Expeditions: Viking: Das Wikingerdorf wird angegriffen: Spielszenen zeigen das rundenbasierte Kampfsystem - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Runden-Strategie
Entwickler: Logic Artists
Release:
27.04.2017
Test: Expeditions: Viking
60

“Die Fülle an Spielmechaniken macht neugierig, aber wird schnell zum Fluch, denn zu wenig greift ineinander. Der Kampf enttäuscht, das Rollenspiel ist oberflächlich, die Erkundung fade. Die befriedigende Wertung wird vor allem durch die Freiheit der Entscheidungen gerettet.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Expeditions: Viking
Ab 27.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Expeditions: Viking - Das Wikingerdorf wird angegriffen: Spielszenen zeigen das Kampfsystem

Expeditions: Viking (Strategie) von EuroVideo und IMGN.PRO
Expeditions: Viking (Strategie) von EuroVideo und IMGN.PRO - Bildquelle: EuroVideo und IMGN.PRO
Einen ausführlichen Blick auf das rundenbasierte Kampfsystem in Expeditions: Viking erlaubt das folgende Spielszenen-Video. Zu sehen ist, wie ein Angriff auf das eigene Wikingerdorf in der Frühphase des Spiels zurückgeschlagen wird. Die Entwickler gehen dabei auf die Charaktere, ihre Kampffertigkeiten und die Neuerungen im historischen Taktik-Rollenspiel ein. Im Gegensatz zum Vorgänger wird man diesmal die Karte in Echtzeit erkunden bzw. erforschen können. Erst wenn es zu einem Kampf kommt, wird in den Rundenmodus gewechselt. Expeditions: Viking soll in Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Russisch und Polnisch zur Verfügung stehen (jeweils Text). Es soll im ersten Quartal 2017 erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Devs Play - The Northmen Raid


Quelle: Logic Artists Newsletter

Kommentare

Todesglubsch schrieb am
Kajetan hat geschrieben: Wie immer ... kommt darauf an, was Dir gefällt :)
Wenn ich mich erinnere glaube ich, dass ich mit dem eigentlichen Kampf- und Charaktersystem durchaus meinen Spaß hatte. Aber ich hab mich früher oder später immer auf der Landkarte verlaufen, bzw. bin ziellos umhergeirrt und verlor Nahrung, bzw. wurde von irgendwelchen unbesiegbaren Gegnern angegriffen.
Ich glaub auch der Anfang hatte mich nicht wirklich gepackt, weil man im Grunde von einer "spannenden" Textbox zur nächsten rennt.
Kajetan schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:In diesem Zusammenhang: Lohnt sich mittlerweile das erste Expeditions? Hab's nie wirklich weit gespielt, weil immer irgendwas passiert ist, das mich aus der Bahn geworfen hat.
Wie immer ... kommt darauf an, was Dir gefällt :)
Für mich war's ein nettes Taktik-RPG mit interessantem Setting, erstklassigen Dialogen und solidem Gameplay. Graphisch so zwischen "Ohh, hübsch" und "Jesses, bläärghll". Erstklassiger Soundtrack (https://leobadinella.bandcamp.com/album ... soundtrack).
Todesglubsch schrieb am
In diesem Zusammenhang: Lohnt sich mittlerweile das erste Expeditions? Hab's nie wirklich weit gespielt, weil immer irgendwas passiert ist, das mich aus der Bahn geworfen hat.
schrieb am

Facebook

Google+