Buzz Aldrin's Space Program Manager: Simulation einer Weltraumbehörde - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Polar Motion
Publisher: Slitherine
Release:
31.10.2014

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Buzz Aldrin's Space Program Manager veröffentlicht

Polar Motion und Slitherine haben Buzz Aldrin's Space Program Manager im Slitherine-Shop und bei Steam veröffentlicht. In dem Spiel übernimmt man die Rolle des Direktors einer Weltraumbehörde. Durch die Planung von Projekten, den Start von Weltraummissionen und die richtige Zuweisung von finanziellen Mitteln und Personen, soll man der virtuellen Menschheit helfen, weiter in das Sonnensystem vorzudringen.

Letztes aktuelles Video: Überblick


Von Slitherine heißt es: "Aber der Weltraum ist auch nur ein weiterer Platz im Universum, um einen Gegner herauszufordern. Tatsächlich werden sich Fans von Managementspielen ebenso wie Fans von Spielen mit einem Wettbewerbsfokus in dieser Kampagne des Kalten Krieges, in der die US-Seite mit der sowjetischen Seite im gnadenlosen Wettbewerb um die erste bemannte Mondlandung steht, gleichsam zu Hause fühlen!"

Buzz Aldrin's Space Program Manager war zunächst ein Early-Access-Titel. Der Idee zur Erweiterung des Spiels mit der sowjetischen Weltraumbehörde stammte aus der Community.

Screenshot - Buzz Aldrin's Space Program Manager (PC)

Screenshot - Buzz Aldrin's Space Program Manager (PC)

Screenshot - Buzz Aldrin's Space Program Manager (PC)

Screenshot - Buzz Aldrin's Space Program Manager (PC)

Screenshot - Buzz Aldrin's Space Program Manager (PC)

Screenshot - Buzz Aldrin's Space Program Manager (PC)

Screenshot - Buzz Aldrin's Space Program Manager (PC)

Screenshot - Buzz Aldrin's Space Program Manager (PC)



Quelle: Slitherine

Kommentare

SethSteiner schrieb am
An und für sich finde ich das interessant aber ich denke es wäre besser gewesen teilweise auf 2D anstatt 3D zu gehen. Wenn ich mir die Basis anschaue, wirkt das ganze echt grausig, fast wie Google Earth mit 3D Modellen. Und auch der andere Screenshot hat etwas argh kaltes an sich.
Xyxyx schrieb am
Jo, ist quasi ein Remake von "Race into space", das Uralt-Programm gibt es übrigens legal als Freeware bei http://www.raceintospace.org, nur so als Tipp für Interessierte. War damals die PC-Version eines Brettspiels. Ich habe mir das neue Ding noch nicht geholt, habe zu viele Fragen:
- Sind das nur einige hübsche Grafik-Schmankerl oder sieht das Ding zumindest erträglich aus?
- Beim Original (und der Freeware) ist es so, dass die KI massiv auf Risiko geht (und offenbar weniger für Fehlschläge bestraft wird)
- Das Balancing zwischen den unterschiedlichen Bauteilen war mies. Wenn man eine 90%-Zuverlässigkeits-Rakete hatte, dann ging das ok, aber eine Kapsel wurde z.B. bei einer Mission nicht ein oder zweimal geprüft, sondern bei komplexen Missionen locker 10 mal, was einfach einen Riesen-Zufall eingeführt hat.
Trotzdem erinnre ich mich an schöne Stunden mit dem alten Spiel, einmal hatte ich tatsächlich ohne Reload und sonst Tricks (bei einer ordentlichen Portion Glück) bereits 1965 (mit Reload und Risiko dürfte 64 möglich sein) Juri Gagarin und eine Frau auf dem Mond. Alles super, bis zum Erdathmosphären-Eintritt der Kapsel: Alle tot, Weltraumprogramm kaputt.
Wäre sehr schn, falls ein Interessierter mal die verlinkte Freeware und das neue Spiel neben visuellen Aspekten auch auf KI, Gameplay, Zufall etc. vergleichen könnte
djsmirnof schrieb am
Da kommt mir eine erinnerung hoch.So eine art Spiel gab es schon auf den Amiga 500.
Buzz Aldrin?s Race into Space so war der Name dieses Spiels. :Hüpf: :Hüpf: :Hüpf:
schrieb am

Facebook

Google+