Cities: Skylines - After Dark: Erscheint Mitte September und nächtliche Eindrücke aus der Stadt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Aufbau-Strategie
Entwickler: Colossal Order
Publisher: Paradox
Release:
24.09.2015

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Cities: Skylines - After Dark
Ab 19.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Cities: Skylines After Dark erscheint Ende September und nächtliche Eindrücke

Cities: Skylines - After Dark (Strategie) von Paradox
Cities: Skylines - After Dark (Strategie) von Paradox - Bildquelle: Paradox
Die erste Erweiterung "After Dark" für Cities: Skylines wird weltweit am 24. September erscheinen und 14,99 Dollar kosten (DLC-Fahrplan). Das Add-on wird u.a. einen Tag-Nacht-Wechsel mit sich bringen. Wie die Städte am Abend und in der Nacht aussehen können, versucht Paradox Interactive auf den folgenden Screenshots zu demonstrieren und auch ein kleiner Forum-Beitrag befasst sich mit der virtuellen Nacht.

Screenshot - Cities: Skylines After Dark (PC)

Screenshot - Cities: Skylines After Dark (PC)

Screenshot - Cities: Skylines After Dark (PC)

Screenshot - Cities: Skylines After Dark (PC)

Screenshot - Cities: Skylines After Dark (PC)

Screenshot - Cities: Skylines After Dark (PC)

Screenshot - Cities: Skylines After Dark (PC)

Screenshot - Cities: Skylines After Dark (PC)

Screenshot - Cities: Skylines After Dark (PC)

Screenshot - Cities: Skylines After Dark (PC)

Screenshot - Cities: Skylines After Dark (PC)

Screenshot - Cities: Skylines After Dark (PC)

Features von Cities: Skylines After Dark:
"In After Dark wird es Abend, Nacht und wieder Morgen in den Städten der Spieler. In der Dunkelheit werden die Städte anders aussehen und die Bewohner werden sich anders verhalten. Neue Handelszonen mit Freizeitfokus werden bei Nacht zur Partyzone, wo die Bürger sich nach der Arbeit in Nachtclubs, Karaoke-Bars und anderen Unterhaltungsmöglichkeiten vergnügen. Bei nächtlichen Trips hilft dabei auch der Taxi-Service. Tagsüber machen die neuen Geschäfte an der Strandpromenade richtig Umsatz, zum Beispiel mit Jetski-Vermietung und Strandrestaurants. Für Einwohner, die es mit dem Spaß übertrieben haben, werden Gefängnisse helfen, die Ordnung in der Stadt wiederherzustellen.

  • Freizeit und Luxus: Nachtclubs, Restaurants, Bowlingbahnen und andere Freizeiteinrichtungen werden bei Nacht besonders lebendig.
  • Service mit einem Lächeln: Neue Stadt-Dienstleistungen werden Kriminelle von der Polizeiwache zum Gefängnis transportieren, während Frachtzentren und internationale Flughäfen Industrie und Tourismus aufblühen lassen. 
  • Surf & Turf: Handelszonen am Ufer können sich auf Strandangebote spezialisieren: Angeltouren, Yachthäfen, Strandbars und mehr sind im Kommen
  • Auf Achse: Der neue Taxi-Service bringt Bürger und Touristen bequem durch die Stadt, während die neuen Busspuren und Fahrradwege alternative Fortbewegung möglich machen. 
  • Neue Chirps"

Letztes aktuelles Video: gamescom Debüt-Trailer


Quelle: Paradox Interactive

Kommentare

FuerstderSchatten schrieb am
Ich habe das Sim City vor einem Jahr gekauft, da lief es schon einwandfrei.
Ich will dir deine Meinung auch nicht madig, machen, für mich ist halt Sim City 4 hübscher und bietet mehr Inhalt als beide, also sowohl mehr Inhalt als Sim City (5) als auch Skylines.
SWey90 schrieb am
Nun, diese "B-Movie Darsteller" erledigten laut Medien und den allermeisten Spielern SimCity im Handstreich. Da ist nix mit "offensichtlich schlechteres Spiel". Offensichtlich ist lediglich, dass Cities Skylines Städte simuliert, während SimCity bei Dörfern zusammen bricht.
Dass es "hässlicher als SimCity 4" sein soll, zeigt, dass Du das Spiel gar nicht mögen möchtest, sondern Dich angegriffen fühlst, dass SimCity nach den ersten Hypewertungen als seelenloses, verbuggtes Lügen-Game entarnt wurde. Dass es optisch minimal ansprechender ist, kann sein. Das ist auch Geschmackssache. Mir hat SimCity ebenfalls für einige Stunden Spaß gemacht. Dennoch bereute ich einen Kauf nie so sehr, wie diesen von SimCity. Das Spiel war ja erst gar nicht spielbar (obwohl EA Stunden vorher offiziell bekannt gab, dass es keine Probleme geben werde) und dann wurden stündlich neue Bugs/Umgereimtheiten genannt/aufgelistet, die die Immersion völlig zerstörten.
Zurück zur Erweiterung:
Das Thema der ersten Erweiterung klingt stimmig, auch wenn ich diese Tag-Nacht-Geschichte jetzt gar nicht erwartet hätte. Viel interessanter klingen jedoch die Neuerungen bezüglich der Atmosphäre bei Nacht hinsichtlich Clubs, Bars etc., sowie die Möglichkeiten, Strände und den Handel im Allgemeinen besser im Städtebau verwerten zu können. Das hört sich so an, als könne man Stadtteile verstärkt spezialisieren und diesen mehr Charakter verleihen.
Mir macht Cities Skylines sehr viel Spaß, aber irgendwann hat man sich satt gesehen und es fehlt trotz Mods ein wenig die Vielfalt. Einzelne Viertel noch mehr "thematisch" herausstellen zu können, fehlt mir. Auch wirkt der Maßstab noch verrutscht, wenn bei einem 10k-Städtchen der Verkehr völlig am Rad dreht und das Spiel suggerieren möchte, man befinde sich in Istanbul.
Ich bin gespannt und werde das Add-On an Tag 1 kaufen, sofern es in den Medien nicht plötzlich große Kritik erfährt.
FuerstderSchatten schrieb am
SWey90 hat geschrieben:Ich kann ja gar nicht glauben, wie verklärt SimCity hier wird. Erst die Lüge über funktionierende Server zum Europa-Start, parallel stetig die Lüge, jeder Sim würde einzeln simuliert werden, danach monatelanges Eiern mit tausenden großkotzig angekündigten Patches, als alle merkten, dass der Verkehr und das Konzept in dem Wirken der Städte untereinander total verbuggt ist, bis hin zu den Lügen, das Spiel könne nur online funktionieren und größere Karten seien technisch nicht darstellbar.
Cities Skylines hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass der Fokus auf der Simulation des Verkehrs liegt und es im Gesamten darauf ankommt, Metropolen errichten zu können, wodurch Quest- & Detailkonzepte natürlich etwas ins Hintertreffen gerieten.
Aber ich denke auch, dass die öffentliche Meinung das Design der Müllhalden viel stärker hätte gewichten müssen. :)
Weißt du mich interessieren keine Lügen, die können von mir aus erzählen was sie wollen den ganzen lieben Tag, ich bin ja nicht das infernalische Gericht, dass über die Menschen richtet, weil sie lügen oder nicht..
Mir ist es auch Strunz worauf diese B-Movie Hersteller von Skylines ihren Fokus gelegt haben.
Mich interessiert einzig und allein das Spiel und da gefällt mir nun mal Sim City in fast allen Belangen außer einem zugegeben sehr wichtigem nämlich die Kartengröße besser, was soll ich also machen? Spiele ich jetzt ein offensichtlich schlechteres Spiel, nur weil es größere Karten aufweist und eine für mich nutzlose Wasserphysik.
Du kannst ja meine ersten Beiträge zu Skylines hier lesen, ich habe mich tierisch drauf gefreut und wurde dann bitter enttäuscht. Ich habs vorbestellt, rausgeschmissen Geld kann ich nur sagen.
Ich würde auch heute noch Sim City ab und zu spielen, wäre meine verdammte Stadt...
Skippofiler22 schrieb am
Schöne Nachtstimmung. Fehlen bloß noch Zombies.
SWey90 schrieb am
Ich kann ja gar nicht glauben, wie verklärt SimCity hier wird. Erst die Lüge über funktionierende Server zum Europa-Start, parallel stetig die Lüge, jeder Sim würde einzeln simuliert werden, danach monatelanges Eiern mit tausenden großkotzig angekündigten Patches, als alle merkten, dass der Verkehr und das Konzept in dem Wirken der Städte untereinander total verbuggt ist, bis hin zu den Lügen, das Spiel könne nur online funktionieren und größere Karten seien technisch nicht darstellbar.
Cities Skylines hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass der Fokus auf der Simulation des Verkehrs liegt und es im Gesamten darauf ankommt, Metropolen errichten zu können, wodurch Quest- & Detailkonzepte natürlich etwas ins Hintertreffen gerieten.
Aber ich denke auch, dass die öffentliche Meinung das Design der Müllhalden viel stärker hätte gewichten müssen. :)
schrieb am

Facebook

Google+