Human Resources: Echtzeit-Strategie: Tentakel-Aliens gegen Riesenroboter und Menschen als Ressourcen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Uber Entertainment
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Human Resources angekündigt

Human Resources (Strategie) von Uber Entertainment
Human Resources (Strategie) von Uber Entertainment - Bildquelle: Uber Entertainment
Nach Planetary Annihilation versucht sich Uber Entertainment erneut an einem Echtzeit-Strategiespiel, das u.a. via Kickstarter finanziert werden soll. In Human Resources übernimmt man entweder das Kommando über eine Armee von uralten Tentakel-Aliens oder kommandiert gigantische Kampfroboter, die sich gegeneinander auf den zerschmetterten Überresten der Erde bekämpfen. Abgesehen davon, dass sich die beiden Fraktionen ziemlich unterschiedlich spielen sollen, gibt es eine sehr "delikate" Ressource zu sammeln und zwar Menschen, die sich z.B. noch in Hochhäusern auf den Erdplateaus befinden.

Generell wollen die Entwickler sowohl den Spielstil als auch das typische Tempo von Command & Conquer mit den großen Schlachten à la Planetary Annihilation verbinden. Bis zu acht Spieler dürfen an den Gefechten auf prozedural generierten und zerstörbaren Karten teilnehmen. Die Partien können ansonsten mit computergesteuerten Gegnern oder Verbündeten aufgefüllt werden. Auch kooperative Matches mit mehreren Spielern gegen KI-Gegner sollen möglich sein.

Im folgenden Kickstarter-Trailer zeigen die Entwickler, wie sie sich das Spiel vorstellen. Echte Spielszenen werden aber nicht gezeigt, es ist vielmehr eine Visualisierung der grundlegenden Idee.



Human Resources wird von einem anderen Team bei Uber Entertainment entwickelt als Planetary Annihilation. Das PA-Team wird sich weiterhin um das planetare Strategiespiel kümmern.

Mindestens 1,4 Mio. Dollar sollen via Kickstarter aufgebracht werden - eine Summe, die in diesem Kickstarter-Jahr noch von nicht erreicht wurde. Seit dem Start der Kampagne am gestrigen Freitag stehen 91.681 Dollar unter dem Strich. Die Finanzierungszeitraum läuft noch 32 Tage. Über Zusatzziele haben sich die Entwickler bereits Gedanken gemacht, aber diese noch nicht bekannt gegeben - abgesehen vom vierten Zusatzziel, das eine weitere Fraktion verspricht (Riesen-Schleime?).

Quelle: Uber Entertainment, Kickstarter

Kommentare

Eladamri schrieb am
Ich will hier nicht Uber mit einem anderen Studio vergleichen, absolut nicht. Aber ist denen nicht bewusst, dass es nicht die beste Zeit ist, ein crowdfunding-projekt vorzustellen, wenn der Erstling nach beidseitiger Meinung noch ein paar Monate von fertig entfernt ist?
Das Spiel klingt interessant und ich werde sicherlich -wie für PA- Vollpreis zahlen, wenn die absehbare Qualität stimmt. Aber man hatte schon noch warten können, bis die Transwellen sich ein bisschen glätten...
Temeter  schrieb am
Phips7 hat geschrieben:Hintergründe und menschliche entschuldigungen gibt es immer. Es steckt sicher keine böse absicht hinter der gesammten situation. Aber das macht es auch nicht viel besser.
Die steam foren mögen eine jauchegrube sein, dennoch ich wäre auch angepisst wenn ich PA mit 80$ unterstützt hätte und nun so kurz nach release verschleudern sie es zum spott preis. Wäre es wenigstens fertig und in ordentlichem zustand ginge das ja noch aber so, ne.
Ist schön das ihre crowd funding aktion gut läuft. Mangel an alternative dürfte da aber auch eine rolle spielen.

Oh, Ich entschuldige die Umstände durchaus nicht, wie gesagt, ich bin mit der Arbeitsweise auch nicht völlig zufrieden. Nach dem Release sollte man nicht mehr auf Vertrauen angewiesen sein, kontinuierliche Entwicklung oder nicht.
Allerdings ist die Kritik an den 80$, genauso wie am 'DLC', sinnlos. Es war immer klar, dass das finale Spiel niemals 80$ kosten würde. Ehrlich gesagt sollte das gesunder Menschenverstand sein, nicht mal AAA-Spiele verlangen so viel Geld. Wer so viel Geld ausgegeben hat, wollte entweder komplett an der Enwicklung teilnehmen, oder das Projekt unterstützen.
Es ist ein bischen herablassend, die jetzt wie getäuschte Naivlinge hinzustellen. :P
btw, dazu waren die niedrigsten KS-Level übrigens 15 und 20$. 60 und 90$ Level waren immer dediziert für frühe Stadien des Spiels gedacht.
Phips7 schrieb am
Temeter  hat geschrieben:
Phips7 hat geschrieben:Ist eigentlich schlimm das es so schnell kommt. Planetary Anihilation ist keineswegs fertig un die arbeiten schon an nem 2ten corwd funding game. Hinzu kommt das im steam forum die meute sich darüber streitet ob sie beschissen wurde.
PA war mal 80$ als early access und nun kurz nach release für -50% bei 15$ zu haben. Der release ist wie lange her? Einen monat? ein paar wochen?
Human Ressources sieht echt geil aus muss ich zugeben. Aber die geschichte dahinter...

Wenn, dann sollte man die Hintergründe aber schon richtig kennen. :wink:

Hintergründe und menschliche entschuldigungen gibt es immer. Es steckt sicher keine böse absicht hinter der gesammten situation. Aber das macht es auch nicht viel besser.
Die steam foren mögen eine jauchegrube sein, dennoch ich wäre auch angepisst wenn ich PA mit 80$ unterstützt hätte und nun so kurz nach release verschleudern sie es zum spott preis. Wäre es wenigstens fertig und in ordentlichem zustand ginge das ja noch aber so, ne.
Ist schön das ihre crowd funding aktion gut läuft. Mangel an alternative dürfte da aber auch eine rolle spielen.
Temeter  schrieb am
Phips7 hat geschrieben:Ist eigentlich schlimm das es so schnell kommt. Planetary Anihilation ist keineswegs fertig un die arbeiten schon an nem 2ten corwd funding game. Hinzu kommt das im steam forum die meute sich darüber streitet ob sie beschissen wurde.
PA war mal 80$ als early access und nun kurz nach release für -50% bei 15$ zu haben. Der release ist wie lange her? Einen monat? ein paar wochen?
Human Ressources sieht echt geil aus muss ich zugeben. Aber die geschichte dahinter...

Wenn, dann sollte man die Hintergründe aber schon richtig kennen. :wink:
PA's Release war in der Tat enttäuschend früh, auch wenn er übrigens nicht das Ende der Entwicklung bedeutet. Aber Uber ist ein Entwickler mit mehreren Teams, welche an mehreren Spielen parallel arbeiten. Ähnlich wurde bei InXile der Kickstarter von Torment sogar vor Release von Wasteland 2 zu ende gebracht.
Hauptsächlich das Timing ist ungeschickt, die Einstellung zu HR wäre mit dem PA-Offline modus sicherlich ein gutes Stück besser. Allein damit wären die meisten Zweifel an der Entwicklung aus der Welt geräumt.
Die Steam Forums sind btw größtenteils nur eine Jauchegrube, für Info's empfiehlt sich eher deren Forum. Dort sind die Devs relativ offen gewesen, die Verzögerung des Offline-modes ist z.B. vor ~3 Monaten bekanntgegeben wurden.
Nach einem Tag ist der Human Resource schon bei fast 3k backer und $120k (überrascht mich btw selbst), was eigentlich viel über den Umfang der 'Empörung' bei Steam aussagt.
Phips7 schrieb am
Ist eigentlich schlimm das es so schnell kommt. Planetary Anihilation ist keineswegs fertig un die arbeiten schon an nem 2ten corwd funding game. Hinzu kommt das im steam forum die meute sich darüber streitet ob sie beschissen wurde.
PA war mal 80$ als early access und nun kurz nach release für -50% bei 15$ zu haben. Der release ist wie lange her? Einen monat? ein paar wochen?
Human Ressources sieht echt geil aus muss ich zugeben. Aber die geschichte dahinter...
schrieb am

Facebook

Google+