Action-Adventure
Entwickler: Chucklefish
Publisher: Chucklefish
Release:
22.07.2016
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Starbound: Vault-Update mit antiken Gewölben und Terraforming veröffentlicht

Starbound (Action) von Chucklefish
Starbound (Action) von Chucklefish - Bildquelle: Chucklefish
Chucklefish hat das Vault-Update für Starbound veröffentlicht. Dadurch wird das an Terraria erinnernde 2D-Sandbox-Abenteuer u. a. um antike Gewölbe (Vaults) erweitert, in denen neben alten Technologien auch gefährliche Wächter auf die Spieler warten, wobei sowohl die Dungeons als auch die Bossgegner prozedural generiert werden. Mutige Schatzjäger können dabei sogar Terraformer erbeuten, mit denen man ganze Regionen oder Planeten in komplett andere Biome verwandeln kann. Zudem werden neue Waffen-Upgrades, ein elementbasiertes Schadenssystem sowie weihnachtliche Items versprochen. Das komplette Change-Log von Patch 1.2 kann hier eingesehen werden, während folgendes Video die wichtigsten Neuerungen zusammenfasst:

Letztes aktuelles Video: Vault-Update-Trailer


Quelle: Chucklefish

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Balmung hat geschrieben:Naja, aber es ist ein gutes Beispiel dafür, dass man nicht immer nur nach dem ersten Eindruck gehen sollte, sonst verpasst man womöglich das ein oder andere gute Spiel. ;)
Exakt!
Für mich war ein anderes Beispiel Ghost 1.0. Sah aus wie der millionste Jump 'n' Run Mausaim Clon und, wenn man ehrlich ist, es ist einer.
Aber das Spiel hatte sehr viel Charme, war herausfordernd, aber nicht unfair (kann vielleicht für einige bedeuten, dass es zu leicht ist. :) ) und ich habe keine Minute bereut.
(Oder anders gesagt: Ich habe es durchgespielt, was bei mir wenige Titel schaffen.)
Todesglubsch schrieb am
Wulgaru hat geschrieben: Okay, nach der Logik ist Stardew Valley auch ein RPG-Maker-Spiel würde ich meinen und Starbound auch.
Nö. Bei Stardew Valley erkenn ich das Tileset nicht, während ich bei CrossCode definitiv einige Standard-RPGMaker-Tiles erkenne, die ggfs. nur leicht angepassst wurden. Frag mich aber nicht, wieso dadurch mein Interesse automatisch gen Null sinkt. Ich hab ja auch nichts gegen z.B. SpeedTree-Bäume.
Wulgaru schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
Was ich sagen will: Als Replik auf "Das sieht aus wie RPG-Maker!!" ist "Nein, du Depp" nicht gerade das überzeugenste Argument. ;)
So habe ich mich auch nicht wirklich ausgedrückt. Ich möchte dich aber abermals dazu auffordern mich auf die RPG-Maker-Games zu stoßen die dieses grafische Niveau haben. Ich bin daran ehrlich interessiert, wenn ich wohlmeinend annehme das es nicht nur ein Spruch von dir ist.
Denn das ist so ähnlich wie etwas mit N64-Grafik zu vergleichen wenn mal ne Textur schwammig aussieht. SNES-Look ist nicht gleich RPG-Maker-Look und auch wenn man mit RPG-Maker sehr viel machen kann, sieht man es eben tatsächlich sehr häufig (weil dort eben auch alte Grafiken verwendet werden), während sowas wie Cross Code hier eben aussieht wie ein SNES-Game, aber sehr klar komplexer programmiert und auch grafisch schlicht anders aussieht. Kann man immer noch häßlich finden keine Frage.
Balmung schrieb am
Naja, aber es ist ein gutes Beispiel dafür, dass man nicht immer nur nach dem ersten Eindruck gehen sollte, sonst verpasst man womöglich das ein oder andere gute Spiel. ;)
Und ich finde ein gutes Beispiel für Early Access können nur Spiele sein, die erfolgreich und gut released wurden. Wie schnell es mit super funktionierenden Early Access Titeln es Berg ab bis zum Entwicklungsstillstand gehen kann, wissen wir bereits zur genüge.
Sir Richfield schrieb am
Wulgaru hat geschrieben:Aber du konntest es in meinem Link sofort in Bewegung sehen, ich finde schon das du da jetzt so tust, als wenn ich ein Rätsel gestellt hätte, was man erstmal lösen muss, bevor man erkennt warum ich dieses Spiel als Beispiel für etwas gutes genommen habe.
Ich kenne das Spiel, ich musste deinem Link nicht folgen.
Es geht gerade nicht darum, ob CrossCode ein gutes Beispiel für Early Access ist, sondern nur darum, dass es auf den ersten Blick aussieht wie das hundertdrölfzigste 2D Top-Down RPG.
Bzw. wie ein Vertreter aus dem o.a. Genre der eher actionorientierten 2D Spiele.
Von denen mich übrigens eine Menge dann irgendwie spielerisch enttäuscht haben.
Nebenbei sieht es für mich auf den zweiten und dritten Blick immer noch so aus, live und in Farbe.
Ist aber nicht schlimm, kann ja nicht alles Hyperlight Drifter sein. Jedenfalls spielt es sich bisher ganz gut und ich bin mal gespannt, wie das finale Produkt aussieht und ob ich mich dann motivieren kann.
Was ich sagen will: Als Replik auf "Das sieht aus wie RPG-Maker!!" ist "Nein, du Depp" nicht gerade das überzeugenste Argument. ;)
schrieb am

Facebook

Google+