Pillars of Eternity: Modifikation verbessert deutsche Übersetzung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Release:
26.03.2015
26.03.2015
26.03.2015
29.08.2017
29.08.2017
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pillars of Eternity
90
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 19,99€ bei

Leserwertung: 73% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Pillars of Eternity: Modifikation verbessert die deutsche Übersetzung

Pillars of Eternity (Rollenspiel) von Paradox Interactive
Pillars of Eternity (Rollenspiel) von Paradox Interactive - Bildquelle: Paradox Interactive
Obwohl viele Texte der deutschen Übersetzung von Pillars of Eternity ganz ordentlich gelungen sind, haben sich diverse Rechtschreib- und Grammatikfehler in die lokalisierte Version des Rollenspiels eingeschlichen. So fehlen in Wörtern manchmal Buchstaben, während andere Elemente erst gar nicht übersetzt wurden (z.B. "enchant" anstatt "verzaubern" oder "amount" anstatt "Anzahl"). Bei manchen Gegenständen sind auch die Bezeichnungen mehr oder weniger falsch. Da die Texte praktischerweise in XML-Dateien gespeichert wurden, lassen sie sich einfach editieren bzw. überarbeiten. Basierend auf einem Sammelthread im Obsidian-Forum hat Phobi666 einen (inoffiziellen) "German localization patch" bereitgestellt, der die Qualität der Übersetzung verbessert. Die Modifikation ist nur ein Anfang und behebt längst nicht alle Fehler.

Letztes aktuelles Video: Trailer zum Verkaufsstart


Quelle: Obsidian-Forum
Pillars of Eternity
ab 19,99€ bei

Kommentare

ISuckUSuckMore schrieb am
In Final Fantasy wird das englische Wort "Level" durchweg mit Ebene, als EB abgekürzt :lol:
Ist doch egal! Hab' sogar irgendwo gelesen, dass die alten Games teilweise im Druck auf dem Cover Überstzungs- und Orthografiefehler vorhanden waren :mrgreen:
Steppenwaelder schrieb am
ich find die übersetzung für die menge an text und für paradox verhältnisse auch gar nicht mal sooo übel. Klar, richtig gut is was ganz anderes. Aber ich hab schon weit schlechtere Sachen gesehen. Wäre halt schön, wenn man auch von Paradox aus auch noch dran arbeiten würde.
LordCrash schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:Dann liest du die Texte entweder nicht sehr genau, oder hast weniger Anspruch. Mir tun die Texte jedenfalls weh, da ich in jedem Textblock mindestens einen Fehler, ne Schlampigkeit oder die Bestätigung entdecke, dass der Übersetzer einfach lieblos übersetzt hat, ohne irgendwie sich darüber Gedanken zu machen oder Herzensblut reinzustecken.
z.B. "Sellsword" -> "Söldner-Schwertkämpfer"
Korrekt übersetzt, ohne Frage. Aber "Mietklinge" wäre die "bessere" Übersetzung.
Mietklinge ist die wörtliche Übersetzung, aber keinesfalls eine bessere imo. Zum einen ist das ein konstruierter Begriff und zum anderen gibt es für den englischen Slang "[hired] sword" oder in dem fall "[sell]sword" keine wirkliche deutsche Entsprechung. Das mit "Klinge" zu übersetzen, macht kaum Sinn, weil im Deutschen dazu der literarische Kontext fehlt. Ich kenne zumindest keinen einzigen Fantasyroman, in dem das Wort vorkommen würde, während "hired sword" im englischen Sprachraum durchaus gebräuchlich ist.
Söldner-Schwertkämpfer ist zwar auch konstruiert, aber immerhin stimmt der Sprachgebrauch und der Informationsgehalt. Klingen tut es natürlich trotzdem seltsam, aber das ist nun mal die Natur so mancher Übersetztung, wenn es keine direkten Entsprechungen in verschiedenen Sprachen gibt.
Ich arbeite übrigens an der hier verlinkten Mod mit und habe mich schon durch so manches Textfile des Spiels gekämpft. Insgesamt halte ich die Übersetzung für durchaus gelungen. Da war definitiv jemand am Werk, der was vom Übersetzen versteht und meist stimmen Sprachgebrauch, Bedeutung, Kontext und Stil imo durchaus und stehen dem englischen Original in wenig bis nichts nach. Es gibt allerdings auch einige grobe Schnitzer und viele Nachlässigkeiten und kleinere Tipp- und Grammatikfehler, die ich mal auf ein nicht vorhandenes Lektorat bzw. sehr starken Zeitdruck zurückführe. Ich hoffe, dass Obsidian hier den...
DasGraueAuge schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:Dann liest du die Texte entweder nicht sehr genau, oder hast weniger Anspruch. Mir tun die Texte jedenfalls weh, da ich in jedem Textblock mindestens einen Fehler, ne Schlampigkeit oder die Bestätigung entdecke, dass der Übersetzer einfach lieblos übersetzt hat, ohne irgendwie sich darüber Gedanken zu machen oder Herzensblut reinzustecken.
z.B. "Sellsword" -> "Söldner-Schwertkämpfer"
Korrekt übersetzt, ohne Frage. Aber "Mietklinge" wäre die "bessere" Übersetzung.
Da finde ich persönlich nur Söldner aber deutlich besser. Mietklinge hört sich schon sehr bemüht an. Würde mich in einem Buch beispielsweise eher stören, weil ich beim Lesen immer darüber "stolpern" würde.
Aber ich verstehe was du meinst.
Todesglubsch schrieb am
Dann liest du die Texte entweder nicht sehr genau, oder hast weniger Anspruch. Mir tun die Texte jedenfalls weh, da ich in jedem Textblock mindestens einen Fehler, ne Schlampigkeit oder die Bestätigung entdecke, dass der Übersetzer einfach lieblos übersetzt hat, ohne irgendwie sich darüber Gedanken zu machen oder Herzensblut reinzustecken.
z.B. "Sellsword" -> "Söldner-Schwertkämpfer"
Korrekt übersetzt, ohne Frage. Aber "Mietklinge" wäre die "bessere" Übersetzung.
schrieb am

Facebook

Google+