Divinity: Original Sin 2: Kickstarter läuft weiterhin gut und Zusatzziele erweitert: Mod-Editor, Dungeon-Master-Modus, Romanzen und Formwandler-Maske - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Entwickler: Larian Studios
Publisher: Larian Studios
Release:
14.09.2017
Test: Divinity: Original Sin 2
88

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Divinity: Original Sin 2 - Kickstarter läuft weiterhin gut und Zusatzziele erweitert: Mod-Editor, Dungeon-Master-Modus, Romanzen und Formwandler-Maske

Divinity: Original Sin 2 (Rollenspiel) von Larian Studios
Divinity: Original Sin 2 (Rollenspiel) von Larian Studios - Bildquelle: Larian Studios
Bei der Kickstarter-Kampagne von Divinity: Original Sin 2 stehen mittlerweile mehr als 1,38 Mio. Dollar unter dem Strich - von mehr als 30.000 Unterstützern. Das Zusatzziel bei 1,35 Mio. Dollar wurde somit erreicht und daher dürfen sich die Kickstarter-Unterstützer noch für einen weiteren Skilltree entscheiden - wie schon bei 850.000 Dollar. Der besagte Skilltree wird mindestens 16 Fähigkeiten umfassen und könnte z.B. ein Wächter, ein Barde, ein Fallensteller, ein Polymorpher oder ein Alchemist sein. Bei 1,5 Mio. Dollar wird man einen Ausflug in das Land der Toten (Hall of Echoes) unternehmen können.

Gleichermaßen haben die Larian Studios weitere Stretch-Goals bekanntgegeben, da die Marke von 1,5 Mio. nicht mehr so fern ist. Bei 1,65 Mio. Dollar wird das Rollenspiel eine dedizierte Mod-Unterstützung erhalten. Der Editor soll möglichst einfach zu bedienen sein. Bei 1,75 Mio. Dollar wird das dynamische Beziehungssystem zwischen den Charakteren deutlich ausgebaut. Die Rede ist von intensiver Rivalität, Freundschaft, Feindschaft und Romanzen. Bei 1,85 Mio. Dollar wird die Maske des Formwandelns ihren Weg ins Spiel finden. Mit dieser Maske wird es möglich sein, dass ein Charakter sein Äußeres verändern kann z.B. von einem Lizard (humanoide Eidechse) zu einem Menschen, was jeweils unterschiedliche Dialogoptionen erlauben wird. Mit der Maske soll man mehrere Rollen mit einem Charakter übernehmen können und somit wird es möglich sein, komplett ohne Begleiter als "einsamer Wolf" spielen zu können. Bei 2 Mio. Dollar soll ein "Dungeon Master Modus" eingebaut werden. Basierend auf dem Mod-Editor soll ein Toolkit bereitgestellt werden, um Abenteuer und Dungeons für andere Spieler zu erstellen und während diese Spieler aktiv sind, soll man als "Dungeon Master" das Geschehen live kontrollieren und beeinflussen können. Eine Zusammenfassung des letzten Dev-Streams findet ihr übrigens hier.

Spielszenen ab (6:38 Min.)





Quelle: Kickstarter, Larian Studios

Kommentare

Kasmo schrieb am
Bei 1,75 Mio. Dollar wird das dynamische Beziehungssystem zwischen den Charakteren deutlich ausgebaut. Die Rede ist von intensiver Rivalität, Freundschaft, Feindschaft und Romanzen.
Nun steht einem echten Baldurs Gate Vergleich nichts mehr im Weg. Genau auf so eine Steigerung haben wir nach dem 1. Teil gehofft. Baldurs Gate 1 war ja auf dem Gebiet auch ausbaufähig. :D
Marobod schrieb am
Spaßbremse hat geschrieben:
Marobod hat geschrieben:Polymorphie und shapeshifting, wo ist da jetzt der unterschied?
Im Prinzip machen die doch beide das gleiche , oder ist Polymorphie nur fuer Gegner gedacht ?
Sven Vincke hat's so erklärt, bei "Polymorphie" kann man zusätzliche Extremitäten wachsen lassen, oder Klauen, Tentakel, Schwänze, Hörner, etc. (wohl so ähnlich wie bei den Chaos-Fraktionen in Warhammer/W40k).
"Shapeshifting" dagegen bedeutet Gestaltwandel, also eine komplette Verwandlung in eine andere Person/ Wesen.
Das ist natürlich alles noch nicht final, aber das ist zumindest der aktuelle Stand, mit dem die Designer bei Larian planen. :)

Danke auch an Dich, ich bin gespannt :)
Spaßbremse schrieb am
Marobod hat geschrieben:Polymorphie und shapeshifting, wo ist da jetzt der unterschied?
Im Prinzip machen die doch beide das gleiche , oder ist Polymorphie nur fuer Gegner gedacht ?
Sven Vincke hat's so erklärt, bei "Polymorphie" kann man zusätzliche Extremitäten wachsen lassen, oder Klauen, Tentakel, Schwänze, Hörner, etc. (wohl so ähnlich wie bei den Chaos-Fraktionen in Warhammer/W40k).
"Shapeshifting" dagegen bedeutet Gestaltwandel, also eine komplette Verwandlung in eine andere Person/ Wesen.
Das ist natürlich alles noch nicht final, aber das ist zumindest der aktuelle Stand, mit dem die Designer bei Larian planen. :)
Marobod schrieb am
Sephiroth1982 hat geschrieben:
Marobod hat geschrieben:Polymorphie und shapeshifting, wo ist da jetzt der unterschied?
Im Prinzip machen die doch beide das gleiche , oder ist Polymorphie nur fuer Gegner gedacht ?
Shapeshiftig ist doch die Verwandlung in ein Wer-Wesen (Werwolf, Werbär usw.)
Polymorphismus ist, natürlich auf Spiele bezogen und nicht auf Werkstoffe, die FÄhigkeit sich selbst und andere mittels Magie in Tiere zu verwandeln (Huhn, Maus usw.)
Naja das Problem ist jedoch,das beide uebersetzt das gleiche meinen :D das eine ist englisch das andere griechisch
Gestaltwandler und Vielgestalt
Die Definitionen gehen leider dazu auch auseinander. Ich weiß nur,daß Polymorph in einigen Fantasy-Spielen gern als Zauber auf gegner genutzt werden, waehrend Shapeshifting meist auf eigene Personen bezogen ist. Leider jedoch nicht immer, so daß ich keine allgemeine Aussage dazu finden kann :)
Sephiroth1982 schrieb am
Marobod hat geschrieben:Polymorphie und shapeshifting, wo ist da jetzt der unterschied?
Im Prinzip machen die doch beide das gleiche , oder ist Polymorphie nur fuer Gegner gedacht ?
Shapeshiftig ist doch die Verwandlung in ein Wer-Wesen (Werwolf, Werbär usw.)
Polymorphismus ist, natürlich auf Spiele bezogen und nicht auf Werkstoffe, die FÄhigkeit sich selbst und andere mittels Magie in Tiere zu verwandeln (Huhn, Maus usw.)
schrieb am

Facebook

Google+