Shadowrun Returns: Launch-Trailer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
2D-Rollenspiel
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
25.07.2013
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Shadowrun Returns
65

“Solides Rollenspiel alter Schule: erzählerisch stark, aber streng linear und im Rundenkampf nicht anspruchsvoll genug.”

Leserwertung: 55% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Shadowrun Returns: Launch-Trailer

Shadowrun Returns (Rollenspiel) von
Shadowrun Returns (Rollenspiel) von - Bildquelle: Harebrained Schemes

Fünfzehn Monate nach dem Abschluss der erfolgreichen Kickstarter-Kampagne wird das Sci-Fi-Rollenspiel, welches das Pen-and-Paper-Regelwerk von Shadowrun als Vorlage genommen hat, am 25. Juli auf Steam erhältlich sein. Shadowrun Returns wird bekanntermaßen mit einem Editor daherkommen, was etliche zusätzliche Missionen verspricht:

Letztes aktuelles Video: Launch-Trailer


Kommentare

Pyoro-2 schrieb am
Mir geht's da nur um's Spiel. Iwelche Erwartungen, Entwicklungszeitraum oder Preis spielt da für mich keine Rolle. Entweder es macht halt Bock oder nicht (oder iwas dazwischen ;) ). Und gerade bei dem plot, bei dem's ja gewissermaßen darum geht, iwas aufzuklären, wären mehr Möglichkeiten seitens des Spielers, selber Entscheidungen zu treffen, welcher Spur man nun wie nachgeht, recht naheliegend gewesen. Im Grunde rennt man halt NPCs und Areale ab. Wär ja schon mal was, wenn man das nid in vorgegebener Reihenfolge tun müsste ;) Und - ist ja nid nur der plot linear, sondern zusätzlich auch noch die maps zu 'nem ziemlich hohen Grad - was gerade was taktische Möglichkeiten angeht halt iwie ...
... im Grunde isses da halt wie Xcom. Mehr Haudrauf Taktik als tatsächlich was mit viel Finesse ^^
DasGraueAuge schrieb am
Pyoro-2 hat geschrieben:Mich haut's nid so vom Hocker, muss ich ehrlich gesagt zugeben. Alles so linear und dazu 'ne strunzdumme Ki ... und über das checkpoint System durfte ich mich auch schon ärgern ^^
Alles eine Frage der Perspektive. Von einer 15-Monate Entwicklung kann man imho keine wirklichen Story-Verzweigungen erwarten. Da bevorzuge ich eine lineare aber dafür gut geschriebene Kampagne. Und geschrieben ist das wirklich gut. Zur KI kann ich nicht viel sagen, aber Hard ist für mich fordernd genug. Da ich das Shadowrun-System nicht kenne empfinde ich auch die Charakterentwicklung als komplex genug.
Das Speichersystem finde ich wirklich bescheuert, aber wenn man verstanden hat, wann gespeichert (immer beim Betreten eines neuen Gebietes) und wie Rewind funktioniert, stört es nicht so extrem.
Pyoro-2 schrieb am
Mich ärgert's nid wegen der Schwierigkeit, sondern einfach wenn ich bspw. nach der Mission noch mit NPCs in der "base" laber -> nextes Mal nochmal und solche Scherze. Ist einfach sinnlos.
Während der KS Kampagne wurde das mMn damit begründet, dass man die verschiedenen Questtrigger etc da nicht in "Gefahr" bringen wollte (man kennt das ja manchmal aus Skyrim, dass dann iwas nicht richtig funktioniert, obwohl man schon mit xy gelabert hat oder so ^^), aber hier isses jezz eh schon 1-2x so gewesen, dass "optionale" Gespräche beim nächsten Dialog sowieso ignoriert werden und ich mich schon fragen muss, was da an mega komplexen Krimskrams bitte das Problem sein soll. Der Rest ist ja eh linear bzw. muss in Checkpoints genauso gespeichert werden ^^
?: muss auch einfach sagen, dass mir diese "low AP" Spielsysteme nie wirklich gefallen, wenn's ernsthaft um Taktik gehen soll. Das war in Xcom schon ziemlich platt und isses hier auch. 1 Schritt laufen kostet gleich viel AP wie 10 Schritte wie Zielen/Schießen oder Heilen, aber nur halb so wie viel wie Granate werfen oder Burstfeuer .... das einfach alles etwas besser abstufbar wenn man mit iwas in der Gegend von 20 AP operiert ;)
FightingFurball schrieb am
Pyoro-2 hat geschrieben:Mich haut's nid so vom Hocker, muss ich ehrlich gesagt zugeben. Alles so linear und dazu 'ne strunzdumme Ki ... und über das checkpoint System durfte ich mich auch schon ärgern ^^
Es kommt drauf an.
Das Spiel ist ziemlich nah am Snes-Orginal, außer das man dort noch farmen konnte :)
Das Checkpoint System ist nicht so problematisch mMn, da bei jedem Ebenenwechsel gespeichert wird und es meist nur 1 bis 2 Kämpfe je Ebene gibt.
Selbst im letzten Level waren es im Maimum 4 Kämpfe auf einer Ebene und nur 2 davon waren schwierig.
Pyoro-2 schrieb am
Mich haut's nid so vom Hocker, muss ich ehrlich gesagt zugeben. Alles so linear und dazu 'ne strunzdumme Ki ... und über das checkpoint System durfte ich mich auch schon ärgern ^^
schrieb am

Facebook

Google+