7 Days To Die: Kickstarter-Kampagne beendet, alle Zusatzziele erreicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: The Fun Pimps
Publisher: Telltale Games
Release:
2014
28.06.2016
kein Termin
Vorschau: 7 Days To Die
 
 
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

7 Days To Die
Ab 17.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

7 Days to Die: Kickstarter-Kampagne beendet, alle Zusatzziele erreicht

7 Days To Die (Action) von Telltale Games
7 Days To Die (Action) von Telltale Games - Bildquelle: Telltale Games
Die Kickstarter-Kampagne von 7 Days to Die ist ziemlich erfolgreich beendet worden: 200.000 Dollar waren als Mindestziel ausgeschrieben und am Ende standen 507.612 Dollar von 13.876 Unterstützern unter dem Strich. Auch sämtliche Zusatzziele wurden erreicht, z.B. größere Spielwelt, mehr Waffen, Temperatur basierte Überlebenseffekte, steuerbare Fahrzeuge, Charakter-Individualisierung, Verbesserung der Gelände-Darstellung und mehr Wildtiere, die ebenfalls in Zombies verwandelt werden können.



7 Days to Die vermischt Survival-Horror-Ansätze mit der Grundmechanik von Minecraft. Die auf Voxelgrafik basierende, offene Welt, bietet in der Nacht eine Art Tower-Defense, in der es gilt, angreifende Zombie-Horden abzuwehren. Hierfür werden allerdings Waffen, Landminen, Fallen, Motorsägen und Stromgeneratoren benötigt, deren Rohstoffe man in Minecraft-Manier tagsüber sammelt. Ferner muss der Spieler ständig seinen Lebensmittel- und Wasservorrat im Auge behalten. Außerdem wurden Rollenspiel-Elemente mit steigerbaren Charakter-Werten und einem Fähigkeitenbaum implementiert.

Letztes aktuelles Video: Kickstarter-Video


Quelle: Kickstarter

Kommentare

Flintenknilch schrieb am
SectionOne hat geschrieben:Ich freue mich zwar für die Entwickler, da ich das Projekt schon ne Weile auf dem Radar hab, ich war allerdings zu skeptisch um selbst zu backen. Vor allem mit den Strechgoals hab ich bedenken ob man sich da nicht übernimmt!

Naja, weshalb denn?
Unter dem 350.000$ Stretch Goal steht doch extra:
Some items appearing below this point _may_ appear in a _post_release update.
Der Kram bis 350.000 ist den Entwicklern bis zur Veröffentlichung jedoch zuzutrauen.
Inbesondere Zombietiere müssen ja nun keine großartige KI oder so besitzen und ausgehend vom verlinkten Video scheinen die Animationen sowie Umgebungen nun auch nicht allzu arbeitsaufwendig zu sein (verglichen mit anderen Spielen) :-)
Wenn man bei Spielen/Programmen von "nicht arbeitsaufwendig" redet, dann muss man ja immer höllisch aufpassen, weil's in Wahrheit eben doch nicht so wenig Arbeit ist^^
Abgesehen davon reizt mich das Spiel nur leider gar nicht, obwohl es danach aussieht, als würde es dem Spieler einige Möglichkeiten bieten.
Minecraft, Left4Dead, Project Zomboid, DayZ, waren allerdings früher da...und haben vieles vielleicht sogar besser gemacht^^
Lassen wir uns einfach mal überraschen.
SectionOne schrieb am
Ich freue mich zwar für die Entwickler, da ich das Projekt schon ne Weile auf dem Radar hab, ich war allerdings zu skeptisch um selbst zu backen. Vor allem mit den Strechgoals hab ich bedenken ob man sich da nicht übernimmt!
Ba77osai schrieb am
"7 Days to Day vermischt Survival-Horror-Ansätze"
Da hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen, denke mal das soll 7 Days to Die heißen :)
schrieb am

Facebook

Google+