Der Herr Der Ringe Online: Helms Klamm: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Turbine
Release:
18.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Der Herr der Ringe Online: Helms Klamm angekündigt

Der Herr Der Ringe Online: Helms Klamm (Rollenspiel) von Warner Bros. Interactive
Der Herr Der Ringe Online: Helms Klamm (Rollenspiel) von Warner Bros. Interactive - Bildquelle: Warner Bros. Interactive
Im Herbst 2013 soll die bereits fünfte Erweiterung des Online-Rollenspiels Der Herr der Ringe Online veröffentlich werden. Publisher Warner Brothers Entertainment und Entwickler Turbine zum Inhalt:

Der Spieler soll an der Schlacht von Helms Klamm teilnehmen können, indem er sich als Soldat an der Hornburg verpflichtet. Die Schlacht soll der größte Konflikt des Online-Rollenspieles werden. Weiterhin wird das Maximallevel auf 95 angehoben, inklusive neuer Fähigkeiten und Klassenspezialisierungen. Zudem würden auch neue Abschnitte der Landschaft im Westen Rohans als Teil der Spielwelt freigeschaltet werden.


Quelle: Pressemitteilung Entwickler

Kommentare

rockhount82 schrieb am
Soraldor hat geschrieben: Bezüglich des Kaufens:
War es nicht so, dass man zwar alle Gebiete begehen konnte, aber über keinerlei Quests (außer Story- und Billboard-Grind-Quests) verfügte und das Leveln somit unerträglich werden konnte?
Genau so ist es.
F2P ist das jeweilige Startgebiet, die Quests in den darauf folgenden Gebieten muss man sich kaufen (dauerhaft freigeschaltet) oder per Abo freischalten (temporär freigeschaltet, gilt nur für die Gebiete aus "Die Schatten von Angmar").
Alle weiteren Gebiete sind "Addon" Gebiete, sprich man muss sich die Addons kaufen um die Quests in den Gebieten zu bekommen. Dazu gehört "Minen von Moria", "Die Belagerung des Düsterwaldes", "Der Aufstieg Isengarts" und "Die Reiter von Rohan". Man kann die Gebiete zwar betreten, aber dort nur Gegner töten und Rohstoffe abbauen. Quests gibts nur die Epischen Bücher.
Zum Shop muss man sagen:
Es gibt bis auf die Schriftrollen zum Entfernen von Relikten aus Legedären Items nichts, was man a.) zwingend braucht oder b.) nicht auch im Spiel erspielen kann.
Der Großteil der Items ist wirklich optional und erleichtert einem nur das Spielen, zwingend notwendig sind nur die Questpacks um weiter zu spielen. Das Ziel war hier ja von vornherein klar:
Abo attraktiv machen! Und F2P bei HDRO heisst im Endeffekt nur, dass man eine zeitlich unbegrenzte Trialversion hat...Alles in Allem ist das F2P / Itemshopsystem im HDRO Fall wirklich sehr gut gelöst imo.
Soraldor schrieb am
@Das_Noobi
Da war ich noch ein wenig schmerzresistenter. Hab nach dem Addon "Bugs von Isengart" aufgehört. Schwebende Mauern stören doch wesentlich die Immersion, ebenso wie die ständig gleichen Quests in Anbetracht eines aufziehenden Konfliktes.
Bezüglich des Kaufens:
War es nicht so, dass man zwar alle Gebiete begehen konnte, aber über keinerlei Quests (außer Story- und Billboard-Grind-Quests) verfügte und das Leveln somit unerträglich werden konnte?
Das_Noobi schrieb am
Super wieder ein Addon zu überhöhten Preisen.... Hab seid Düsterwald mir keins mehr gekauft. Allein wenn ich mir anschaue, was die so für manchen Kram im Item Shop verlangen ist total lächerlich.
clums schrieb am
bondKI hat geschrieben:
cabali hat geschrieben:@bondKI
Das mit dem einloggen könnte vielleicht daran liegen, dass die originalen europäischen Server nicht mehr existieren. Die Charaktere konnten jedoch damals auf einen Turbine Account migriert werden.
Nein daran liegts nicht, denn das hat er längst getan. (Außerdem könnte er sich sonst nichtmal in seinen Account über den Patcher einladen) Turbine schert sich halt einfach einen Dreck darum. Mehr nicht.
Nach meiner Erfahrung werden die aktiv, wenn man den Support anruft. Ist nicht unbedingt ein tolles Zeichen für deren Support, hilft aber...
bondKI schrieb am
cabali hat geschrieben:@bondKI
Das mit dem einloggen könnte vielleicht daran liegen, dass die originalen europäischen Server nicht mehr existieren. Die Charaktere konnten jedoch damals auf einen Turbine Account migriert werden.
Nein daran liegts nicht, denn das hat er längst getan. (Außerdem könnte er sich sonst nichtmal in seinen Account über den Patcher einladen) Turbine schert sich halt einfach einen Dreck darum. Mehr nicht.
schrieb am

Facebook

Google+