Halo Online: Modder wollen die Beschränkung auf Russland aufheben und eine eigene Version entwickeln - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Saber Interactive
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Halo Online: Modder wollen die Beschränkung auf Russland aufheben und eine eigene Version entwickeln

Halo Online (Shooter) von Innova Systems / 343 Industries
Halo Online (Shooter) von Innova Systems / 343 Industries - Bildquelle: Innova Systems / 343 Industries
Vor zwei Wochen kündigte Microsoft Halo Online an: Dabei handelt es sich um einen Free-to-play-Shooter für den PC, der im Frühjahr 2015 (zunächst) nur in Russland an den Start gehen sollte. Als Grundlage nutzt Saber Interactive die Halo-3-Engine, was betagteren Rechnern entgegen kommen soll. Dem Modding-Team ElDorito scheint die Beschränkung auf Russland ganz und gar nicht zu gefallen - das berichtet Torrentfreak.com (via uk.ign.com). Nachdem der Code des Spiels durchgesickert war, schnappte sich die Gruppe das Spiel und arbeitet jetzt mittels Hack an einer eigenen Version: Sie soll kostenlos in aller Welt spielbar sein und keinerlei Pay-to-win-Elemente enthalten (wie es die Gruppe auf lange Sicht für das Original befürchtet). Microsoft ließ sich das offenbar nicht bieten und habe prompt mit einer DMCA-Aufforderung zum Offlinestellen der Daten reagiert. Bei ElDorito scheint aber kein Unrechtsbewusstsein vorzuherrschen. Gegenüber Torrentfreak habe sich das Mitglied "Woovie" folgendermaßen geäußert:

"Als jemand, der in die Spieleentwicklung involviert ist, sympathisiere ich in Copyright-Fragen mit einigen Entwicklern. Dieser Fall verhält sich meiner Meinung nach aber anders. Das Spiel soll ohnehin kostenlos sein. Die PC-Gemeinde hat viele Jahre lang regelrecht nach Halo 3 geschrien, und bei diesem Leak haben wir unsere Chance gesehen. Der Fakt, dass wir theoretisch das Spiel bringen könnten, das alle wollen, ohne den hinzugefügten Kram, der das Spiel ruinieren würde - das wäre etwas, auf das wir wirklich stolz wären. (...) Ich sehe das hier nicht als schädigend an, wie manche Leute behaupten. Ich glaube keine Sekunde daran. Wir arbeiten daran, das Erlebnis der Leute zu verbessern, es zu denen zu bringen, die es sowieso nicht hätten spielen können.

Ein Microsoft-Sprecher sieht die Lage in einem Statement gegenüber der britischen Ausgabe von ign natürlich anders:

"Wir sind zwar begeistert davon, dass außerhalb von Russland so viel interesse an dem Spiel besteht, doch die Beta von Halo Online ist ein PC-Erlebnis, welches speziell auf den Geschmack, die Technik und die Infrastruktur des russischen Marktes zugeschnitten wurde und sich darüberhinaus noch in einem frühen Stadium befindet. Daher wollen wir eine Qualitätserfahrung für unsere Beta-Teilnehmer in Russland sicherstellen, die durch unauthorisierte Nutzung beeinträchtigt werden könnte."

Da das Spiel durchweg als Beta bezeichnet wird, besteht natürlich die Möglichkeit, dass Microsoft sich die Möglichkeit einer späteren Veröffentlichung in westlichen Märkten offenhält.



Letztes aktuelles Video: Debuet-Trailer


Quelle: torrentfreak.com (via uk.ign.com)

Kommentare

chichi27 schrieb am
Balmung hat geschrieben:Wenn ich an Modden denke, dann ist sind das solche Mods, gegen die auch der Entwickler nichts hat.
Konami wollte das bei Doa5 auch nicht. Also nee ist schon nicht so.
monotony schrieb am
Balmung hat geschrieben:Das ist für mich nicht modden, da geht es nicht darum das Spiel zu erweitern sondern schlicht von den offiziellen Servern abzukapseln oder schlicht nichts zahlen zu müssen (bei MMOs). Und dennoch sind das die wenigsten Online Spiele, die meisten sind nicht modbar weil das schlicht Online Cheaten entspricht und da hat der Entwickler was dagegen. Dass das einigen Spieler schlicht egal ist, darüber brauch wir nicht reden. Wenn ich an Modden denke, dann ist sind das solche Mods, gegen die auch der Entwickler nichts hat.
was für DICH modden ist, kann mir vollkommen egal sein. was eine mod ist, und was nicht, ist weder vom einverständnis des rechteinhabers, noch vom zweck der modifikation abhängig. und selbst nach deiner definition sind sogut wie alle online spiele modbar. ob du nun in stormwind aus world of warcraft iron maiden für die hintergrundmusik einsetzen oder in call of duty mit pinguinen schießen willst. dass das nicht auf offiziellen servern stattfinden kann, sollte klar sein.
Balmung schrieb am
Das ist für mich nicht modden, da geht es nicht darum das Spiel zu erweitern sondern schlicht von den offiziellen Servern abzukapseln oder schlicht nichts zahlen zu müssen (bei MMOs). Und dennoch sind das die wenigsten Online Spiele, die meisten sind nicht modbar weil das schlicht Online Cheaten entspricht und da hat der Entwickler was dagegen. Dass das einigen Spieler schlicht egal ist, darüber brauch wir nicht reden. Wenn ich an Modden denke, dann ist sind das solche Mods, gegen die auch der Entwickler nichts hat.
monotony schrieb am
Balmung hat geschrieben:Davon abgesehen sind die wenigsten Online Spiele, außer sie haben offiziellen Mod Support, modbar.
herrje, du ahnungsloser :D das ist wohl eher umgekehrt. die wenigsten (online) spiele sind nicht modbar, support hin oder her. mmorpgs werden auf freeshards in eigenen versionen gespielt. es wird ein warcraft 3 remake auf basis von starcraft 2 entwickelt. die leute zocken selbst singleplayer spiele wie gta san andreas oder gothic II im multiplayer.
ob sich der aufwand immer lohnt, ist natürlich eine andere sache. aber solange spieldateien nicht durch magie geschützt werden, sind sie veränderbar. und selbst dann bin ich mir nicht so sicher, ob man nicht doch wege finden wird. so war es, so ist es und so wird es immer sein.
Balmung schrieb am
Danke, ich frage mich gerade wieso ich dich auf meiner Ignoreliste habe, jetzt weiß ich es sofort wieder. ;)
Und was das modden angeht, hier geht es nicht darum einfach nur einen Beta Client zu modden, sondern hier geht es um durch irgend eine Lücke beschafften Source Code, der so niemals in die Hände von Moddern geraten sollte. Davon abgesehen sind die wenigsten Online Spiele, außer sie haben offiziellen Mod Support, modbar.
schrieb am

Facebook

Google+