Guild Wars 2: Heart of Thorns: Kompakte Events für Einzelspieler mit Ranglisten: Abenteuer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: ArenaNet
Publisher: NCSOFT
Release:
23.10.2015

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Guild Wars 2: Heart of Thorns
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Guild Wars 2: Heart of Thorns - Kompakte Events für Einzelspieler mit Ranglisten: Abenteuer

Guild Wars 2: Heart of Thorns (Rollenspiel) von NCSOFT
Guild Wars 2: Heart of Thorns (Rollenspiel) von NCSOFT - Bildquelle: NCSOFT
In Guild Wars 2: Heart of Thorns wird es eine neue Art von Inhalten geben und zwar Abenteuer. Hierbei handelt es sich um kompakte Events für Einzelspieler, die sich wiederholen lassen und Herausforderungen (mit wenigen Zufallselementen) bieten sollen. Zudem wird es ein Wettkampfsystem in Form von Ranglisten geben. Byron Miller (Designer) erklärt nachfolgend, warum sie die Abenteuer eingebaut haben, welche Ziele sie damit verfolgen und wie das grundlegende Design aussieht.

Wo wir waren
"In frühen Konzeptphasen der Abenteuer nahmen wir einige unserer eher statischen Inhalte wie Fertigkeitsherausforderungen, Sprung-Rätsel und Ansehens-Regionen unter die Lupe. Wir wollten herausfinden, wo es Raum für Verbesserungen gibt. Unser Eindruck war, dass diese Inhalte nicht genug motivierten, einen abgeschlossenen Inhalt erneut zu spielen. Außerdem waren sie nicht optimal in die Spielwelt und die Geschichte Tyrias integriert und boten nicht ausreichend Anlass zu sozialer Interaktion. Da unsere Events auf einer offenen Welt basieren, war nicht immer klar, an welchen Aktivitäten man teilnehmen kann, wenn gerade kein Event stattfindet. Das führte des Öfteren zu dem Eindruck, dass es nichts zu tun gibt, wenn gerade keine aktiven Events vorhanden sind.

Diese Probleme wollen wir mit den Abenteuern beheben. Jedes Abenteuer bietet einen scheinbar einfachen Weg zum Sieg, bei dem ihr Strategie, Übung und Beherrschung benötigt, um erfolgreich zu sein.

Wo wir hin möchten
Bei den Abenteuern könnt ihr eine Vielzahl eurer Fertigkeiten verbessern. Wenn ihr an Abenteuern teilnehmt, werden euer Beherrschungs-System und eure Spielerfertigkeiten und -verwandlungen verwendet. Auf diese Weise werden verschiedene Erlebnisse und Herausforderungen ermöglicht. Ein gutes Beispiel ist unser Schießbuden-Abenteuer in der Grünen Schwelle.

Ein Paktschiff mit menschlichen Adeligen ist im Maguuma-Dschungel abgestürzt. Die Überlebenden, die angesichts ihrer Notlage von Angst erfüllt sind, haben Übungspuppen aus ihren Kleidern gefertigt, um mit ausgemusterten Pakt-Gewehren ihre Präzision zu verbessern. Schnappt euch eine Waffe und bringt den Adeligen das ein oder andere über die Schießkunst bei.

Die Idee dieses Abenteuers ist einfach: Ihr müsst in kurzer Zeit so viele Ziele wie möglich treffen, bevor die armseligen Bastelfertigkeiten der Adeligen ihr Opfer fordern und die Übungspuppen auseinanderfallen. Euer Gewehr hat gerade noch genug Munition für ein paar Schüsse. Zusätzliche Munition könnt ihr in der Umgebung einsammeln. Munition erhaltet ihr außerdem von den Adeligen, wenn ihr eure Präzision und euer Können unter Beweis stellt.

Es ist jedoch nicht ganz einfach, sich in dem Gebiet zurechtzufinden. Die Übungspuppen sind über das ganze Areal verteilt. Ihr müsst euch nicht nur die Reihenfolge merken, in der sie erscheinen, sondern bei zunehmender Punktzahl auch in Sekundenbruchteilen entscheiden, welche der immer zahlreicher auftauchenden Übungspuppen ihr ins Visier nehmt und welche ihr zurücklasst.

Um in diesem Abenteuer eine Gold-Bewertung zu erhalten, solltet ihr euch merken, wo ihr Munition und Pilze zur Erhöhung eurer Geschwindigkeit findet. Schätzt ab, wo das nächste Ziel auftaucht. Es ist auch hilfreich, wenn ihr mehrere Schüsse in Folge abgeben könnt, ohne euch bewegen zu müssen. Wir haben alle Abenteuer so gestaltet, dass ihr die Fertigkeiten erlernen könnt, die ihr zum Meistern des jeweiligen Abenteuers benötigt. Das Wiederholen der Abenteuer wird dabei zu einem essentiellen Bestandteil.

Das Grunddesign
Die Abenteuer basieren auf bestimmten Designkonzepten, die das Erlebnis maßgeblich bestimmen. Wenn ihr an einem Abenteuer teilnehmt, dann habt ihr euer Schicksal selbst in der Hand. Das bedeutet, dass kein anderer Spieler direkten Einfluss auf euren Erfolg oder Misserfolg haben sollte. Bei allen Abenteuern, bei denen ihr gegen Monster kämpft, handelt es sich um Instanzen. Wir haben außerdem sichergestellt, dass ihr euch bei Abenteuern in der offenen Welt nicht mit anderen Spielern um Ressourcen oder Ziele streiten müsst.

Uns war zudem wichtig, Zufallselemente in den Abenteuern zu minimieren. Sollte euch trotzdem manches willkürlich erscheinen, dann seht euch die zugrunde liegenden Muster und das System genauer an.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist unserer Meinung nach auch die schnelle Wiederholbarkeit. Dazu gehört die Möglichkeit, ein Abenteuer schnell beenden und neu starten zu können. Wenn ihr ein Abenteuer aus irgendeinem Grund neu starten wollt, dann könnt ihr das tun, indem ihr das Abenteuer beendet. Für einen Neustart klickt ihr auf die entsprechende Schaltfläche. Ihr werdet dann an den Startpunkt des Abenteuers teleportiert. Wir verstehen, dass der Leerlauf zwischen den Versuchen so kurz wie möglich sein sollte, wenn ihr euch eine Platzierung in der Rangliste sichern wollt und jede Sekunde zählt.

Schließt ihr Außenposten und Events in der Welt ab, werden neue Abenteuer freigeschaltet. Wenn ihr oder andere Spieler alle Events eines Gebietes wahrnehmen, dann stehen immer noch mehr als genug Inhalte zum Abruf bereit, die unabhängig von der offenen Welt sind.

Ranglisten
Bei den Abenteuern geht es darum, das Spiel zu beherrschen. Es lag also nahe, ein Wettkampf-System einzuführen, in dem ihr eure Fertigkeiten unter Beweis stellen könnt. Jedes Abenteuer hat eine eigene Rangliste, mit deren Hilfe ihr eure Leistungen mit denen eurer Freunde und Gilden-Kameraden messen könnt. Das fördert die soziale Interaktion.

Neben Ruhm und Ehre könnt ihr in den Ranglisten auch um tolle Belohnungen kämpfen. Alle Ranglisten halten eine tägliche Belohnung für die Teilnahme bereit. Die großen Belohnungen gibt es jedoch für die höchsten Platzierungen. Jede Rangliste ist in drei Ränge unterteilt, ähnlich wie bei Gold, Silber und Bronze. Ihr benötigt eine Mindestpunktzahl oder dürft eine bestimmte Höchstzeit nicht überschreiten, um eine Platzierung in diesen Rängen zu erreichen. Wenn ihr in diese prestigeträchtigen Ränge aufgenommen werdet, erhaltet ihr den Lohn für eure Mühen."


Letztes aktuelles Video: E3-Trailer 2015 - Gildenhallen


Quelle: NCSOFT und ArenaNet

Kommentare

Stalkingwolf schrieb am
Guild Wars 2 ist ein Nebeneinander und kein Miteinander.
Daher ist das logisch was ArenaNet hier anbietet.
Man muss aber sagen, das einige der Solo Sachen ganz ok sind. z.b Spießrutenlauf der Königin.
Ist ja ca so wie die Grubenkämpferarena in WoW.
Aurellian schrieb am
Konsequent in dem MMO für absolute Solo-Spieler (wer einen Widerspruch findet, darf ihn behalten).
schrieb am

Facebook

Google+