Elite Dangerous: Beta 3 veröffentlicht: Rohstoffabbau, verbesserte Karte und Besitz mehrerer Raumschiffe - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstige
Release:
2016
12.05.2015
2016
16.12.2014
27.06.2017
Q2 2017
16.12.2014
06.10.2015
Test: Elite Dangerous
85
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Elite Dangerous
85
Test: Elite Dangerous
80
Test: Elite Dangerous
79
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Elite Dangerous
85
Test: Elite Dangerous
81
Jetzt kaufen ab 24,99€ bei

Leserwertung: 79% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Elite: Dangerous - Beta 3 veröffentlicht

Elite Dangerous (Simulation) von Frontier Developments
Elite Dangerous (Simulation) von Frontier Developments - Bildquelle: Frontier Developments
Frontier Development hat heute die "Beta 3" zu Elite: Dangerous veröffentlicht. Das Update vergrößert das Spielgebiet auf mehr als 2.400 Systeme, fügt Rohstoffabbau hinzu und erlaubt den Besitz mehrerer Raumschiffe.



Change-Log (laut Hersteller):
  • Spielergesteuerte Interdiction: Spieler können NPC-Schiffe jetzt blockieren und sie so aus dem Hyperraum zurück zu sich in den normalen Raum ziehen.
  • Philanthropie-Missionen hinzugefügt.
  • Treibstoffaufnahme von Sternen hinzugefügt. Die Temperaturanzeige muss im Auge behalten werden, wenn man Treibstoff von flammenden Sternenoberflächen aufnimmt.
  • Rohstoffabbau von Asteroiden hinzugefügt. Mit dem Bergbaulaser kann Metall und Gestein aus Asteroiden geschnitten werden.
  • Neue Schiffe hinzugefügt: Imperial Clipper und Federal Dropship.
  • Endlich ist der Besitz mehrerer Schiffe möglich! Nachdem es lange von der Community gewünscht wurde, können Spieler nun mehrere Schiffe an den Starports andocken – das ermöglicht Reserveschiffe für Kampf, Forschung, Handel und mehr.
  • Zusätzliche Raumschiffbilder im Ladescreen.
  • Statuspanel zeigt jetzt den Ruf bei den Fraktionen
  • Neue Ingame-Bedienelemente ermöglichen den schnellen Wechsel zwischen den einzelnen Anzeigebildschirmen
  • Spielgebiet auf mehr als 2.400 Systeme und 869.000 Kubik-Lichtjahre ausgeweitet.
  • Verbesserte Galaxienkarte mit Suchfunktion, Distanzanzeige und Routenplaner.
  • Planetendarstellung überarbeitet. Oberflächen, Flüssigkeiten und Atmosphären auf Planeten entsprechen nun ihrer chemischen Zusammensetzung.
  • Planeten zeigen vulkanische Aktivitäten und komplexe Krater können Staubausstöße verursachen. Die Kraterfrequenz ist von der Atmosphärendichte abhängig.
  • Eisplaneten können nun brechen.
  • Alle Planeten verfügen nun über dynamische Polkappen und Flüssigkeitsstände.
  • Asteroidengürtel-Cluster hinzugefügt.
  • Nebulae hinzugefügt, die sowohl am Himmel als auch auf der Galaxienkarte sichtbar sind.
 

Screenshot - Elite: Dangerous (PC)

Screenshot - Elite: Dangerous (PC)

Screenshot - Elite: Dangerous (PC)

Screenshot - Elite: Dangerous (PC)

Screenshot - Elite: Dangerous (PC)

Screenshot - Elite: Dangerous (PC)

Screenshot - Elite: Dangerous (PC)

Screenshot - Elite: Dangerous (PC)

Screenshot - Elite: Dangerous (PC)

Screenshot - Elite: Dangerous (PC)

Screenshot - Elite: Dangerous (PC)

Sofortiger Zugang zur Elite: Dangerous Beta kann im Onlineshop für 60 Euro erworben werden. Backer, die über die Kickstarter-Kampagne bereits eine Vollversion des Spiels gekauft haben, zahlen automatisch nur den Differenzbetrag. Das Elite: Dangerous Mercenary Paket mit einem Eagle-Fighter, diversen Schiffsanstrichen, Sticker und anderen digitalen Goodies kann vor Veröffentlichung für 40 Euro vorbestellt werden. Wer das Spiel vorbestellt, kann für einen Aufpreis von 15 Pfund sofortigen Zugang zur Beta erhalten.
 
Elite: Dangerous erscheint im 4. Quartal 2014.

Quelle: Frontier Development
Elite Dangerous
ab 24,99€ bei

Kommentare

Balmung schrieb am
Ich muss mir die Beta3 erst noch ansehen, eben noch 3.01 gepatched. Wie sieht es denn aktuell mit Bugs aus? Bisher brauchte es ja bei jeder neuen Stufe immer ein paar Hotfixes ehe es wieder einigermaßen rund lief.
Vor allem interessiert mich ob sie die Performance für VR verbessern konnten. Mit einer GTX 780 kriecht man doch ziemlich an der unteren Grenze rum, sprich man muss komplett alles runter stellen und trotzdem ruckelte es in Stationen in der Beta 2 noch.
casanoffi schrieb am
Ich sag mal so - da das Spiel ja in Kürze offiziell erscheinen soll, würde ich mir an Deiner Stelle die zusätzlichen 20 Euro für den Betazugang sparen...
DonDonat schrieb am
Bin schon ne ganze weile am überlegen ob ich mir Elite: Dangerous holen soll...
Leider ist es halt nicht so billig und mit jedem größeren Patch hab ich mehr Lust drauf, leider sinkt der Preis nicht :X
casanoffi schrieb am
|Chris| hat geschrieben:Ich muss dann gerade mal mein hotas rauskramen.
:Daumenlinks:
doublefrag hat geschrieben:Die Beta 3 hat in der Tat eine Menge interessanter Neuerungen gebracht und lässt wirklich hoffen, dass das Release, welches ja noch für dieses Jahr geplant ist, auch erfolgreich abläuft.
Zugegeben, bisschen erschrocken bin ich auf den ersten Moment schon, als ich realisierte, dass ED bereits Ende dieses Jahres offziziell erscheinen soll (also, eigentlich die kommenden Tage ^^). Bisher fehlen doch noch einige Inhalte - wobei ich zugeben muss, dass ich mit dem bereits vorhandenen Material recht zufrieden bin.
Und, wie Du schon geschrieben hast, die Beta3 enthält wirklich eine Menge Neuigkeiten.
Und es ist nicht gesagt, dass die Entwicklung eingestellt wird, sobald es offziziell erschienen ist ^^
Das Grundgerüst steht ja im Prinzip schon lange.
doublefrag schrieb am
Die Beta 3 hat in der Tat eine Menge interessanter Neuerungen gebracht und lässt wirklich hoffen, dass das Release, welches ja noch für dieses Jahr geplant ist, auch erfolgreich abläuft :wink:
Paar Videos und Eindrücke der Beta 3 sind im dt. Community-Forum und HIER zu finden.
schrieb am

Facebook

Google+