AMD: Radeon RX 480 vorgestellt: Grafikkarte für "Premium-VR-Erlebnisse für den Massenmarkt" für 199 Dollar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: AMD

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

AMD: Radeon RX 480 vorgestellt: Grafikkarte für "Premium-VR-Erlebnisse für den Massenmarkt" für 199 Dollar

AMD (Unternehmen) von AMD
AMD (Unternehmen) von AMD - Bildquelle: AMD
AMD hat bei der Pressekonferenz auf der Computex die Grafikkarte Radeon RX 480 vorgestellt. Sie basiert (erstmalig) auf der Polaris-Architektur und soll laut AMD auch die VR-Ready-Kriterien für Oculus Rift und HTC Vive erfüllen. Die Variante mit 4 GB Speicher soll ab dem 29. Juni für 199 Dollar erhältlich sein. Der Hersteller verfolgt das Ziel, eine "günstige Grafikkarte für Premium-VR-Erlebnisse für den Massenmarkt" zu veröffentlichen. Bei der PC Games Hardware wird geschätzt, dass die Grafikkarte in Europa ca. 250 Euro (+/- 20 Euro) kosten dürfte. Eine Version mit 8 GB Grafikspeicher ist ebenfalls vorgesehen.

Grafikkarte Radeon RX 480
Grafikkarte Radeon RX 480

Raja Koduri (Senior Vice President und Chief Architect) sprach von einer Rechenleistung von über 5 TFLOPS (FLOPS: Gleitkommaoperationen pro Sekunde). Die RX 480 soll 36 Compute Units (2.304 Shader), eine Speicherbandbreite von 256 GB pro Sekunde (256 Bit) und 150 Watt TDP (Thermal Design Power) bieten. Koduri präsentierte ebenfalls einen DirectX-12-Leistungsvergleich bei Ashes of the Singularity und erklärte, dass zwei RX-480-Grafikkarten (Crossfire) in manchen Szenarien eine bessere Leistung als eine NVIDIA Geforce GTX 1080 erzielen würden - obgleich die GTX 1080 teurer als zwei RX-480-Karten sei.

DirectX-12-Leistungsvergleich bei Ashes of the Singularity
DirectX-12-Leistungsvergleich bei Ashes of the Singularity

Die komplette Pressekonferenz wurde aufgezeichnet und kann bei YouTube angeschaut werden. Die Radeon RX 480 wird ab 24:00 Min. vorgestellt.


Quelle: PC Games Hardware, AMD

Kommentare

Twan schrieb am
Auch bietet HBM einen riesigen Platzvorteil. Das PCB kann somit wesentlich kleiner gebaut werden.
King Rosi schrieb am
Ich glaube eher weniger, dass RX490 mit HBM 2 ausgestattet wird. Das wird man sich für Fury 2 (oder wie auch immer es heißen wird) aufheben. Ich schätze bei RX490 auf GDDR5X oder herkömmlichen GDDR5 mit 384bit Interface. Die RX490 mit HBM 2 auszustatten macht wenig Sinn. Sowohl vom zuerwarteten Verkaufspreis, als auch von der zu erwarteten Leistung, denn RX490 wird leistungsmäßig eher GTX1070/1080 Konkurrent und mit einer Ti nicht viel zutun haben, dafür ist dann Fury 2 zuständig.
ABER: Man darf auch nicht außer acht lassen, dass HBM nicht nur Leistungsvorteile hat, sondern auch enormes Stromspar potenzial. Das macht HBM auch für Modelle interessant die nicht unbedingt Highend sind.
Scorcher24_ schrieb am
KalkGehirn hat geschrieben:
Ich denke mal, nur die Big Chips kriegen HBM 2, also 1080Ti/490X?, macht nur wirklich Sinn bei richtigen Rechenmonstern.

Macht nur Sinn wenn man auf 4K besteht. Auf 1080p reicht GDDR5 völlig aus.
KalkGehirn schrieb am
Leon-x hat geschrieben:Eine 490er kommt wohl erst mit der Vega Line Ende 2016.
Kann aber gut sein dass da noch ein Zwischenmodell folgt. Denn wenn Vega HBM 2 Speicher bekommen sollte wird der Preis meines Erachtens nicht unter 400,- losgehen.
Wobei sich erst mal zeigen muss ob Karten unter 500,- überhaupt von HBM stark profitieren. Bei sehr schnellen Karten sicherluch noch mal etwas besser als GDDR5X. Allerdings müssen immer viele Rädchen passend ineinander greifen.
Wird sicherlich spannend und was man vielleicht in den kommenden Konsolen sieht.

Ich denke mal, nur die Big Chips kriegen HBM 2, also 1080Ti/490X?, macht nur wirklich Sinn bei richtigen Rechenmonstern.
Unter 500- 600? wird da gar nichts gehen.
HBM 2 vielleicht 2018 bei Mittelklassekarten?!
Leon-x schrieb am
Eine 490er kommt wohl erst mit der Vega Line Ende 2016.
Kann aber gut sein dass da noch ein Zwischenmodell folgt. Denn wenn Vega HBM 2 Speicher bekommen sollte wird der Preis meines Erachtens nicht unter 400,- losgehen.
Wobei sich erst mal zeigen muss ob Karten unter 500,- überhaupt von HBM stark profitieren. Bei sehr schnellen Karten sicherluch noch mal etwas besser als GDDR5X. Allerdings müssen immer viele Rädchen passend ineinander greifen.
Wird sicherlich spannend und was man vielleicht in den kommenden Konsolen sieht.
schrieb am

Facebook

Google+