Rising Kingdoms: Das dritte Königreich im Detail - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Haemimont Games
Publisher: Black Bean, CDV
Release:
29.06.2005
Test: Rising Kingdoms
56

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rising Kingdoms: Dritte Rasse im Kurzportrait

Aller guten Dinge sind drei, denkt sich Black Bean und stellt die noch fehlende Rasse des Fantasykriegs vor. Die Darklings sind Geschöpfe aus Dunkelheit und Magma, Steinwesen also, welche seit Urzeiten das Land Equiada bewohnen. Seit seiner Entstehung hat das Volk kaum Veränderungen durchlebt und folgt seinem starken Glauben an die alten Götter. Eigentlich planten die Felslinge ein gemütliches Dasein im Einklang mit Natur und Religion, doch der aufkommende Krieg zwingt sie dazu, sich in den Kampf um ihr Land mit einzumischen.

Als Wesen der Dunkelheit benötigen die Darklings keine Gebäude, um auf der Oberfläche zu überleben. Vielmehr werden spezielle Einheiten, die Soulwatchers gebraucht, damit sie ihre Gestalt aufrecht erhalten können. Durch die Verbindung mit dem Erdreich werden Einheiten auch nicht geheilt, sondern regenerieren sich, ähnlich den Foresters, mit der Zeit von selbst.  Das Anhäufen von Ressourcen verläuft über Strukturen, welche Gold und Edelsteine direkt in die Town Hall transportieren.

Weitere Informationen findet ihr wie immer auf der offiziellen Webseite.


Quelle: Pressemitteilung Black Bean

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+