Star Citizen: 46 Mio. Dollar erreicht und das Ende der Zusatzziele? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Release:
kein Termin
kein Termin
Vorschau: Star Citizen
 
 
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Citizen - 46 Mio. Dollar erreicht und das Ende der Zusatzziele?

Star Citizen (Simulation) von Cloud Imperium Games
Star Citizen (Simulation) von Cloud Imperium Games - Bildquelle: Cloud Imperium Games
Bei Star Citizen ist auch die 46 Millionen-Dollar-Hürde übersprungen worden und daher wird die "verbesserte Scanning-Software" ihren Weg ins Spiel finden. Bei 47 Mio. Dollar soll ein Tuning-Kit für die Triebwerke hinzukommen.

Ein weiteres Zusatzziel schreibt Chris Roberts allerdings nicht aus und fragt stattdessen die Star-Citizen-Community, ob sie weiter Stretch-Goals sehen wollen oder das Geld "einfach" in das Gesamtprojekt fließen soll, schließlich sei es mittlerweile ziemlich schwer zu beschreiben bzw. festzulegen, was durch die nächste Million ermöglicht werden soll und was nicht. Denn das Geld durch die Stretch-Goals würde nie ausschließlich in das genannte Zusatzziel fließen, sondern vielmehr in das Gesamtprojekt. Außerdem würde es wohl immer schwerer werden, der Öffentlichkeit zu erklären, wofür das zusätzliche Geld genutzt werde. Viele Leute würden sich ohnehin nur auf die Höhe der Crowdfunding-Einnahmen stürzen, meint Chris Roberts.

Die Community scheint aber weiter Interesse an Strech-Goals zu haben, da knapp 54 Prozent der Personen, die an der Umfrage teilgenommen haben (bisher über 20.000 Stimmen), "ja" zu weiteren Zusatzzielen gesagt haben. Knapp 25 Prozent möchten keine Zusatzziele mehr sehen und 21 Prozent ist es egal. Die Abstimmung läuft aber noch einige Tage.

Letztes aktuelles Video: MISC Freelancer Lineup - Werbespot


Quelle: RSI, Cloud Imperium

Kommentare

Der Zeitgeist schrieb am
popcorn hat geschrieben:
Der Zeitgeist hat geschrieben:
Balmung hat geschrieben:Wieso? Wird das Spiel schlecht weil sie jetzt mehr als genug Geld haben um das Spiel so umzusetzen wie Roberts sich das vorgestellt hat? ;)

Ach ja, die Vorstellungen von Chris Roberts. Ich kann mich noch erinnern, wie die ersten Präsentationen von Strike Commander und Privateer aussahen, und dann später die fertigen Spiele. Er war schon immer gut im Marketing. :roll:

Jo und ich erinnere mich noch gut das Chris Roberts zu der Zeit für einen Publisher wie EA gearbeitet hat und dieser das Marketing übernommen hat und nicht er selbst. :roll:

Gemeint war damit vor allem das Selbstmarketing.
Zaine schrieb am
Bambi0815 hat geschrieben:
Kajetan hat geschrieben:Naja es ist schon eine Menge für ein AAA-Spiel. Ausser du vergleichst es mit einem Rockstars GTA / Red Dead Redemption.
Oder hier mit diesem PS4 Spiel für 500 Millionen... da ist das aber auch anders.
Und wenn du Spiele wie COD oder Battlefield meinst. Die schlucken ja neuerdings, oder COD seit längerem recht wenig. Ausser man zählt das Marketing zu. Zählst du das Marketing dazu ? Ich nicht.

Star Citizen soll aus 2 Spielen bestehen, wobei das Zweite im Prinzip ein MMORPG darstellt und ist darauf ausgelegt, über die Jahre hinweg erweitert zu werden (Worum es bei den Stretchgoals in den letzten Monaten ging - Inhalte für die Zeit NACH dem Release zu bestimmen.)
Demnach ist ein Vergleich mit Spielen wie Destiny für mich durchaus angebracht.
Wie du darauf kommst, das COD sehr wenig Produktionskosten hat, versteht ich auch nicht. Modern Warf are 2 hat zu.B. reine Produktionskosten von ca. 50 Mio. Dollar.
Und was ebenfalls bedacht werden muss: Das gesammelte Geld ist nicht nur für die Produktion vom Spiel, sondern auch die Instandhaltung (Miete, Gehälter, neue Server, etc.) . Und auch Star Citizen hat Marketingkosten, wer produziert denn die ganzen Filme? Klar, ist natürlich nicht mit zu.B. GTA zu vergleichen, aber auf Dauer frisst so was ganz schön Geld.
Yato schrieb am
Finsterfrost hat geschrieben:Oh ja, das waren sie. Und das DF Modul hat jetzt ja auch schon die ersten Zweifel beseitigt, es steuert sich schonmal richtig gut. :D

Kommt auf das Raumschiff an.^^ Und final ist das auch noch lange nicht, aber es hinterlässt schon einen guten Eindruck.
Bambi0815 schrieb am
Kajetan hat geschrieben:Und auch noch der Hinweis, dass 40-50 Mio. Dollar im AAA-Bereich ein ganz normales, nicht einmal besonders hohes Budget ist.

Naja es ist schon eine Menge für ein AAA-Spiel. Ausser du vergleichst es mit einem Rockstars GTA / Red Dead Redemption.
Oder hier mit diesem PS4 Spiel für 500 Millionen... da ist das aber auch anders.
Und wenn du Spiele wie COD oder Battlefield meinst. Die schlucken ja neuerdings, oder COD seit längerem recht wenig. Ausser man zählt das Marketing zu. Zählst du das Marketing dazu ? Ich nicht.
Finsterfrost schrieb am
Oh ja, das waren sie. Und das DF Modul hat jetzt ja auch schon die ersten Zweifel beseitigt, es steuert sich schonmal richtig gut. :D
schrieb am

Facebook

Google+