Paranautical Activity: Nach Bedrohung von Gabe Newell von Steam verbannt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fantasy-Shooter
Entwickler: CodeAvarice
Publisher: CodeAvarice
Release:
14.02.2013
14.02.2013
14.02.2013
01.06.2016
01.06.2016
14.04.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Paranautical Activity: Nach Bedrohung von Gabe Newell von Steam verbannt

Paranautical Activity (Shooter) von CodeAvarice
Paranautical Activity (Shooter) von CodeAvarice - Bildquelle: CodeAvarice
Es gibt ein paar Dinge, die man als Indie-Entwickler unterlassen sollte, wenn das eigene Spiel über die Verkaufsplattform Steam angeboten werden soll. Eine öffentliche Todesdrohung an Valve-Mitbegründer Gabe Newell via Twitter gehört ganz offensichtlich dazu.

Nachdem Paranautical-Activity-Entwickler Mike Maulbeck, u.a. unzufrieden mit den Veröffentlichungs-Regularien von Steam, mehrere wütende Tweets über die Unfähigkeit der Verkaufsplattform abgesetzt hatte, wurde er persönlich. Mit "Ich werde Gabe Newell umbrigen. Er wird sterben" wandte er sich an den Valve-Chef selbst.

Als Folge wurde der Indie-Shooter umgehend aus dem Steam-Store verbannt. Wie Valve den Kollegen von Kotaku bestätigte, war dies eine direkte Reaktion auf die Drohung von Maulbeck. 
 

Letztes aktuelles Video: Kickstarter-Video


Quelle: Twitter, Gamespot.com

Kommentare

LePie schrieb am
Kleines (leicht verspätetes) Update: Paranautical Activitiy ist mittlerweile wieder auf Steam verfügbar:
http://store.steampowered.com/app/250580
Code Avarice hat nämlich die IP verkauft, die liegt jetzt in den Händen von Digerati Distribution.
crimsonidol schrieb am
Und ab sofort besser Mike mit Maulkorb.
Knarfe1000 schrieb am
Mike Maulheld - passt auch irgendwie ganz gut.
LePie schrieb am
Isterio hat geschrieben:Er scheint ja Murderbeck zu heissen.
Mike Maulbeck heißt er (wurde hier im Thread bereits genannt). Er hat sich auf Twitter schon vor dieser Angelegenheit - quasi als Halloween-Gag für den Oktobermonat - temporär umbenannt.
Im Rahmen der aktuellen Debatte passt der neue Name natürlich (wenn auch unfreiwillig) ungemein. Es ist fast schon tragikomisch, wie Mike in wirklich jedes einzelne Fettnäpfchen tritt. :P
schrieb am

Facebook

Google+