Diablo 3: Skills, Runen, Talente und mehr - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Release:
03.09.2013
15.05.2012
03.09.2013
kein Termin
kein Termin
Test: Diablo 3
84
Test: Diablo 3
83
Test: Diablo 3
84
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 13,99€ bei

Leserwertung: 59% [23]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Diablo 3
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Diablo III - Skills, Runen, Talente und mehr

Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard

Im Rahmen der BlizzCon hat Blizzard nicht nur die letzte Diablo III-Klasse (Dämonenjäger) und die PvP-Arenen angekündigt, sondern auch zahlreiche Details zu den Fertigkeiten, der Charakter-Individualisierung und den überaus interessant klingenden Skill-Runen verraten.

Video: Dämonenjäger-Vorstellung
Video: Dämonenjäger-Kampfszenen

Keine Talentbäume mehr

Bisher setzte Diablo III auf einen Skilltree wie in Diablo 2, aber dieses System mit den drei Talentbäumen war den Entwicklern zu umständlich, zu groß und zu unübersichtlich. Es wurde in den letzten Monaten komplett umstrukturiert. Momentan gibt es eine Liste mit aktiven Fertigkeiten und ein ergänzendes System rund um passive Eigenschaften. Die Entwickler wollen mit dieser Neuausrichtung dem entgegenwirken, dass die Spieler langweilige Dinge in den Talentbäumen verwenden, nur um tiefer in den Baum zu gelangen.



Im neuen Benutzerinterface rund um die Fähigkeiten seht ihr nun in einer Art "Liste", welche Fertigkeiten ihr habt bzw. haben könnt. Bei jedem Stufenaufstieg könnt ihr dann eine bestehende Fähigkeit verbessern oder eine neue Fertigkeit hinzufügen - es gibt aktuell sieben Slots für die Skills. Das ist zwar augenscheinlich recht wenig, aber es soll wesentlich mehr Möglichkeiten geben, sie individuell zu verbessern.

Charaktereigenschaften (Traits)

Neu sind "Traits". Diese passiven Fähigkeiten erhaltet ihr bei bestimmten Level-Ups (Trait-Punkte) und hiermit werden bestimmte Aspekte des Charakters verbessert. Traits sind für jede Klasse einzigartig. Jede Klasse hat circa 30 unterschiedliche Traits und in jede Eigenschaft können jeweils ein bis fünf Punkte investiert werden. Maximal lassen sich um die 30 Punkte im Trait-System verteilen - es kann allerdings sein, dass Blizzard die Anzahl der Traits noch reduzieren wird.

Beispiel: Mit bestimmten Traits könnt ihr eurem Barbar zu einem "Bollwerk-Barbar" machen, der heftiger zuschlägt und mehr Rüstung hat oder ihr entscheidet euch für andere Traits und macht ihm zum "Berserker-Barbar", der viel schneller zuschlägt - all dies kann mit Traits realisiert werden. Das System soll zu einer stärkeren Charakter-Individualisierung führen. Die Auswirkungen der Traits sollen keine Prozentwerte im Mikrobereich sein, sondern tatsächlich bedeutsame Änderungen (z.B. Prismatic Cloak: 100% stärkerer Effekt für Eis- oder Sturm-Rüstung des Zauberers).



Skill-Runen

Mit den Skill-Runen könnt ihr eure Fähigkeiten an euren bevorzugten Spielstil anpassen. Diese Runen werden u.a. wie Edelsteine als Beute von Gegnern hinterlassen, verbessern aber nicht die Gegenstände, sondern die Fertigkeiten. Insgesamt soll es rund 97 Milliarden Kombinationen durch die Skill-Runen geben - pro Klasse. Fünf Typen von Skill-Runen findet ihr im Spiel: Crimson, Indigo, Obsidian, Golden und Alabaster.

Skill-Runen verändern die Wirkungsweise/Stärke der Fertigkeiten als auch den optischen Effekt. Der "Poison Dart" (vergiftete Pfeil) des Hexendoktors kann über die Runen dahingehend verändert werden, dass er Feuerschaden (Crimson) anrichtet, Mana regeneriert (Golden), Gegner verlangsamt (Obsidian), schneller die Geschosse abfeuert (Indigo) oder eine Schlange (Alabaster) in das Gesicht des Gegners schießt, um ihn so zu betäuben (Snakes on a Face). Mit den Runen bestimmt ihr also den tatsächlichen Effekt des Skills.



Des Weiteren hat jede Rune sieben Ränge - je nach Schwierigkeitsgrad; der normale Modus offenbart drei Stufen; Nightmare und Hell jeweils zwei weitere Runenränge. Beispiel: Der Zauberer verschießt ohne Rune bloß ein magisches Geschoss (Magic Missile). Mit einer "Indigo Rune Rang 1" schießt er zwei Geschosse ab und bei Rang 7 feuert er mit einem ganzen Fächer um sich.

Der "Waffenwurf" des Barbaren kann so modifiziert werden, dass dieser mehr Schaden anrichtet (Crimson), eine betäubende Wirkung hat (Obsidian) oder der Charakter mit explodierenden Leichen um sich schmeißt (Golden). Die "Hydra" des Zauberers kann Arkanschaden mit Mini-Orbs verursachen, Frostschaden anrichten, Säure verspritzen, zu einer Blitz-Hydra werden oder mit einer anderen Rune ganze Feuerwände auf den Boden spucken. Der Hexendoktor darf mit Amphibien spielen: "Plaque of Frogs". Neben brennenden oder kurzzeitig blind machenden Fröschen gibt es den Froschregen und den Riesenfrosch (Obsidian). Letzterer kann ganze Gegner auffressen und verdauen - wobei er nur die Monster verdaut und die Beute übrig lässt.

Amulett/Talisman (Charm)

Charms sind recht große Gegenstände mit einem magischen Effekt, die ihr bei Diablo 2 im Inventar mit euch herumtragen konntet - sie haben unter Umständen viel Platz verschlungen, waren aber nützlich. Bei Diablo III wird es ein großes Amulett geben, in dem ihr die Charms platzieren könnt. Das Inventar wird so entlastet. Das Amulett wächst mit eurem Charakter und mit der Zeit werden mehr Slots freigeschaltet. Allerdings werden die Charms diesmal hauptsächlich die Primärattribute des Charakters verbessern (z.B. +5 Stärke).



Dämonenjäger

Ergänzend zur gestrigen Ankündigung der Klasse des Dämonenjägers haben die Entwickler verraten, dass die Dämonenjägerin auf Rache sinnt, weil Dämonen ihre Familie abgeschlachtet haben. Die Klasse soll einen düsteren und mysteriösen Ruf haben. Neben den Fernkampfwaffen verwenden sie Fallen, "Werkzeuge" und dunkle Magie. Getreu der Beschreibung "Kicking Asses in High Heels" soll der Kampfstil schnell und athletisch ausfallen.

Neue Fertigkeiten

-Barbar: Fernkampfangriff - Speerwurf
-Der Zauberer erhält einen Meteor-Angriff.
-Hexendoktor: Spirit Walk - Unsichtbarkeit; kann in der Form auch unbemerkt durch  Gegner laufen.
-Mönch: Er beschwört eine riesige Glocke, die vor ihm auf dem Boden knallt. Danach kann er die Glocke auf die Feinde "kicken".

PvP-Arenen

Alle verfügbaren Fertigkeiten können sowohl in PvE als auch in PvP eingesetzt werden. Es soll in den Arenen nicht um die Gegner-Kontrolle (Crowd Control) gehen, deswegen hat jede Klasse entsprechende Konter-Skills. Das Match in der Arena wird in mehreren Runden entschieden, beispielsweise zwei aus drei oder drei aus fünf. Das Matchmaking wird über das Battle.net realisiert. Arena-Matches versprechen Punkte, die für bestimmte Gegenstände ausgegeben werden können.


Quelle: BlizzCon
Diablo 3
ab 13,99€ bei

Kommentare

Nu(ZD)er schrieb am
Ohje...wenn ich das alles lese wird mir schwindelig...ich warte lieber bis es fertig ist, schau mir solange bunte Bildchen an und spiel dann das Tutorial. :D
Sir Richfield schrieb am
Ringelpiez hat geschrieben:Das Spiel, vor dem grafisch alle Diablo 2 - Fans Angst haben, ist doch eigentlich Torchlight. So bunt ist Diablo 3 noch lange nicht. Außerdem hat Blizzard schon bei Warcraft III einen äußerst gelungenen Umstieg von 2D auf 3D geschafft.
Äh... Stellenweise und gerade bei den Effekten ist D3 jetzt schon deutlich bunter als Torchlight.
Dafür ist D3 gerade in den Dungeons auch gefühlt dunkler.
Ich bin mir sicher dass D3 wie D2 auch auf ABWECHSLUNG setzen wird. Mir kommt es immer so vor, als würden die Leute Akt II Oberwelt oder Akt III oder Akt V vergessen haben.
Ansonsten kann man sagen, dass Torchlight alleine durch seine Entwickler mehr Diablo ist als Diablo III.
Darüber hinaus haben wir natürlich deutlich zu wenig Daten, um D3 ernsthaft kritisieren zu wollen.
Was die Grafik betrifft: Das wird sicher so wie CoD o.ä. werden. Erst heulen alle, weil der Onlinemodus für die Füße ist und dann stürmt es die Charts, weil sie's doch alle zocken wollen.
(Ja, im Falle von D3 könnte es passieren, dass ich mich damit sogar selber meine!)
iurtghreugi schrieb am
Ich hoffe bloß, dass die das Spiel nicht zu sehr vereinfachen, wie schon andere vor mir geschrieben haben. Ich habe auch ab und zu gelesen, dass sich Leute die Möglichkeit wünschen, die Skillpunkte neu zu verteilen? Ist da irgendwas bekannt? Weil DAS wäre für mich echt ein absoluter Spielspaßkiller, ich finde nichts schlimmer in Action-RPG's, als wenn man seine Skillpunkte neu verteilen kann. Wo bleibt der Reiz bei der Spezialisierung, wenn man die Punkte einfach blind verteilt, so nach dem Motto "mal sehen, wie der Skill ist, wenn er nix bringt, hole ich mir den Punkt halt zurück"?!? Ich find das so besch***en! Dann kann man doch gar nicht "stolz" auf seinen Charakter sein, dann ist es viel zu leicht, eine gute Skillung zu schaffen. Mann, hab ich mich gefreut, als ich mit meinem Barbaren Diablo 2 im Singleplayer im Hölle-Modus durchgezockt hatte, weil er einfach perfekt geskillt war (ohne solche Krücken wie Guides!).
Sicher, man muss es ja nicht nutzen, aber wenn die Möglichkeit dazu besteht, dann ist es irgendwie nicht dasselbe, als wenn die Punktevergabe so endgültig wie in Diablo 2 ist. Was macht die Charakterskillung für einen Sinn, wenn ich wie bei Silverfall theoretisch 30 Level lang einen Krieger spiele, dann zum zuständigen NPC renne, alle Punkte zurückhole (für einen lächerlich geringen Geldbetrag) und aus meinem Charakter einen Magier mache? Genau das hat mir Silverfall nach anfänglicher Begeisterung dann doch sehr schnell verleidet, und bei Titan Quest war es genauso. Diese Funktion ist in meinen Augen MÜLL. :Spuckrechts:
Diablo 3 werde ich so oder so kaufen, hab die ersten beiden Teile bis zum Umfallen gezockt. Sollte es diese unsägliche Funktion beinhalten, würde ich es zähneknirschend akzeptieren und schlicht ignorieren (stören würde es mich trotzdem...)
Ringelpiez schrieb am
Leute, wartet doch mal ein bisschen ab. Es ist extrem schwierig ein Spiel anhand von ein paar Fakten zu bewerten. Das sagt doch noch überhaupt nichts über das Gefühl aus, das man beim Spielen hat...
Zum Thema Grafik und WoW-Ähnlichkeit: ich denke es ist extrem schwierig von 2D auf 3D umzusteigen und dabei nicht ein bisschen den Stil umzukrempeln. Das Spiel, vor dem grafisch alle Diablo 2 - Fans Angst haben, ist doch eigentlich Torchlight. So bunt ist Diablo 3 noch lange nicht. Außerdem hat Blizzard schon bei Warcraft III einen äußerst gelungenen Umstieg von 2D auf 3D geschafft.
Geneziz schrieb am
Also Ich kann mich meinen meisten Vorredner nur anschließen ...
Diablo 3 wird defintiv in erster Linie gelingen das steht außer Frage, denn Blizzard weiß mit Sicherheit wie man die Masse unterhält und klar es ist unmöglich alle Gemüter gleich zu befriedigen ... mal ohne Spaß wie soll das gehen!?!?
Klar ist wieder mal Sexappeal stark vertreten wie bei fast jedem neuen Spiel außerdem wen stört's? Die "Alten"?? Ich gehöre selber noch zu den Jünglingen und klar warum nicht aber auch in eurer Altersgruppe ist doch eine junge und hübsche Frau immer gern gesehen! Wer will schon eine dickliche, hässliche Persönlichkeit Saltos tanzen sehen... :roll:
Zudem versteift man sich mal wieder viel zu sehr auf die Kritik blabla Dies blabla Das .. was seid ihr? Pessimisten?! Vertraut doch einfach mal den Spielemachern - Sie haben oft mehr Erfahrung als jeglicher unter uns, die packen das schon!
Ich will jetzt auch gar nicht weiter auf die anderen Kritikpunkte eingehen wird sonst etwas zu lang..
Abschließend kann man nur sagen, wem es nicht gefällt soll's lassen und der Rest hat seinen Spaß das konservative, durch aus !verbesserungsfähige! Diablo 2 hinter sich zu lassen und ein neues klasse RPG zu zocken!
Ich weiß wovon ich rede, wenn ich verbesserungsfähig sage - habe selber lange Zeit ca. 6-7 Jahre dieses, trotz alledem, grandiose Spiel gespielt und kann nur sagen: Ich Freue Mich Auf Diablo III!!
schrieb am

Facebook

Google+