Divinity: Original Sin 2: Kickstarter-Kampagne mit mehr als 2 Mio. Dollar beendet und alle Zusatzziele erreicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Entwickler: Larian Studios
Publisher: Larian Studios
Release:
14.09.2017
Test: Divinity: Original Sin 2
88

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Divinity: Original Sin 2 - Kickstarter-Kampagne mit mehr als 2 Mio. Dollar beendet; Alle Zusatzziele erreicht

Divinity: Original Sin 2 (Rollenspiel) von Larian Studios
Divinity: Original Sin 2 (Rollenspiel) von Larian Studios - Bildquelle: Larian Studios
Die Kickstarter-Kampagne von Divinity: Original Sin 2 ist (sehr) erfolgreich zu Ende gegangen. 42.713 Unterstützer haben 2.032.434 Dollar beigetragen, um die Verwirklichung des ambitionierten Rollenspiels zu ermöglichen - ca. 43.000 Dollar via PayPal kommen noch hinzu. Die Entwickler zeigen sich tief beeindruckt von dem Feedback. Für den Vorgänger (Divinity: Original Sin) konnten die Entwickler bei Kickstarter noch 944.282 Dollar von 19.541 Unterstützern einsammeln. Auch GOG.com (CD Projekt) hat sich mit 10.000 Dollar an der Crowdfunding-Kampagne beteiligt und darf somit einen Nicht-Spieler-Charakter für das Rollenspiel erstellen. Ideen zu solch einem Charakter werden hier gesammelt.

Sämtliche Zusatzziele wurden erreicht. Somit werden noch die Maske des Formwandelns und der "Dungeon Master Modus" eingebaut. Mit der Maske des Formwandelns wird es möglich sein, dass ein Charakter sein Äußeres verändern kann, z.B. von einem Lizard (humanoide Eidechse) zu einem Menschen, was jeweils unterschiedliche Dialogoptionen erlauben wird. Mit der Maske soll man mehrere Rollen mit einem Charakter übernehmen können und somit wird es möglich sein, komplett ohne Begleiter als "einsamer Wolf" spielen zu können. Mit dem "Dungeon Master Modus" soll basierend auf dem Mod-Editor ein Toolkit bereitgestellt werden, um Abenteuer und Dungeons für andere Spieler zu erstellen. Während diese Spieler aktiv sind, soll man als "Dungeon Master" das Geschehen live kontrollieren und beeinflussen können.



Divinity: Original Sin 2 wird erneut als Einzel- und Mehrspieler-Rollenspiel (kooperativ oder kompetitiv) mit einer Party aus vier Charakteren und viel Freiheit à la Pen-and-Paper beschrieben. Versprochen werden rundenbasierte Kämpfe, spannende Erzählungen und allerlei Entscheidungen mit Konsequenzen. Das grundlegende Thema von Original Sin 2 soll sich um die Herkunft des Charakters und Fragen der Marke "Wie beeinflusst die Herkunft, wer man ist und welche Chancen man im Leben bekommt" drehen.

Letztes aktuelles Video: Kickstarter Update 13 Is that a Yes


Quelle: Kickstarter, Larian Studios

Kommentare

Stalkingwolf schrieb am
Ich hasse eigentlich Rundenbasiert, aber fand es in DOS nicht so schlimm, weil die Kombination der Attacken ziemlich interessant sind.
Zioone schrieb am
Hm, genau mit dem "Rundenbasiert" kann ich mich bei dem Spiel einfach nicht anfreunden. Sonst war ich ja vom Divinity-Universum immer positiv überrascht, aber seit dem ersten Teil Original Sin war ich schwer enttäuscht.
Ist einfach nicht meine Art zu spielen.
padi3 schrieb am
Divinity Original Sin: Enhanced Edition kommt ja noch für konsole. dann schau ich mir das universum mal an.
Wasteland 2 - Director's Cut auch bald auf Konsole zu haben. demnächst also mehr spiele, als ich überhaupt zeit dafür hab.
adventureFAN schrieb am
Den Mitarbeitern von Larian scheint sicher gerade sie Sonne ausm Arsch, für die läuft es echt gut.
Ohne Kickstarter gäbe es Larian wahrscheinlich gar net mehr. Schön, das sie mir Original Sin echt gezeigt haben was noch in ihnen steckt.
Zurecht ist jetzt auch diese Kickstarter-Aktion mehr als erfolgreich.
Und ich freue mich auf soviel neuen RPG-Stoff nächstes Jahr... nein, gerade kann man echt nicht meckern.
hydro-skunk_420 schrieb am
Ich habe zwar noch immer nicht den ersten Teil gespielt (27.10., ich sehne dich herbei :anbet: ), kann hierzu aber nur gratulieren und letztendlich hoffen, dass irgendwann eine Konsolenversion erscheint.
schrieb am

Facebook

Google+