Senran Kagura Peach Beach Splash: Der freizügige Anime-Shooter mit Wasserpistolen wird für PC erscheinen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fantasy-Shooter
Entwickler: Kenichiro Takaki
Publisher: Tamsoft, Marvelous Europe und XSEED Games
Release:
07.03.2018
Q3 2017
Jetzt kaufen ab 35,00€ bei

Leserwertung: 64% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Senran Kagura Peach Beach Splash: Der freizügige Anime-Shooter mit Wasserpistolen wird für PC erscheinen

Senran Kagura Peach Beach Splash (Shooter) von Tamsoft, Marvelous Europe und XSEED Games
Senran Kagura Peach Beach Splash (Shooter) von Tamsoft, Marvelous Europe und XSEED Games - Bildquelle: Tamsoft, Marvelous Europe und XSEED Games
Marvelous Europe und XSEED Games werden Senran Kagura Peach Beach Splash für PC umsetzen. Der freizügige Third-Person-Shooter mit Wasserpistolen wird am 7. März 2018 bei Steam erscheinen. Der Preis beträgt 39,99 Euro. Die Sexy Soaker Limited Edition (mit Soundtrack, weiteren Outfits, einer Spezialwaffe etc.) wird für 49,99 Euro angeboten. Beide Editionen können mit 15 Prozent Launch-Rabatt erworben werden.

Produktbeschreibung aus dem PlayStation Store: "Die vollbusigen Shinobi von Senran Kagura haben gegen rivalisierende Ninjas, böse Superhirne und apokalyptische Dämonen gekämpft, doch nichts in ihrem Leben hat sie auf das hier vorbereitet ... auf einen Kampf mit Wasserpistolen?! Stelle aus mehr als 30 Charakteren ein Team aus fünf Mädels zusammen, triff deine Auswahl aus 10 Waffen, passe dein Team mit den entsprechenden Boni aus hunderten von Sammelkarten an und bereitet dich auf jede Menge heiße Sommer-Action vor. Spiele die 55 Story-Level und die vier Nebenturniere in Single Splash. Du kannst auch Multi-Splash wählen, um jeweils mit fünf Spielern gegeneinander anzutreten oder Co-op aus vier Spielern."





Letztes aktuelles Video: Die ersten zehn Minuten PS4 Pro


Screenshot - Senran Kagura: Peach Beach Splash (PC)

Screenshot - Senran Kagura: Peach Beach Splash (PC)

Screenshot - Senran Kagura: Peach Beach Splash (PC)

Screenshot - Senran Kagura: Peach Beach Splash (PC)

Screenshot - Senran Kagura: Peach Beach Splash (PC)

Screenshot - Senran Kagura: Peach Beach Splash (PC)

Screenshot - Senran Kagura: Peach Beach Splash (PC)

Screenshot - Senran Kagura: Peach Beach Splash (PC)

Screenshot - Senran Kagura: Peach Beach Splash (PC)


Quelle: Marvelous Europe & XSEED Games
Senran Kagura Peach Beach Splash
ab 35,00€ bei

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Dark Mind hat geschrieben: ?
16.02.2018 23:16
Wirklich nicht das beste Spiel, aber wie hätte es das als Ego Shooter besser gemacht?
Vom Gameplay her. Man hat dann halt "WASD" viel Weniger Klebe-Steuerung, könnte mehr über die Physik-Engine machen.. oder unterschiedliche Trefferzone etc.
Im Grunde ist das nicht schlecht, aber man sieht nix. Ist vielleicht trotzdem ein tolles Spiel auf einem 50 Zoller wenn alles größer ist :D
Aber da bei den Distanz-Waffen man gefühlt 10 Meter hinter der eigenen Figur steht und dann noch in die Tiefe zielen muss, wobei weiter automatisch besser ist, weil Nahkampf ist in dem Spiel ein wenig Gurke.. hätte man dann halt auch mehr Zielen und Deckung-Einbringen können.
Deckung gibt es in dem Spiel fast nicht... selbst so ein Deckungsshooter wie The Devision hat interessantere Spiel-Mechanik.
Gibt bei dem Titel auch unterschiedliche Waffen, die man auf-Leveln kann. Und genau wie in anderen Senran Kagura Teilen Gegner gruppen die mehr oder weniger einstecken. Aber man kann fast nicht "um einen Gegner herum laufen um dem Auszuweichen und den anzugreifen", die KI kann immer nur frontal auf einen Zulaufen, fast egal in welcher Situation und man muss dann lediglich durch Waffen-Timing Waffen wechseln, Nachladen (Luft Pumpen) und die Reihenfolge der Gegner variieren. Meistens zieht man sich zurück und hat so eine Art Moorhuhn schießen. Triviale Gegner, aber viele und man läuft hin und wieder weg und versucht eine Deckung zu haben.
Springen oder straven wie bei Doom und Quake ist nicht vorhanden...
just_Edu schrieb am
Wenn dann gleich VR ^^
So kommen die Aussichten besser zur Geltung.
Levi  schrieb am
Bessere über.... Ähh...Aussichten... *duckundwech*
Dark Mind schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?
16.02.2018 21:02
Lohnt sich nicht, hatte es angespielt und ist absolut schlecht, als Ego-Shooter wäre es vielleicht lustig, aber als 3erd Person mit schlechtem Gameplay einfach nuuuuuur langweilig.
Die anderen Senran Kagura Spiele ähnelten ja ein wenig der Dynasty Warriors Reihe und hatten bezüglich des Crowd Control noch ein halbwegs interessantes Kampfsystem.
Wirklich nicht das beste Spiel, aber wie hätte es das als Ego Shooter besser gemacht?
ChrisJumper schrieb am
Lohnt sich nicht, hatte es angespielt und ist absolut schlecht, als Ego-Shooter wäre es vielleicht lustig, aber als 3erd Person mit schlechtem Gameplay einfach nuuuuuur langweilig.
Die anderen Senran Kagura Spiele ähnelten ja ein wenig der Dynasty Warriors Reihe und hatten bezüglich des Crowd Control noch ein halbwegs interessantes Kampfsystem.
schrieb am