Allgemein: PCGA: 18,6 Mrd. Dollar PC-Umsatz - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PCGA: 18,6 Mrd. Dollar PC-Umsatz

Ihr Versprechen, unter dem neuen Präsidenten Matt Ployhar etwas öfter von sich hören zu lassen, hat die PC Gaming Alliance bisher nicht wirklich umsetzen können. Im Rahmen der Game Developers Conference 2012 veröffentlichte das selbsternannte Sprachrohr der PC-Spielewelt jetzt aber den üblichen jährlichen Horizons Report (PDF-Zusammenfassung), in dem man auf das vergangenen Jahr zurückblickt.

Demnach wurden im PC-Markt 2011 insgesamt ca. 18,6 Mrd. Dollar umgesetzt - 15 Prozent mehr als im Vorjahr. In keiner Region habe es einen Rückgang gegeben. China habe mit 27 Prozent die größten Zuwachs verbucht. In bereits etablierten, gut abgedeckten Ländern wie Südkorea, Großbritannien, den USA und Deutschland seien die Einnahmen aber immerhin um 11 Prozent auf acht Mrd. Dollar gestiegen. Ein Großteil der in Asien erwirtschafteten 10,1 Mrd. Dollar seien auf Free-to-play-Titel entfallen, heißt es außerdem.

Es seien auch dort ansässige Hersteller gewesen, die die größten Investitionen im PC-Bereich getätigt haben, so der Bericht mit Verweis auf Tencents Übernahme von Riot Games (League of Legends) - ein Deal, den sich das Unternehmen knapp 400 Mio. Dollar kosten ließ. Laut aktuellen Schätzungen könnte Tencent in diesem Jahr Activision Blizzard als Hersteller ablösen, der den meisten Umsatz mit PC-Spielen erwirtschaftet.

Auf Basis der vorliegenden Daten prognostiziert die PCGA, dass der PC-Markt weiterhin kräftig wachsen und 2015 einen Umsatz von 25,5 Mrd. Dollar (+37 Prozent) abwerfen wird.

Kommentare

KOK schrieb am
bloub hat geschrieben:offenbar doch nicht, sonst würdest du nicht den unsinn mit den stabil bleibenden umsatz schreiben.

Sie sollten vielleicht auch das Gelesene verinnerlichen und verstehen...
bloub schrieb am
KOK hat geschrieben:
bloub hat geschrieben:
KOK hat geschrieben:hast du die news überhaupt gelesen? da steht was von 15% mehr umsatz zum vorjahr. da muss sony,nintendo umd ms erstmal nachziehen.

Im Gegensatz zu Ihnen? Ja, habe ich.

offenbar doch nicht, sonst würdest du nicht den unsinn mit den stabil bleibenden umsatz schreiben.
KOK schrieb am
bloub hat geschrieben:
KOK hat geschrieben:
Lumilicious hat geschrieben:Und wenn der Umsatz auf dem PC stabli geblieben ist, während der Umsatz auf den anderen Systemen steigt, dann spricht es auch nicht für den PC.

hast du die news überhaupt gelesen? da steht was von 15% mehr umsatz zum vorjahr. da muss sony,nintendo umd ms erstmal nachziehen.

Im Gegensatz zu Ihnen? Ja, habe ich.
bloub schrieb am
KOK hat geschrieben:
Lumilicious hat geschrieben:Und wenn der Umsatz auf dem PC stabli geblieben ist, während der Umsatz auf den anderen Systemen steigt, dann spricht es auch nicht für den PC.

hast du die news überhaupt gelesen? da steht was von 15% mehr umsatz zum vorjahr. da muss sony,nintendo umd ms erstmal nachziehen.
KOK schrieb am
Shrike hat geschrieben:
Und wenn der Umsatz auf dem PC stabli geblieben ist, während der Umsatz auf den anderen Systemen steigt, dann spricht es auch nicht für den PC.

Wieso, nur weil auf dem PC nicht jedes durchschnittliche Spiel 5 Millionen mal gekauft wird, spricht das gegen den PC ?
Konsole ist das Hollywood des Zockens, kein Nerdtum mehr, sondern Popcorn Unterhltung für die ganze Familie.
Gut um mal abzuschalten und spaß zu haben.
Die Verkaufszahlen allein, sagen mir also relativ wenig.

Aber darum geht es doch den großen Publishern. Ich selbst bin PC-Zocker seit Jahren, Multiplattformspiele kaufe ich hauptsächlich für PC, wenn es geht. Aber ich kann die Entscheidung mancher Publisher einfach verstehen, warum sie den PC den Rücken zukehren. Nicht daß ich sie generell auf dem PC vermissen würde, da ich vieles selbst auf Konsole mir nicht kaufe...
schrieb am

Facebook

Google+