Radical Heights: Knallbunter Free-to-play Battle-Royale-Shooter der Lawbreakers-Macher startet morgen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Entwickler: Boss Key Productions
Publisher: Boss Key Productions
Release:
10.04.2018

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Radical Heights: Knallbunter Free-to-play Battle-Royale-Shooter der Lawbreakers-Macher

Radical Heights (Shooter) von Boss Key Productions
Radical Heights (Shooter) von Boss Key Productions - Bildquelle: Boss Key Productions
Der letzte Überlebende gewinnt: Mit Radical Heights ist ein neues Battle-Royale-Spiel auf Basis eines Free-to-play-Modells für PC (Steam) angekündigt worden. Es ist das zweite Spiel von Boss Key Productions nach dem gelungenen, aber wenig erfolgreichen Lawbreakers.

Die Early-Access-Phase des Actionspiels in einer perfiden Spielshow im Szenario der 80er-Jahre soll morgen beginnen und ungefähr ein Jahr dauern. Das "Kernsystem" soll bereits vollständig funktionieren, aber überall in der Spielwelt soll es noch Platzhalter geben. Das Spiel soll gemeinsam mit der Community weiterentwickelt und verbessert werden.

Produktbeschreibung: "Willkommen bei Radical Heights, einem kostenlosen *X-TREM Early-Access* Battle Royale Shooter. Nimm an gefährlichen Battle Royale-Schiessereien unter einer Kuppel im sonnigen Südkalifornia teil während Wettbewerber auf BMX-Rädern vorbeifahren oder anderen auf der Suche nach Waffen und Beute aus dem Schatten heraus auflauern... aber auch nach Geld, welches Du ansparen kannst - gewinne oder verliere! Ob du dein Geld für tolle Anpassungen in deinem persönlichen Preiszimmer ausgibst oder es aus einem Geldautomaten ziehst, um dir zu Beginn des nächsten Spiels Waffen zu kaufen - in diesem ehrfurchtlosen Spiel im Motto der 80er-Jahre ist das Ansammeln einer Geldfülle genauso wichtig wie die Konkurenz auszuschalten, denn jeder will reich und berühmt werden!"

Letztes aktuelles Video: Trailer


Screenshot - Radical Heights (PC)

Screenshot - Radical Heights (PC)

Screenshot - Radical Heights (PC)

Screenshot - Radical Heights (PC)

Screenshot - Radical Heights (PC)

Screenshot - Radical Heights (PC)

Screenshot - Radical Heights (PC)



Quelle: Boss Key

Kommentare

Veldrin schrieb am
Die Grafik spielt für mich keine Rolle. Ob bunt oder realistisch, hauptsache es spricht mich vom Artdesign her an. Dann ist mir auch egal ob das Artedesign als langweilig realistisch oder kindisch bunt angesehen wird. Mir muss es gefallen.
Veldrin schrieb am
ronny_83 hat geschrieben: ?
10.04.2018 10:28
PfeiltastenZocker hat geschrieben: ?
09.04.2018 23:28
Kinder die auf Pseudocoole-Balleraction stehen, die unterstützend vom comichaften Look geradewegs die richtige Balance aus Edginess, Verspieltheit und brachiale Gewalt treffen.
Ich bin kein Kind mehr, bevorzuge Spiele mit solchem Art Design aber eher als Spiele, die versuchen, ganz aufwendig und realistisch auszusehen und dann doch genauso scheiße wirken. Spiele wie PLAYERUNKNOWN'S BATTLEGROUNDS wirken auf mich optisch auch nicht überzeugend. Weil sie ein 08/15-Art Design haben und einen eher realistischen Stil verfolgen, der aber an allen Ecken und Enden nicht überzeugt. Bei fiktiven und stilistischen Art Designs und Renderings hat man weniger Zwänge, aufwendig und besonders detailliert zu arbeiten und kann sich den Stil genau auf die Bedürfnisse und Intention einstellen. Sobald du realistische Texturen einsetzt, aber Gras kein 3D-Gras und die Erde nicht modelliert ist sondern nur ne flache Texturen und mittendrin ein paar Büschel Gras-Sprites, sieht es einfach scheiße und alt aus.
Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass "Kinder" eher auf den Stil von CoD und Battlefield abfahren. Weil das, was echt wirkt und irgendwie verboten, mehr Reize ausübt als wenn du im Disney-Universum herumballerst.
Also ein Freund der in ner Grundschule arbeitet meinte die reden alle von Fortnite...
History Eraser schrieb am
Wenn er Mal aufhört, wird er aber bestimmt bekannt geben, selbst dahinter zu stecken!
winkekatze schrieb am
Der Kaz-fake Account sorgt aber schon seit Jahren für so manchen Lacher :)
schrieb am

Facebook

Google+