Pro Evolution Soccer 2017: PC-Fassung nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fussball
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
15.09.2016
15.09.2016
15.09.2016
15.09.2016
15.09.2016
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2017
59

“Weniger Stadien, platter Rasen, Last-Gen-Kulisse im Stadion: Auch dieses Jahr ernüchtert Konami mit einer abgespeckten PC-Version.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2017
82

“PES 17 sieht klasse aus, wirkt in den Kollisonen authentischer und inszeniert spielmechanisch komplexen Fußball mit neuer taktischer Komponente. Allerdings gibt es in den Bewegungen sowie Spielmodi keine frischen Impulse und die Karriere bleibt ein Witz.”

Test: Pro Evolution Soccer 2017
82

“PES 17 sieht klasse aus, wirkt in den Kollisonen authentischer und inszeniert spielmechanisch komplexen Fußball mit neuer taktischer Komponente. Allerdings gibt es in den Bewegungen sowie Spielmodi keine frischen Impulse und die Karriere bleibt ein Witz.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Pro Evolution Soccer 2017
Ab 34.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Pro Evolution Soccer 2017: PC-Fassung nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version

Pro Evolution Soccer 2017 (Sport) von Konami
Pro Evolution Soccer 2017 (Sport) von Konami - Bildquelle: Konami
Die PC-Version von Pro Evolution Soccer 2017 wird nicht auf dem gleichen Niveau wie die Konsolen-Umsetzungen für PlayStation 4 und Xbox One liegen, bestätigte Adam Bhatti (PES Global Product & Brand Manager) via Twitter. Wie schon bei Pro Evolution Soccer 2016 dürfte die PC-Fassung damit eine Mischung aus der Version für die "alte" und für die "aktuelle" Konsolen-Generation sein. Konkrete Details zur PC-Version sollen demnächst folgen. Des Weiteren merkte Bhatti an, dass der Plan für das nächste Jahr momentan anders aussehen würde, aber es sei noch nichts in trockenen Tüchern.


Letztes aktuelles Video: FC Barcelona-Trailer


Quelle: Twitter, Dark Side of Gaming

Kommentare

shuffleharddietrying schrieb am
Lebensmittelspekulant hat geschrieben:
The_Outlaw hat geschrieben:Mir wumpe, hab vor nicht mal 2 Monaten erst auf die PS4-Version von 2016 gewechselt (vorher 2015 auf PS3) und bin bislang hochzufrieden.

Wirklich? Obwohl sie die Optionfiles entfernt haben? Für mich ist das ein gewaltiger Rückschritt. Wenn Konami schon keine Lust mehr hat die modbaren PC-Versionen ordentlich zu unterstützen, sollten sie auf PS4 wenigstens versuchen die editierten Lizenzgrafiken so einfach wie möglich installieren zu lassen. Stattdessen machen sie genau das Gegenteil und zwingen ihre Kunden nun zu stundenlanger Detailarbeit.

Ehm, ist zwar alt, aber erstens geht es jetzt und zweitens war es sonys Schuld
The_Outlaw schrieb am
Ich will da jetzt auch nichts schön reden und verstehe deinen Punkt völlig. Kenne mich halt, so ehrlich bin ich, in der Hinsicht gar nicht aus und habe mich bislang nicht damit beschäftigt. Auf der Wii, wo ich bisher die meisten Teile gespielt habe, ging das, mutmaße ich mal, vielleicht auch gar nicht. Außer, dass ich als BVB-Fan diesen schmerzlich vermisse, kann ich für mich aber eben nicht sagen, dass es mich in meinem Spielerlebnis beeinflusst.
Da ist meine einzige Sorge eher, dass mir irgendwann die Meister-Liga zu langweilig wird und ich dann keine Ahnung mehr habe, was ich spielen soll. Meine einzige Motivation, die mich vorantreibt, ist die Zusammenstellung eines Dream Teams für mein System, was ich seit tausenden Partien durchziehe und wo es mir nur darum geht, es immer weiter zu verfeinern und die passenden Spieler zu bekommen.
Lebensmittelspekulant schrieb am
Ich spiele auch weitaus lieber PES als FIFA, allein weil PES mich spielerisch länger packt und deswegen mir mehr für mein Geld bietet. Das heisst aber nicht, daß ich mit allen Begleiterscheinungen zufrieden bin.
Ich spiele schon sehr lange Fußballsimulationen. Während PES sich auf dem Rasen, nicht unbedingt Jahr für Jahr, aber dennoch beständig weiterentwickelt hat, gibt es in vielen anderen Aspekten immer mal wieder nervige Rückschritte. Aktuell ist es eben die Entfernung der Optionfiles. Vor ein paar Jahren musste man sich einfach nur eine Datei runterladen und auf die Konsole kopieren, und schon hatte man alle Lizenzgrafiken und Daten. Jetzt muss man alle Grafiken einzeln manuell einfügen und sich auch noch Daten über die Accounts von anderen Spielern herunterladen. Statt 5 Minuten ist man jetzt Stunden damit beschäftigt die Daten anzupassen.
Und gerade in der Meisterliga würde ich schon gerne gegen die echten Mannschaften antreten.
The_Outlaw schrieb am
Lebensmittelspekulant hat geschrieben:Wirklich? Obwohl sie die Optionfiles entfernt haben? Für mich ist das ein gewaltiger Rückschritt.

Mir sind die Lizenzen egal. Spielerisch war der Sprung von 2015 auf PS3 zu 2016 auf PS4 für mich in jeder Hinsicht ein Gewinn, weil genau die Punkte, die mir beim Vorgänger (irgendwann) sauer aufgestoßen sind, verbessert wurden. Für ein paar Tausend Spiele in der Meister-Liga, die für mich auch ausreichend verbessert wurde und der einzige Modus ist, den ich spiele, reicht's mir. ^^
Ich bin vielleicht ein spezieller Fall, was die Nutzung von PES angeht und ich habe keine Ahnung, ob FIFA nicht vielleicht spielerisch besser ist (bin erst nach der EM 2008 mit PES auf der Wii beim Konsolenfußball ernsthaft eingestiegen und dabei geblieben), aber ich kann zumindest für mich sagen, dass ich mit PES derzeit sehr gut fahre.
Lebensmittelspekulant schrieb am
The_Outlaw hat geschrieben:Mir wumpe, hab vor nicht mal 2 Monaten erst auf die PS4-Version von 2016 gewechselt (vorher 2015 auf PS3) und bin bislang hochzufrieden.

Wirklich? Obwohl sie die Optionfiles entfernt haben? Für mich ist das ein gewaltiger Rückschritt. Wenn Konami schon keine Lust mehr hat die modbaren PC-Versionen ordentlich zu unterstützen, sollten sie auf PS4 wenigstens versuchen die editierten Lizenzgrafiken so einfach wie möglich installieren zu lassen. Stattdessen machen sie genau das Gegenteil und zwingen ihre Kunden nun zu stundenlanger Detailarbeit.
schrieb am

Facebook

Google+