Steam: Filme, Serien und Musik, Änderungen am Steam-Controller - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Steam: Filme, Serien und Musik, Änderungen am Steam-Controller

Steam (Sonstiges) von Valve Software
Steam (Sonstiges) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Heute hat Valve erstmals seine Steam Dev Days getaufte Entwicklerkonferenz eröffnet. Im Gegensatz zu anderen Veranstaltungen wie der GDC ist diese nicht der Presse zugänglich - dank fleißig twitternder Besucher gibt es jedoch das eine oder andere Infohäppchen. So erfährt man u.a., dass der Hersteller allen Anwesenden neben kleineren Beigaben auch eine Steam Machine von Gigabyte sowie einen Steam-Controller spendiert. Für jene, die keine weite Anreise hatten, haben sich die Ausgaben für das Ticket also mehr als rentiert.

Laut Valve kommt Steam mittlerweile auf 75 Mio. aktive Nutzer. Jose Illitzky von United Front Games zitiert außerdem Anna Sweet, die da wohl verkündete: Man wolle auch Musik, Filme und Fernsehangebote zu SteamOS (und damit sicherlich: Steam allgemein) hinzufügen, bevor die erste Endkunden-Version des Linux-basierten Systems veröffentlicht wird. SteamOS kann zwar bereits bezogen werden - Valve selbst empfiehlt aber nur linuxkundigen Nutzern eine Schnuppertour. Auch fehlen derzeit noch reichlich Treiber.

Valve hatte schon früher Multimedia-Ambitionen durchblicken lassen - weitere Inhalte würden der nächste logische Schritt sein, nachdem man das Angebot schon um allgemeine Software erweitert hatte.

Die Mannen um Gabe Newell schlüsselten außerdem den 2013er Absatz nach Regionen auf.

Änderungen am Steam Controller

Laut Tom Rawlings wurde zudem mitgeteilt, dass der Steam-Controller wohl keinen Touchscreen bekommt. Jenes Element war zusammen mit der Hardware vor einigen Monaten enthüllt worden - bei den Test-Versionen des Pads wurde allerdings darauf verzichtet. Es werde außerdem weitere Änderungen geben, bevor die finale Version erscheint. Der Controller setzt im Moment übrigens auf handelsübliche AA-Batterien.

Das Gamepad ist frei programmierbar bzw. konfigurierbar. Entwickler können das Gerät nativ über eine spezielle Software-Schnittstelle ansprechen; im Legacy-Modus hält der PC den Controller bekanntermaßen für Maus und Tastatur. Mischformen von nativem und Legacy-Modus seien ebenfalls möglich. Über die bereits in Steamworks integrierte Schnittstelle können pro PC bis zu 16 Steam-Controller gleichzeitig angesprochen werden.

Eine weitere auffällige Änderung: Valve hat basierend auf dem bisherigen Feedback auch das Knopf-Layout modifiziert. Unter den beiden Circle-Pads sind jetzt zwei Vierer-Sets zu finden. Das linke kann einem klassischen Steuerkreuz entsprechen, das rechte den von anderen Controllern vertrauten Knöpfen - für Linkshänder kann aufgrund der Symmetrie umgeschaltet werden.

Damit erweitert Valve das Eingabegerät um vertraute Elemente, macht es flexibler und gestaltet den Umstieg einfacher. Der Hersteller reagiert damit auf einen Kritikpunkt am ersten Prototypen: Bei gewisser Software, z.B. Geschicklichkeitsspielen wie Super Meat Boy, erwies sich das Circle-Pad nur als mäßiger Ersatz für die üblichen Knöpfe und das Steuerkreuz, da sich aus dem Controller hervorstehende, mit den Daumen fühlbare Tasten als vorteilhaft erweisen.

Update: Ein Konzeptbild des neuen Steam Controllers (oben, via Engadget) im Vergleich zum alten (unten):






Quelle: via Gamasutra

Kommentare

MagicSkin schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben:
MagicSkin hat geschrieben:
Stalkingwolf hat geschrieben:Filme und Serien hoffentlich in 1080p und nicht in dem misserablen 720p wie iTunes sie anbietet.
Mein AppleTV leiht mir Filme in 1080p aus und das ist nichts anderes als iTunes.
Liefert Apple auf dem AppleTV andere Filme aus wie im iTunes Store auf dem PC.
Weil dort sind alle HD Filme nur in 720p. Steht ja bei jedem Film daneben.
Daher leihe ich mittlerweile nur noch Filme über Xbox Live, weil dort sind sie in 1080p.
Hm, wie gesagt, bisher bin ich davon ausgegangen, dass sich das AppleTV aus iTunes bedient. Ich habe extra nochmal nachgeschaut, bei ATV sind es 1080p. Ich bringe mal in Erfahrung wo der Unterschied liegt bei iTunes~AppleTV.
MagicSkin schrieb am
FfAaLlAaFfEeLl hat geschrieben:
MagicSkin hat geschrieben:
Yossarian22 hat geschrieben: Da ich bisher vom Verkaufskonzept bei Steam sehr angetan war (habe inzwischen weit über 100 Spiele ohne das Gefühl zu haben, betrogen worden zu sein), hoffe ich, dass man bei Filmen einen ähnlich kundenorientierten Weg geht. Sprich, Filme und Serien (komplett) zu fairen Preisen. Leider sind bei Filmen nach wie vor illegale Streaming-Plattformen der komfortabelste Weg, wenn Steam das beheben kann, bin ich dabei und zahle auch gerne 1-2 Euro für einen guten Klassiker. Mehr allerdings nicht. Solange die Filmbrache der Meinung ist, man müsse für 50 Jahre alte Filme weiterhin Unsummen verlangen, obwohl man inzwischen durch Kino, Fernsehn, Video, DVD und Blueray 5-6x für das gleiche Produkt abkassiert hat, werde ich weiterhin andere Wege nutzen.

Illegale Streamingplattformen sind natürlich der konfortabelste Weg und es gibt sie (leider) auch in guter Qualität, an wirklich klares HD oder BluRay kommen diese aber nicht ran und werden sie auch hoffentlich nie.
Ich kann verstehen, wenn du nicht bereit bist für "alte Schinken" mehr als 1-2 Euro zu zahlen, muss aber Mast Chief 1978 recht geben:
Master Chief 1978 hat geschrieben: Wenn so ein Film aufwändig Restauriert und Digitalisiert werden muss ist das bestimmt nicht billig und das Resultat kann sich dann meistens auch wirklich sehen lassen.
Der einzige Grund warum ich ab und an streaming-Platformen benutze ist, damit ich Filme in Originalsprache anschauen kann. Wie ist es bei Netflix und co. ? Gibt es da verschiedene Sprachen zur Auswahl? Hab noch nie sowas benutzt.
Ich sehe auch immer die englische OT, bei watchever kannst du sie auswählen
Nightfire123456 schrieb am
Schade, den Touch Screen in der mitte fand ich eine gute Idee. Jetzt wirkt die Stelle wo der Screen war doch ziemlich leer
Master Chief 1978 schrieb am
Yossarian22 hat geschrieben: Deshalb habe ich die zumindest schwache Hoffnung, dass Steam die absurde Preispolitik der Filmindustrie vielleicht etwas nach unten korrigieren kann.
Dazu müssen Sie über Preise und der Komfort genug Argumente liefern um illegale Möglichkeiten auszustechen. Bei Spielen ist es ihnen ja gelungen.
Find die Preise für Filme garnicht so absurd, immerhin müssen davon wie beim Spieleverkauf einige Kosten gedeckt werden, klar vieles fällt bei der Online Distribution weg aber ich denke nicht das sich da Preislich viel unterschied zu XBL oder PSN entwickeln wird.
Bei Spielen sieht das etwas anders aus weil die PC Spiele von je her billiger als Konsolenspiele waren und auch immer viel schneller im Preis gefallen sind.
Und die Preise von Blurays wenn sie nicht gerade neu auf dem Markt sind finde ich garnicht so Absurd, da finde ich deine Preis vorstellungen schon eher Absurd! :roll: Denn weißt du schon das neueste, der Verkaufspreis steht bei so ziemlich keinem Produkt was du kaufst in Relation zum Herstellungspreis!
dx1 schrieb am
Player w0n hat geschrieben:Valve scheint wohl die bessere "Wohnzimmer-Strategie" zu haben.
Auch wenn diese Entwicklung fuer mich persoenlich nicht sonderlich von Interesse ist, ist es dennoch
eine spannende Sache. Vor allem wenn man bedenkt, wie rueckstaendig und verbesserungsbeduerftig Lovefilm, Maxdome und Co hier in Deutschland sind. Wenn ich da jemanden was zutraue, dann Valve.
Vielleicht wird ja über diesen (Um-)Weg endlich bei Steam eine Alterskontrolle implementiert. Aber erstmal abwarten, wann das überhaupt nach Europa und Deutschland kommt ...
abcde12345 hat geschrieben:Für mich ist man ein Idiot wenn man meine Sicht (Meinung!=Fakten) nicht teilt.
Den Satz verstehe ich wahrscheinlich falsch, besonders durch die Einklammerung. Willst Du damit sagen, dass Deine Sicht einzig daraus besteht, dass Meinungen und Fakten verschiedene Dinge sind? Der Rest Deines Beitrags sah aber nach noch mehr "Sicht" Deinerseits aus. Ohne Klammer jedoch gäb's keinen Grund mehr, jemals wieder etwas von Dir zu lesen, geschweige denn, darauf zu antworten. Ich bin verwirrt und bitte um Klarstellung. :Häschen:
schrieb am

Facebook

Google+