Simulation
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Medieval Engineers: Geistiger Nachfolger zu Space Engineers angekündigt

Medieval Engineers (Simulation) von Keen Software House
Medieval Engineers (Simulation) von Keen Software House - Bildquelle: Keen Software House
Keen Software House hat mit Medieval Engineers sein zweites Konstruktionsspiel, den geistigen Nachfolger zu Space Engineers angekündigt. Anstatt Raumschiffe herzustellen, bauen Architekten diesmal mittelalterliche Gebäude und Maschinen.

Medieval Engineers ist kein Fantasyspiel; es basiert auf Architektur und Technologie von vor etwa 1500 bis 500 Jahren. Es soll keine Technologien geben, die im Mittelalter nicht vorhanden waren. Neben Schlössern und Städten kann man schließlich zeitgemäße Maschinen erstellen.

Die strukturelle Integrität der Gebäude ist dabei eine Neuerung gegenüber Space Engineers. Der Gründer und Geschäftsführer des Entwicklerstudios Keen Software House, Marek Rosa, versicht allerdings, dass die Arbeit an Space Engineers trotz der Ankündigung eines weiteren Titels ungehindert fortgeführt wird - immerhin befindet sich auch der Raumschiffbau noch in einem unfertigen Zustand.

Screenshot - Medieval Engineers (PC)

Screenshot - Medieval Engineers (PC)

Screenshot - Medieval Engineers (PC)

Screenshot - Medieval Engineers (PC)

Screenshot - Medieval Engineers (PC)

Screenshot - Medieval Engineers (PC)

Screenshot - Medieval Engineers (PC)

Screenshot - Medieval Engineers (PC)

Screenshot - Medieval Engineers (PC)

Screenshot - Medieval Engineers (PC)

Screenshot - Medieval Engineers (PC)

Screenshot - Medieval Engineers (PC)


Beide Spiele sollen sogar voneinander profitieren. Neuerungen, die aufgrund der Entwicklung von Medieval Engineers in Space Engineers Einzug gehalten haben oder noch hinzugefügt werden, seien etwa das Positionieren mehrerer Blöcke auf einer Rasterzelle, mechanische Blöcke, die erwähnte strukturelle Integrität oder die Unterstützung von DirectX 11.

Tatsächlich begann die Arbeit an Medieval Engineers bereits Anfang letzten Jahres, als erste Entwickler mit dem Projekt betraut wurden. Laut Rosa wurde das Studio dabei nach Bedarf erweitert. Zwei Teams arbeiten an den beiden Spielen, ein drittes beschäftige sich mit einem noch geheimen Projekt, das sich um künstliche Intelligenz dreht.

2015 soll Medieval Engineers in Steams Early-Access-Programm verfügbar sein. Die erste Fassung wird wahrscheinlich einen Kreativmodus enthalten sowie die Möglichkeit, das Terrain zu begradigen. Ein Überlebensmodus sowie Mehrspieler-Möglichkeiten sollen später hinzugefügt werden.

Letztes aktuelles Video: Debuet-Trailer


Quelle: Keen Software House

Kommentare

Astorek86 schrieb am
Subtra hat geschrieben:Ihr wisst schon das Minecraft als 8 bit Taschenrechner gestartet hat, quasi ein Taschenrechner mit Redstone usw. Da waren auch noch keine Mobs drin.
Das war aber auch noch zu Zeiten, als Minecraft noch keiner kannte. Wenn es heute noch so wäre, bezweifle ich, dass es so erfolgreich gewesen wäre wie es jetzt der Fall ist ;)
Subtra schrieb am
Ihr wisst schon das Minecraft als 8 bit Taschenrechner gestartet hat, quasi ein Taschenrechner mit Redstone usw. Da waren auch noch keine Mobs drin.
Kibato schrieb am
Jim Panse hat geschrieben:Wäre ja cool, wenn sie Space Engineers erst mal eine Art Spielmechanik verpassen. Derzeit ist das kaum was anderes als nen Raumschiffeditor. Ich hatte mir zumindest etwas mehr versprochen. Beim Sandboxspiel Minecraft gibt es schließlich auch Monster, Hunger und das Ende. Also einfach irgendwas, wofür man die Schiffe baut wäre ja schon cool. Ein tieferer Spielsinn oder etwas was für Langzeitmotivation sorgt.
Hab ich mir auch gedacht. Wäre cool wenn es Fallen gibt und endlose Monsterhorden die per Knopfdruck getriggert werden können. :mrgreen:
Jim Panse schrieb am
Wäre ja cool, wenn sie Space Engineers erst mal eine Art Spielmechanik verpassen. Derzeit ist das kaum was anderes als nen Raumschiffeditor. Ich hatte mir zumindest etwas mehr versprochen. Beim Sandboxspiel Minecraft gibt es schließlich auch Monster, Hunger und das Ende. Also einfach irgendwas, wofür man die Schiffe baut wäre ja schon cool. Ein tieferer Spielsinn oder etwas was für Langzeitmotivation sorgt.
schrieb am

Facebook

Google+