Star Citizen: gamescom: Eine Hommage an 2001: Video-Vorstellung der Raumschiffe der Constellation-Klasse - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Release:
kein Termin
kein Termin
Vorschau: Star Citizen
 
 
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Citizen - Video-Vorstellung der Raumschiffe der Constellation-Klasse

Star Citizen (Simulation) von Cloud Imperium Games
Star Citizen (Simulation) von Cloud Imperium Games - Bildquelle: Cloud Imperium Games
Bei der Präsentation von Star Citizen im Rahmen der gamescom wurden die vier Schiffe aus der Constellation-Klasse vorgestellt. Und passend dazu wurde ein "Werbespot" für die Constellation Aquila, die Erforschungsvariante des Raumschiffs, veröffentlicht. Chris Roberts wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass alles, was in dem Video zu sehen ist, aus Ingame-Material besteht und von der Game-Engine gerendert wurden.



Die vier Schiffe (Andromeda, Taurus, Aquila, Phoenix; Preise: 150 bis 350 Dollar - nur das Schiff) aus der Constellation-Klasse sind größer als die bisher im Spiel verfügbaren Raumschiffe. Zudem können mehrere Personen aktiv an Bord sein. Unterstützer, die zur Constellation-Variante gegriffen haben, sollen das Schiff bereits im Hangar stehen haben.


Quelle: RSI, Cloud Imperium

Kommentare

Balmung schrieb am
Mach dich nicht lächerlich, ALLE Schiffe kann man sich auch Ingame erspielen, Niemand muss diese gegen Echtgeld kaufen und das wird man nach Release auch nicht mehr können.
OpiDeluxe schrieb am
Verarschen? Er hat schon so scheiße viel Kohle eingeheimst und will für son paar schnöde 3D Modelle nochmal extra nen Arsch voll Geld haben? Ich habe das Spiel gebackt und freu mich wenns raus kommt aber diese Unart Backer nach dem Release zusätzlichen Content nur gegen Bares zu geben ist die mieseste kacken scheiß drecks Art die es gibt. Ohne Leute wie mich (die Backer eben) wäre das Spiel gar nicht erst zu Stande gekommen und wir haben es bereits bezahlt und damit die Fertigstellung finanziert. Man stelle sich vor, ich gehe zur Bank, kaufe blind ein Haus und bekomme hinterher nur ein halbes. Das ist zwar komplett ausgebaut, wasserdicht und Licht funzt auch aber den Rest des Hauses muss ich mir extra noch kaufen. Kack-Dreck.
Balmung schrieb am
Nett nett, bin mal gespannt ob das Spiel am Ende wirklich so aussieht und ob es auch wirklich flüssig läuft auf entsprechender Hardware, man wird sehen... ^^
schrieb am

Facebook

Google+