLE, nicht nur Telekomkunden.
SpoilerShow
Bild
Bild
Freakstyles schrieb am
Ändert nichts an meiner Aussage das Du mit Deiner Kiste da auch nicht viel mehr Erfolg bei WoW haben wirst :)
Und weil Du Probleme mit Deinem Provider hast, is das Spiel natürlich abgrundtief schlecht, so ne Argumentationslogik muss man erst mal verdauen ...
schrieb am

Facebook

Google+