Star Trek Online: Systemanforderungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Cryptic Studios
Release:
11.03.2014
02.02.2010
06.09.2016
06.09.2016
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Star Trek Online
67

“Star Baustelle Online: Die tollen Kämpfe im Weltraum können die zu frühe und unfertige Veröffentlichung nicht kaschieren...”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 56% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Trek Online - Systemanforderungen

Star Trek Online (Rollenspiel) von Perfect World / Namco Bandai / Atari
Star Trek Online (Rollenspiel) von Perfect World / Namco Bandai / Atari - Bildquelle: Perfect World / Namco Bandai / Atari

Die Cryptic Studios haben die Systemanforderungen von Star Trek Online im FAQ auf der offiziellen Website aktualisiert:

Minimale Systemanforderungen:
- Windows XP SP2 / Vista / 7 (32 oder 64 bit)
- CPU: Intel Core 2 Duo 1,8 Ghz oder AMD Athlon X2 3800+
- RAM: 1 GB RAM
- nVidia GeForce 7950 / ATI Radeon X1800 / Intel HD Graphics
- DirectX 9.0c-kompatible Soundkarte und DirectX-Version 9.0c
- 8 GB freier Festplattenplatz und 6-fach DVD-Laufwerk
- Breitband-Internet-Verbindung

Empfohlene Systemanforderungen:
- Windows XP SP2 / Vista / 7 (32 oder 64 bit)
- CPU: Intel E8400 Core 2 Duo oder AMD Athlon X2 5600+
- RAM: 2 GB RAM
- nVidia GeForce 8800 / ATI Radeon HD 3850+
- DirectX 9.0c-kompatible Soundkarte und DirectX-Version 9.0c
- 8 GB freier Festplattenplatz und 6-fach DVD-Laufwerk
- Breitband-Internet-Verbindung


Quelle: Cryptic Studios

Kommentare

Termix schrieb am
Fast alle PC-Spiele sind heutzutage Konsolenports, bestes Beispiel: CoD: Modern Warfare 2, alle Vorteile die der PC als Plattform hat wurden nicht genutzt.
Spiele wie Dragon Age die für den PC entwickelt wurden und von dort aus einen Konsolenport bekamen sind eine Seltenheit.
Und die Grafik wird sich die nächsten Jahre deshalb auch kaum weiterentwickeln, weil der PC als Spieleplattform nicht mehr beliebt ist (Raubkopien, verärgerte "Token"-Kunden, Steampflicht, Online-Aktivierung - einige haben wirklich noch kein Internet etc.)
Wenn die Hardwareanforderungen steigen kann man das nur auf schlampige Konsolenports zurückführen oder auf die Geldgier der Hardwarehersteller.
Am besten sieht man die Situation des PC's an Spielen wie Batman: Arkham Asylum und Assassins Creed 2, für die Verspätung nimmt man dann Ausreden wie "Wir bauen PhysX ein, was das Spielerlebnis stark verbessert"
@JoeDreck
Die Hardwareanforderungen für den PC werden vermutlich trotzdem steigen, obwohl die Grafik nur minimal besser wird - so verkaufen sich dann auch die neuen Karten. Oder man macht Spiele, bei denen man PhysX nicht ausstellen kann, dann kommt man mit einer 8800 nicht mehr weit.
JoeDreck schrieb am
Oberon_901 hat geschrieben:Ich tippe als Grund mal auf die vermehrte
Multiplattformentwicklung und XBox als Hauptentwicklungsplattform.

Denke ich auch. Der PC wird immer mehr ausgebremst. Man muss sich nur anschauen, wieviele Spiele inzwischen auf den Konsolen rauskommen und wieviele auf dem PC. Bei manchen ist es sogar so, daß sie für die Konsole entwickelt werden und auf den PC wegen den Geld kommen. Man will ja etwas abstauben ( Bsp. FIFA).
Dies führt zu folgenden: Da die Konsolen die Technik von Vorgestern verwenden und es bald keinen Spiele-Fortschritt auf dem PC geben wird, weil alles für Konsole entwickelt wird, werden zbsp. die Grafikkartenhersteller in heftige Bedrängniss kommen. Sogar ich als Hardcore PCler denke über die Anschafung der minderwertigen PS3 Hardware nach. Jedoch werden Spiele nicht auf der PS3 oder XBOX entwickelt, sondern wohl eher auf dem PC.
Wie soll aber der Entwickler ein Spiel entwickeln, wenn die Grafikkartenhersteller kein Sinn darin sehen oder pleite gehen werden Hightech Grafikkarten nur für die Entwickler herzustellen? Wer soll diese kleine Serie bezahlen? Normal wird es von den Hightech Freaks bezahlt, die die Spiele immer auf Ultra High spielen möchten. Diese werden sich die Konsole kaufen müssen, wenn sie in Zukunft spielen wollen.
So denkt jeder Entwickler nur sehr kurzfristig um Kasse zu machen. Die Frage ist: Wie lange geht das?
Wozu brauche ich eine GT300 Serie? 500? für Ultra High Einstellungen bei ... mmh mir fällt nicht mal was ein mit genialler Grafik, was es nicht auf der Konsole auch gibt?
Oberon_901 schrieb am
finaljax hat geschrieben:Ich finde da gar nichts human, aber das Problem hab ich mit allen aktuellen Spielen, außer MW2.
[...]

Anforderungen sind Human! Mein System, was ich vor zwei Jahren gekauft habe (ca. 800?) entsprechen den Empfohlenen Anforderungen...
Heute würde das System sicher nur noch 500-600? kosten.
Wir wissen ja noch nicht wie es Final mit vollen Details ausschaut.
Ansonsten kann ich dir aber zustimmen. seid Crysis hat sich in Sachen Grafik nicht wirklich viel getan. Ich tippe als Grund mal auf die vermehrte
Multiplattformentwicklung und XBox als Hauptentwicklungsplattform.
finaljax schrieb am
Don3zh hat geschrieben:ziemlich human finde ich :wink:

Ich finde da gar nichts human, aber das Problem hab ich mit allen aktuellen Spielen, außer MW2.
Die Grafik am PC hat sich eigentlich seit zwei Jahren (Crysis) nicht mehr verbessert (zum Teil sicherlich den aktuellen Konsolen zu verdanken), aber die Systemanforderungen steigen trotzdem.
Bei den meisten neuen Spielen frag ich mich echt, für was die so viel Leistung brauchen. Die Entwickler sollten ihre Spiele endlich besser für den PC optimieren, aber vielleicht lassen das ja auch die Hardwarehersteller nicht zu.
Vidar schrieb am
Joa, da kann man mit leben.
Die sollen jetzt endlich die Beta starten sonst streik ich hier.
schrieb am

Facebook

Google+