Divinity: Original Sin: Release erneut verschoben - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Entwickler: Larian Studios
Release:
30.06.2014
30.06.2014
30.06.2014
27.10.2015
27.10.2015
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Divinity: Original Sin
83
Test: Divinity: Original Sin
84
Test: Divinity: Original Sin
84

Leserwertung: 67% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Divinity: Original Sin: Release erneut verschoben

Divinity: Original Sin (Rollenspiel) von Larian Studios / Daedalic Entertainment (PC) / Focus Home Interactive (PS4, Xbox One)
Divinity: Original Sin (Rollenspiel) von Larian Studios / Daedalic Entertainment (PC) / Focus Home Interactive (PS4, Xbox One) - Bildquelle: Larian Studios / Daedalic Entertainment (PC) / Focus Home Interactive (PS4, Xbox One)
Wie Larian Studios heute verlauten lässt, wird der Stapellauf von Divinity: Original Sin nochmals verlegt. Nachdem man zuletzt den Februar angepeilt hatte, nimmt das belgische Studio jetzt das Frühjahr ins Visier für die finale Fassung.

Man wolle die zusätzliche Zeit dafür nutzen, das Feedback von Kickstarter-Unterstützern und Käufern der Early-Access-Version auf Steam umzusetzen. Das Team wolle halt einen entsprechenden Feinschliff und nehme eine Verschiebung in Kauf.

Larian hat außerdem einen neuen Trailer ins Netz gepackt, der schon mal zeigt, was da so im Frühjahr erscheinen soll.

Letztes aktuelles Video: Spring Is Coming


Quelle: Larian Studios

Kommentare

andymk schrieb am
Ein Spiel, das nicht aufgrund arbiträrer Release-Daten und allgemeiner Abzock-Mentalität des Publishers total verbuggt erscheint, wäre in der Tat mal eine nette Abwechslung. Und für sowas ist Early Access ja auch gedacht.
Die Divinity-Spiele waren immer so ein bisschen unter dem Radar, aber spaßige Erlebnisse. Bin mal gespannt, wie der neue Teil sich im Vergleich zu seinen Ahnen so macht; derzeit gibt es auf dem RPG-Markt ja nicht unbedingt starke Konkurrenz, aber natürlich stehen in nächster Zeit mit Pillars of Eternity und Tides of Numenera zwei Titel an, die in genau dieselbe Kerbe hauen. Schau`n mer mal!
Hij@ck3r schrieb am
Kann mich da Drake Junior anschließen, hatte beim Lesen denselben Gedanken - sehr löblich in der Tat. Schön, dass sie diese Chance nutzen, gerade bei so einem Titel wo es auch auf das feine Gefüge der Inhalte, Charaktere etc. ankommt. Jede Ecke, die sie die abfeilen, macht das Spiel runder. Bin gespannt, wies nachher wird!
SethSteiner schrieb am
Bin ja immer noch der Meinung, sie sollten auch noch mal das Cover Artwork überarbeiten, das arme Mädel sieht aus wie eine Einarmige.^^
Drake Junior schrieb am
Sehr löblich! Sollte Schule machen!
...wobei allerdings zu bedenken ist, dass speziell Entwickler, welche sich an einen großen Publisher verkauft haben, oft keine Wahl haben, als an einem vertraglich vereinbarten Termin zu liefern (wenn der Publisher darauf besteht). Ansonsten kommt es oft zu einer Penale.
Marobod schrieb am
BlackStone hat geschrieben:Sicher keine schlechte Entscheidung. Die EA-Version macht Spaß und läuft flüssig und nahezu fehlerfrei, aber das Feedback erscheint umfangreich und i.W. konstruktiv, so dasaß es nicht schaden kann, möglichst viel davon umzusetzen. Wer nicht warten will, kann es ja dank EA schon spielen und je besser die abschließende Bewertung, desto mehr Käufer finden sich im Nachhinein. Zu gönnen wär es ihnen jedenfalls.

Ja eine verschiebung ist grundsaetzlich nie verkehrt , zumindest besser als unfertig herausbringen und dann nach und nach patchen, sowas hilft eher einem Wertungsschnitt als unglaubliches hervorpreschen.
Aber ich mußte zweimal nachschauen beim ersten mal Lesen Deines EA um zu kapieren , daß Du early access meinst XD
Ja das Prinzip kann Segen und Fluch sein fuer beide Seiten.Da man als potentieller kaeufer einen gewissen Einfluß auf die Qualitaet des Spiels nehmen kann ist aber definitiv positiv, das so ein Spiel aber auch nie fertiggestellt werden koennte oder dennoch mies bleibt weil ein Studio stur bleibt , kann sich negativ auswirken (negative Presse).
schrieb am

Facebook

Google+