Axiom Verge: Pixelige Metroid-Hommage erscheint im Mai - auch für PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Thomas Happ Games
Release:
14.05.2015
31.03.2015
31.03.2015
Q3 2016
Q3 2016
Test: Axiom Verge
62

“Die umfangreiche Metroid-Hommage besitzt coole Gadgets, leidet aber unter einer altbackenen Umsetzung in punkto Design und Steuerung.”

Test: Axiom Verge
62

“Die umfangreiche Metroid-Hommage besitzt coole Gadgets, leidet aber unter einer altbackenen Umsetzung in Punkto Design und Steuerung.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Axiom Verge: Pixelige Metroid-Hommage erscheint im Mai auch für den PC

Axiom Verge (Action) von Thomas Happ Games
Axiom Verge (Action) von Thomas Happ Games - Bildquelle: Thomas Happ Games
Der auf PS4 bereits erschienene Arcade-Titel Axiom Verge bekommt eine PC-Umsetzung: Wie Polygon.com berichtet, soll es am 14. Mai soweit sein. Dann wird das Spiel im Humble Store und auf Steam zum Preis von 19,99 Dollar angeboten. Die Unterstützung für Linux und Mac soll relativ kurz nach dem Windows-Release nachgereicht werden. Auch die Vita-Umsetzung ist laut Entwickler Tom Happ nach wie vor in Arbeit. Laut Polygon arbeitet er komplett alleine an Grafik, Soundtrack, Programmierung und sämtlichen anderen Elementen des Spiels. Retro-Freunde dürften den Titel schon etwas länger im Blick haben. Seit der PAX East gilt das sehr stark an Metroid erinnernde Actionspiel als Geheimtipp. Als Inspirationsquelle dienten z.B. Rygar, Contra, Bionic Commando und Blaster Master.

Letztes aktuelles Video: Launch-Trailer


Quelle: Polygon.com

Kommentare

Liesel Weppen schrieb am
Arkatrex hat geschrieben:Es wird als Stilmittel eingesetzt.

Das ist mir schon klar, dass es als Stilmittel eingesetzt wird. Da spricht ja auch nichts dagegen. Aber mittlerweile ist gefühlt jedes zweite Spiel "retro" und wenn man mal die AAA-Titel wegnimt und bei den Indiespielen landet, sind gefühlt 4 von 5 Spielen "retro".
Arkatrex hat geschrieben:Finde ich persönlich auch gut so, denn nur wenige Hersteller schaffen es tatsächlich moderne Grafik bei einem 2D Plattformer vernünftig umzusetzen, auch das die Immersion passt.

Ja, ich hab auch das Gefühl, dass es so manchem Entwickler ganz gut passt, dass "Retro" gerade modern zu sein scheint, weil was "besseres" (auf die Grafik bezogen) würde er sowieso nicht hinkriegen. ;)
Ich bezog mich dabei ja auch nicht darauf, dass alles perfekt FullHD sein muss, aber doch nicht sooo extrem Retro. Man hätte ja noch einen draufsetzen können und das ganze auf 16 Farben beschränken. :roll:
Arkatrex hat geschrieben:Jedoch kann ich mir auch gut vorstellen das für Spieler die nach der C64 / NES / SNES Zeit geboren wurden, solcher Grafik überhaupt nicht zugänglich ist, für mich nachvollziehbar.

Ich stamme aus dieser Zeit, und hab auch nichts gegen die Grafik. Aber bitte nicht an jeder Ecke. Wenn ich Retro will, kann ich auch den Emulator anwerfen. Aber die Zeiten sind nunmal einfach vorbei und ich zocke auch nichtmehr auf einer 36cm 4:3 Röhre, sondern mittlerweile an einem 47" 16:9 LCD.
Wenn das Spiel hier vernünftige Grafik hätte, würde ich es kaufen. So wie es jetzt ist, würde ich es vielleicht für 1,99? kaufen, aber sicher nicht für 19,90?.
Arkatrex schrieb am
Es wird als Stilmittel eingesetzt. Finde ich persönlich auch gut so, denn nur wenige Hersteller schaffen es tatsächlich moderne Grafik bei einem 2D Plattformer vernünftig umzusetzen, auch das die Immersion passt.
Jedoch kann ich mir auch gut vorstellen das für Spieler die nach der C64 / NES / SNES Zeit geboren wurden, solcher Grafik überhaupt nicht zugänglich ist, für mich nachvollziehbar.
Für mich als 83er Baujahr kommt halt wieder ein Retro Gefühl auf, ich kenne diese Grafik und mag sie. Genauso wie Chiptune orientierte Mucke.
Aus dem Grund gefällt mir z.B. auch die C64 Version von Strider am besten. Aber das ist wie so vieles Geschmacksache.
Die GBA Metroids habe ich auch verschlungen wie nix :-)
Liesel Weppen schrieb am
Coole Idee, habe ich irgendwie schon Bock drauf. Super Metroid hab ich erst vor ca. einem halben Jahr mal wieder im Emulator gespielt.
Aber dieser Retrostil geht mir langsam auf die Nerven. Man sieht, dass bei den Effekten, z.b. Explosionen durchaus 3D-Techniken (Pixelshader und so Zeug) eingesetzt werden. Aber warum muss die "normale" Grafik bitte aussehen wie auf (S)NES-Niveau? Es muss ja echt nicht alles 3D sein, es soll ja durchaus ein 2D-Platformer bleiben, aber doch bitte nicht in 320x240 Pixeln. Ein bisschen mehr dürfte da schon sein.
schrieb am

Facebook

Google+