Diablo 3: "Ihr sollt hohe Erwartungen haben!" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Release:
03.09.2013
15.05.2012
03.09.2013
kein Termin
kein Termin
Test: Diablo 3
84
Test: Diablo 3
83
Test: Diablo 3
84
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 13,99€ bei

Leserwertung: 59% [23]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Diablo 3
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Diablo III - "Ihr sollt hohe Erwartungen haben!"

Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
In den Diablo III-Foren ging es in den letzten Tagen hoch her, denn vor knapp einer Woche meldete sich Bashiok (Community-Manager bei Blizzard) in einem Beitrag zu Wort und sprach - als Teil seines Job, nämlich dem Management der Erwartungen der Spieler - darüber, dass die Spieler ihre Erwartungen an Diablo III senken, es aber dennoch kaufen sollen! Zur Illustration brachte er ein Film-Beispiel rund um M. Night Shyamalan (Sixth Sense, Unbreakable, The Village, The Happening, Signs). Trotzdem war ein gewisser sarkastischer Unterton der Originalnachricht zu entnehmen, schließlich war der Beitrag eine Antwort auf einen vermeintlichen Forum-Troll.

Bashiok: "On a more serious note, I too worry that we won't be able to meet the expectations people have built up for themselves. Part of my job is managing people's expectations, so... eh... stop it. Stop thinking about how awesome this game could be. Just imagine it's a new M. Night Shyamalan movie. Sure Sixth Sense was amazing and Unbreakable had it's moments, but this right here is the sequel to The Village ... or The Happening ... or Signs ... or any of the movies besides the two I first mentioned. So just like, lower those expectations, but still definitely buy the game please, and everything will be just fine. K?"                                

Natürlich ist die Erwartungshaltung der Spieler an das Hack&Slay ziemlich groß und daher hat dieses Forum-Posting für allerlei Missverständnisse bei Fans, Spielern und der Presse gesorgt, weswegen sich nun Jay Wilson (Game Director von Diablo III) klärend dazu geäußert hat. Erstmal stellte er richtig, dass der Beitrag von Bashiok offenbar augenzwinkernd gemeint war und die Entwickler keineswegs die Erwartungen künstlich niedrig halten oder drücken wollen. "Einige von euch könnten diesen (offensichtlich sarkastischen) Blue-Post gesehen haben (...), in dem gesagt wurde, dass ihr eure Erwartungen senken solltet. Lasst es mich klar ausdrücken: Nichts ist weiter von der Wahrheit entfernt als das!"

Weiterführend sagte Jay Wilson, dass die Betaversion in einem "guten Zustand" sei, aber die aktuelle interne Vollversion viel besser sein würde. Vielmehr würde Diablo III den Mitarbeitern (auch den Personen aus den anderen Entwicklungsteams) sogar so viel Spaß machen, dass sie aufgefordert werden müssten, damit sie aufhören zu spielen, um an ihren eigenen Projekten weiterzuarbeiten.

Jay Wilson: "Und wenn wir schon dabei sind, wir wollen, dass ihr hohe Erwartungen an Diablo III und jedes andere Blizzard-Spiel habt! Genau das ist es, was uns die besten Spiele machen lässt. Wenn Diablo III kein würdiger Nachfolger im Rahmen der Diablo-Serie wäre, würden wir das Spiel auch nicht veröffentlichen. (...) Wir schätzen, dass ihr Diablo III lieben werdet, wenn wir es veröffentlichen und wenn wir schon bei den Release-Plänen sind: Ihr könnt ernsthaft einen Termin von uns in der nahen Zukunft erwarten. Und schaut: Ich habe nicht einmal 'bald' ('soon') gesagt. Ich will euch also nicht verhöhnen!"

"We think you're going to love Diablo III when it's released, and speaking of release plans, you can seriously expect a launch-date announcement from us in the near future. See, I didn't say 'soon', so I'm not taunting you. ;) You’ll know as soon as I know for sure the exact date."

Quelle: Blizzard
Diablo 3
ab 13,99€ bei

Kommentare

Shrike schrieb am
Touche Wind, vor einigen Tagen hätte ich dich am liebsten lebendig gehäutet, aber jetzt mag ich dich wieder. ;)
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
Ich muss dir wiedersprechen Sevulon.
Wenn du nicht mehr atmest, dann spielt es keine Rolle welche großartigen Zitate anno 2020 auf deine Statue gekritzelt wurden, oder ob du in Geschichtsbüchern auftauchst bzw in den online suchmaschinen der Zukunft. Und einige der größten Helden fanden nie Erwähnung. Zum beispiel herausragende väter oder mütter. Es ist eines der größten Irrtümer man dürfe nicht ohne den Freundeskreis oder der Famile den Körper velassen, weil man einsam gestorben ist. Selbst wenn es nachher Leute gibt die die Erinnerung an dich aufrechterhalten (was keine Rolle mehr spielt, weil du nicht mehr auf der erde bist), treten sie auch morgen ab.
ja, anstatt dir Sorgen um deine sozialen Kontakte zu machen und wie andere über dich denken, halt lieber deinen Körper am Leben solange es geht. Was anderes spielt keine Rolle. Es gibt NUR das HIER und JETZT. kein paradies, kein nachher
Was deutlich schneller geht, wenn man einen englischen Film schaut oder - noch besser - ein englisches Buch liest, als ein Spiel zu spielen.
Nicht in jedem Fall. Wenn der Kopf sich nicht auf eine Sprache einlassen will, dann hilft auch jeder Unterricht nicht. Da muss man differenzieren. Dem einen geht es leicht von der Hand eine neue sprache über Medien zu erlenen, der andere begrenzt es auf das Mindestmaß, also nur die Kerninformationen. Ich schaue mir englische Serien an und es klingt nach 100 Folgen immer noch wie runtergebrabbelt. Da hilft auch kein Buch. Aber doch schon eher ein Bilderbuch, wo sich die menge an vokabeln in Grenzen halten. Und mit Bilderbuch meine ich so etwas wie ein Spiel.
Wenn man Abends auf eine Party hat man sicherlich einen umfangreicheren sozialen Kontakt, als wenn man die gleiche Zeit vor dem Bildschirm sitzt.
Man kann sich im Freundeskreis noch einsamer fühlen als alleine. Sieh dir doch mal an wieviele Ehepaare sich...
Shrike schrieb am
Was deutlich schneller geht, wenn man einen englischen Film schaut oder - noch besser - ein englisches Buch liest, als ein Spiel zu spielen.
Naja, das bezog sich mehr aufs lesen und schreiben und is auch nur ein netter Nebeneffekt während man spaß beim zocken hat.
Wenn man Abends auf eine Party hat man sicherlich einen umfangreicheren sozialen Kontakt, als wenn man die gleiche Zeit vor dem Bildschirm sitzt.
Es kommt allerdings selten vor, das auf einer Party in Dortmund, plötzlich ein Altenpfleger aus Japan oder ein russischer Physik Lehrer durch die Tür kommt.
Ausserdem heisst zocken nicht zwangsläufig "Forever alone". ;)
Hättest du in der Zeit gearbeitet, hättest du vermutlich mehr verdient. Vor allem wenn man die Kosten dagegen rechnet.
Da am Wochenende und somit schwarz verdient fällt das eher unter "netter Nebenverdienst".
Ausserdem fühlt sich ein Laptop anders an, wenn man ihn nach 8x15 Minuten schweisstreibender Quake 3 Gefechte mit kreischenden Leuten im Hintergrund gewinnt.
Als wenn man am Ende des Monats mit der Kreditkarte in der Hand auf einen Laptop zeigt und sagt "Packen sie mir den bitte ein".
Ich will damit auch nur sagen, Zocken ist ein Hobby wie jedes andere, nicht sinnvoller aber auch nicht sinnloser.
Sevulon schrieb am
Shrike hat geschrieben:Ach geht, das Zocken hat mein Englisch aufpoliert
Was deutlich schneller geht, wenn man einen englischen Film schaut oder - noch besser - ein englisches Buch liest, als ein Spiel zu spielen.
ich habe Leute aus aller Welt kennengelernt (zu vielen hab ich selbst nach 10 Jahren noch Kontakt)
Wenn man Abends auf eine Party hat man sicherlich einen umfangreicheren sozialen Kontakt, als wenn man die gleiche Zeit vor dem Bildschirm sitzt.
ich habe viele spannungsgeladene Situationen erlebt, habe auf LANs und bei Online Turnieren Zeug im Wert von mehr als 1000 Euro gewonnen
Hättest du in der Zeit gearbeitet, hättest du vermutlich mehr verdient. Vor allem wenn man die Kosten dagegen rechnet.
Achja, ich habe immer noch kein Übergewicht! Also so sinnlos fand ich 15 Jahre zocken jetzt nicht.
Das du kein Übergewicht hast ist allerdings auch nicht der Verdienst von Videospielen ;)
Aber gut, lassen wir das. Die Aussage meines Postings war ja sowieso eine ganz andere. Muss sich ja auch niemand hier rechtfertigen.
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
Giga hat sich auch in einen trägen Newssender verwandelt. Irgendwann hat es gar keinen unterschied mehr gemacht um 20 Uhr Ard zu schauen oder Giga die ganze Zeit. Es wurde alles so gesitteter, ernster und seriöser. Außerdem wiederholte sich der Inhalt oft. Anfang des Jahrtausends war Giga der Stern am Himmelszelt für jeden der Spaß an Videospieln hat. Ich habe dort Metroid Prime und Zelda windwaker zum ersten mal gesehen.
schrieb am

Facebook

Google+