Diablo 3: Goldkauf im Echtgeld-Auktionshaus - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Release:
03.09.2013
15.05.2012
03.09.2013
kein Termin
kein Termin
Test: Diablo 3
84

“Saubere Umsetzung der Beutehatz, die technische Defizite mit sinnvollen mechanischen Ergänzungen sowie einem motivierenden Mehrspieler-Modus mit vier Spielern on- und/oder offline wett macht.”

Test: Diablo 3
83

“Vom Vorreiter zum Mitläufer: Blizzard geht kein Risiko und liefert eine saubere Hack&Slay-Fortsetzung mit enormem Gegenstands-Sogfaktor sowie gutem Koop-Modus, aber auch einigen ärgerlichen Motivations-Hindernissen.”

Test: Diablo 3
84

“Bis zu vier Spieler on- und/oder offline, dazu eine durchdachte Steuerung sowie kleine mechanische Verfeinerungen machen die Konsolen-Version von Diablo 3 zu einem unterhaltsamen Hack&Slay-Vergnügen.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 59% [23]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Diablo 3
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Diablo III: Goldkauf im Echtgeld-Auktionshaus

Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Seit dem am Mittwoch veröffentlichten Mini-Patch auf Version 1.0.3b konnten auch Edelsteine, Färbemittel, Handwerksmaterialien, Lehrwerksseiten, Schmiedepläne und Juweliersvorlagen im Echtgeld-Auktionshaus von Diablo III gehandelt werden. Und mittlerweile hat Blizzard die letzte Funktion freigeschaltet: Im Echtgeld-Auktionshaus kann fortan Gold (Spielwährung) gekauft werden.

100.000 Gold stehen momentan für 0,31 Euro zum Kauf bereit. Laut Auktionshaus war der Durchschnittspreis der letzten 10 Transaktionen 0,25 Euro pro Einheit (eine Einheit entspricht 100.000 Gold). Zum Vergleich: Bei ebay laufen aktuell mehrere Auktionen, bei denen man 10 Mio. Gold für 16,70 Euro erwerben kann, was 0,17 Euro pro 100.000 Gold entsprechen würde.



Quelle: Blizzard

Kommentare

CafeSan schrieb am
Ich habe einzig und allein meinen Standpunkt kund getan, wie es jeder hier macht. Und ich bin schlicht der meinung, dass man mit geduld eben doch vorankommt. Diablo 3 ist nicht mein Lebensinhalt, daher mach ich wie bei jedem anderen Spiel auch, größere pausen. Das schöne an diesem Spiel ist für mich persönlich nunmal, dass es keine gebühren kostet, und man immer mal wieder (nach der ersten exzessiven phase) ne runde zocken kann. Das hat nichts damit zu tun, dass es mir keinen Spass mehr machen würde. Davon abgesehen gibt es halt noch andere Spiele und vor allem viel zu tun, abseits des hobbies.
Ich habe in keinem spiel bisher (auch diverse mmos) den extremen item-wahnsinn mitgemacht. Und ich bin der überzeugung, dass man eben nicht das absolute highend-equip benötigt um inferno zu schaffen. Vlcht bekomme ich akt 4 inferno nie auf farmstatus, aber was solls? ich wills halt einfach irgendwann mal durchbekommen. Tatsache ist auch, dass diablo halt nen reines glücksspiel is... und jeder geht damit anders um. Vlcht war ich vom glück hier und da auch mal begünstigt und jemand der vermehrt pech hatte, sieht das alles natürlich komplett anders.
Oft hat man halt das gefühl, die leute sind irgendwie gehetzt... es muss alles schnell schnell gehen. Sobald man auf widerstand stößt wird gezetert. Gut, du hast deinen standpunkt recht schlüssig und plausibel dargelegt, was natürlich auch schon viel wert ist in der heutigen forumskultur. Nur kommt es eben immer auf den eigenen standpunkt an. Diablo ist sicherlich nicht perfekt, mit zahlreichen macken. aber es ist kein schlechtes spiel, wie man in den ganzen foren mal ums mal aufgetischt bekommt. Ich lass mich von nem spiel schon lange nicht mehr antreiben... total tiefenentspannt zockt es sich einfach angenehmer. muss man sich weniger ärgern. Ich spiele jedes Spiel so wie es ist, und so wie es sein will, und so lange ich spass habe, komme ich damit super klar. Wenn die luft irgendwann raus is, habe ich auch keine...
DextersKomplize schrieb am
Ich weiß nicht was du mit deinen Doppelpostings beweisen willst, aber es funktioniert sowieso nicht.
Dir ist schon klar das es seit 1.03 einacher ist in Inferno und vor allem in Akt1 zu farmen?
D.h. das diese Items die man dort findet natürlich auch billiger werden.
Das Starterequip wird billiger. Aber die Highenditems, die du offenbar noch gar nicht kennst/brauchst, die aber bestimmte Leute ab einem bestimmten Punkt benötigen um noch weiterzukommen.
Was soll nach Schultern mit 70+ Resis weit über 1xx Stärke/Vita noch kommen? Richtig, mind das gleiche an Resis, evtl noch + Rüstung und ~ 200er Werte von Vita und Str.
Dann zeig mir mal wie du da im AH Schnäppchen machst :lol:
Lasst es einfach gut sein. Man kann nicht jede Aussage auf jeden Char, jede Situation, je nach Patchstatus des Spiels münzen. Natürlich gibt es da Abweichungen.
Und Akt 1&2 ist auch noch relativ einfach in Inferno, da du ja seit 1.03 auch iLv63 Items in Akt1 finden kannst und daher sind auch viele natürlich mittlerweile über Akt1&2 hinaus da man sich das Equip zu vernünftigen Preisen kaufen. Also "vernünftig" im Gegensatz zu vor dem Patch wo wesentlich weniger Leute dort gefarmt haben, weniger Items im AH waren, Preise somit höher waren.
Aber du sagst ja selber, du hast Pause gemacht ... warum denn, hats zuviel Spaß gemacht? :D
Natürlich fallen Preise in den 2 Wochen, da in der Zeit leute weiter sammeln und das AH mit Kram füllen den sie in Akt1 gefudnen haben, so das mehr und mehr Leute in Akt 1&2 klarkommen KÖNNEN.
Aber was erzähl ich das jmd der noch nicht mal geblickt hat das das Spiel natürlich auf Pay2Win in Reinform abzielt ...
Bei euch prallt doch eh alles ab
CafeSan schrieb am
Ich habe ne weile ak 1 gefarmt, dann ne 2 wöchige pause gemacht und ab und an mal nen twink gezockt... dann die besagte shopping tour gemacht und als ich lust hatte, in einer sitzung von maghda bis kurz vor ghom gezockt, ohne große widerstände.... in ca. 3-4 stunden. dann hab ich aufgehört... später noch paar savepoins weiter... jetzt will ich noch ein paar werte pushen und dann mach ich halt mal weiter wenn ich bock hab... was da pay2win is will ich echt mal wissen.
Edit: ohne große widerstände heißt, ohne große probleme, nicht geringe werte in den widerständen XD
CafeSan schrieb am
@dexter:
na es muss doch an irgendwas liegen, außer vlcht zufall oder glück, dass einige, auch ich nen barbar spielen ohne 10-20kk ausgegeben zu haben, wie du sagst... ich hab mir vor ner weile für 500k Gold, 4 neue Rüstungsteile gekauft, die mich gleich mal ordentlich voran brachten. Man muss halt mal suchen und geduld haben.... man muss nicht das teuere zeug auf den ersten seiten kaufen. Wer natürlich immer das beste haben muss, bitte, selbst schuld.
DextersKomplize schrieb am
@Creepwalker
Das ist genau das BnetNiveau, immer diese arroganten "das ist aber gar nicht so"-Postings. Fehlt nur noch l2p :P
Lern du mal lesen, ich habe nicht geschrieben das ich 10-20 Mille ausgegeben habe um in Akt2-3 klarzukommen ...
Einfach mal lesen.
Aber au wurscht, lern halt kein lesen, genau auf solche Leute habe ich absolut keinen Bock. Zu dumm zum lesen, zu dumm zum argumentieren, nur so Klugscheissertipps am geben und sich für den Größten halten.
Und ja natürlich habe ich immer alles völlig überteuert gekauft...natürlich!!! Und natürlich beschwere ICH mich dann am lautesten über die Inflation!
Ich bin ja schliesslich auch völlig verblödet, also vielen lieben Dank das ich jetzt endlich weiß woran es liegt.
An mir!
*kreisch*
schrieb am

Facebook

Google+