Star Trek Online: Rückblick auf die erste Woche - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Cryptic Studios
Release:
11.03.2014
02.02.2010
06.09.2016
06.09.2016
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Star Trek Online
67
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 15,99€ bei

Leserwertung: 56% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Trek Online - Die erste Woche...

Star Trek Online (Rollenspiel) von Perfect World / Namco Bandai / Atari
Star Trek Online (Rollenspiel) von Perfect World / Namco Bandai / Atari - Bildquelle: Perfect World / Namco Bandai / Atari

Am letzten Dienstag ist Star Trek Online offiziell gestartet. Vorbesteller konnten bereits in die abgelaufene "Headstart-Phase" eintauchen. Schon diese stand nicht unter einem guten Stern, da das Server-System (nur ein Server-System weltweit) mehrfach 'unerwartet' den Dienst quittierte (vgl. Forum) und der Spielerschar nicht gewachsen war - starke Lags, lange Ladepausen, Disconnects sowie Meldungen à la "Server Not Responding". Tag für Tag patchte Cryptic nach, doch spürbare Verbesserungen gab es an der technischen Seite kaum, obgleich die große Serverkatastrophe am Launch-Tag seltsamerweise ausblieb (Möglichkeit: viele Vorbesteller).

In den darauf folgenden Tagen gab die Serverleistung hauptsächlich zu den Stoßzeiten nach und neben Lags (Schluckauf im Weltraum) und Disconnects kamen Wartepositionen beim Einloggen hinzu, die im Forum scharf kommentiert wurden. Zumindest scheinen die Cryptic Studios an diesen Baustellen zu arbeiten und haben die Server-Kapazitäten kürzlich erhöht...

Dennoch spiegelt die Releaseversion den erwarteten unfertigen Status wider (News-Meldung; Vorschau), denn die Klingonen müssen fast völlig auf PvE-Content verzichten und die Übersetzung hat das Prädikat "Denglisch" wahrlich verdient - manchmal ist Seite 1 der Quest-Texttafeln in deutscher Sprache und Seite 2 in Englisch; solche Meldungen wie "You recieved 1 Brückenoffenziersfähigkeitspunkte" sind harmlos gegen; wobei mittlerweile die deutschen Texte nicht mehr so häufig die Interfaceboxen sprengen (außer im Skilltree). Auch falsche Übersetzungen sind anzukreiden, zum Beispiel wenn ihr in eine andere Instanz des gleiches Sektors wechseln wollt, müsst ihr auf den Button "Vorgang ändern" klicken, anstatt auf "Change Instance" wie es in der englischen Version heißt. Das Teilen einer Aufgabe in der Gruppe heißt übrigens "Bereitstellen".

Ansonsten hat mein Lt. Commander (taktische Laufbahn) bisher keine großen Neuerungen oder Veränderungen beim Missionsdesign oder Spielablauf gesehen. Es bestätigt sich der Eindruck aus der letzten Vorschau und zwar sind die Weltraumgefechte weiterhin das "Highlight" und die Bodenmissionen nerven im Prinzip nur; Erforschungs- oder Diplomatie-Missionen hatte ich bisher kaum (höchstens fünf bis zehn Prozent). Gleichermaßen stellt sich selten das Gefühl ein, in einem Universum mit Hunderten von anderen Spielern gemeinsam unterwegs zu sein; dies liegt an den häufigen Ladezeiten/Instanzierungen sowie den Spielerbeschränkungen pro Sektorinstanz (wir berichteten).

Oft kann man nur mit dem Kopf schütteln, denn Cryptic und Atari haben mit der - meiner Ansicht nach - zu frühen Veröffentlichung sehr viel Potenzial verschenkt und es bleibt zu hoffen, dass die Entwickler nachlegen. Aber warum sollte man für solch einen "Beta-Test" eines offensichtlich unfertigen Spiels eigentlich monatliche Gebühren zahlen?

Es bleibt zu hoffen, dass die Cryptic Studios ihr Versprechen halten und umfangreiche sowie kostenlose Inhalte nachreichen - u.a. haben sie bereits Raid-Episoden, mehr PvP, klingonische Missionen der Marke "Erforschung" sowie allerlei Ausrüstungskram und neue Rassen angekündigt.

Unser Test zu Star Trek Online wird übrigens nicht wie geplant in dieser Woche veröffentlicht, da wir den fortgeschrittenen Spielablauf (mindestens Rang 'Commander') noch einbeziehen wollen.


Star Trek Online
ab 15,99€ bei

Kommentare

Gamer-4-Life schrieb am
Balmung hat geschrieben:Dass das Spiel unfertig ist und so nicht auf den Markt hätte kommen sollen, ist mir schon seit November klar, als noch die CB lief, ändern kann an der Tatsache aber eh Niemand mehr was. Wieso mich das aber im Moment weniger stört liegt einfach daran, weil man im Spiel doch deutlich merkt, wie intensiv sich Cryptic mit StarTrek beschäftigt hat, da man ständig über Sachen/Personen stolpert, die einem aus den Serien/Filmen bekannt vor kommen und die zum Teil nur in einer einzigen Folge Erwähnung fanden. Und genau diese Detailverliebtheit, die Cryptic hier in STO zeigt, ist es, die einerseits hoffen lässt, dass das Potenzial noch ausgeschöpft wird, auf der anderen Seite aber auch zeigt, das einiges Potenzial auch schon umgesetzt wurde, welches man aber Derzeit gerne übersehen mag, weil eben noch so vieles im argen ist.
Genau das ist mir jetzt auch schon öfters positiv aufgefallen! :) Und das sind dann auch wirklich diese "Fan-Momente" die einen wieder mit dem Spiel versöhnen.
Ich spiele übrigens einen menschlichen Wissenschafts-Offizier, fliege ein Raumschiff der Nova Klasse (ich liebe diese kleine vielseitige Schiffsklasse! - hab ich sogar auf meinem Schreibtisch als selbstbemaltes Resign Modell stehen), und bin aktuell im Rang Lt.Cmdr. 4.
Als Beispiel für diese Detailverliebtheit fällt mir da gerade die Begegnung mit Damar Khan auf Sternenbasis 39 ein (gehört zu einer Story-Mission). Er ist ein vereinigter Trill und Wirt des Khan Symbionten. Da erinnere man sich an Lenara Khan, die zweimal in DS9 vorkam. Wenn man Damar Khan nach seinem Hintergrund befragt, erzählt er auch kurz wer er früher war.
Solche Beispiele gibt es zu Hauf. Egal ob sich das auf Personen (z.B. Naomi Wildman), Orte (Vulkan,...
Balmung schrieb am
Nun, Micropayment verhindert hier, dass übermäßig viele Spieler Klingonen oder Ferengis auf Förderationsseite spielen, was vor allem bei ersteren nicht wirklich zu ST passt, schon gar nicht zu STO, wo die Klingonen im Krieg sind. Von der Seite betrachtet finde ich das völlig ok so.
Bei den letzten Patches waren auch immer mal wieder neue deutsche Texte dabei, hier und da müssen diese zwar noch verbessert werden, aber die Missionstexte selbst weisen eine hohe Qualität auf und sind sehr stimmig übersetzt. Daher glaube ich kriegen sie den Rest auch noch in den Griff.
Dass das Spiel unfertig ist und so nicht auf den Markt hätte kommen sollen, ist mir schon seit November klar, als noch die CB lief, ändern kann an der Tatsache aber eh Niemand mehr was. Wieso mich das aber im Moment weniger stört liegt einfach daran, weil man im Spiel doch deutlich merkt, wie intensiv sich Cryptic mit StarTrek beschäftigt hat, da man ständig über Sachen/Personen stolpert, die einem aus den Serien/Filmen bekannt vor kommen und die zum Teil nur in einer einzigen Folge Erwähnung fanden. Und genau diese Detailverliebtheit, die Cryptic hier in STO zeigt, ist es, die einerseits hoffen lässt, dass das Potenzial noch ausgeschöpft wird, auf der anderen Seite aber auch zeigt, das einiges Potenzial auch schon umgesetzt wurde, welches man aber Derzeit gerne übersehen mag, weil eben noch so vieles im argen ist.
Immerhin spiele ich STO jetzt auch schon seit Ende Okt. und habe 3 Charakter Wipes mitgemacht, trotzdem macht es mir immer noch Spaß, also kann das Spiel so schlecht nun auch nicht sein.
Ich befürchte allerdings auch, dass sich Cryptic noch ziemlich umgucken wird, wenn die 30 Tage kostenlose Spielzeit rum ist und kaum wirkliche Abos rein kommen. Ich hoffe sehr, dass Cryptic nicht zu blauäugig ist und bereits damit rechnet, dass sowas passieren wird. Hoffentlich bleiben aber genug Spieler übrig, damit sich das Spiel weiterentwickeln kann.
Und warum ich Champions...
langhaariger bombenleger schrieb am
DevlinTrask hat geschrieben:Warum schreit hier jeder bei Micropayment auf? Das ist mittlerweile doch fast schon normal und außerdem wird niemand gezwungen etwas zu kaufen. Man kann sich hier seine eigene Alien Rasse erstellen!!! Etwas was ich als viel reizvoller ansehe als immer vorgefertigte Rassen zu spielen. Jeder Spieler könnte theoretisch mit etwas aufwarten das man noch nie gesehen hat.
Es geht darum, das die Leute ab 50 Euro aufwärts für das Spiel gezahlt haben, monatlich 15 Euro berappen müssen und trotzdem noch dazuzahlen sollen, wenn sie einen Klingonen auf Förderationsseite spielen wollen. Ich finde das armselig.
Und bei so einem schnell dahingeschustertem Spiel ist der Beigeschmack noch ein Stück fader. Sie sollten doch alles tun um die Käufer des Spiels milde zu stimmen, stattdessen tischen sie uns Micropayment auf.
Um jetzt mal eine stammtischkompatible Aussage rauszuhauen: Die sollen mal lieber das Spiel fertig machen anstatt an kostenpflichtigen Zusatzinhalten zu basteln!
seik2000 schrieb am
Auf mmorpg.com gibt es einen Thread zum Spiel:
STO ? To boldy develop what no community has wanted before
Der erste Beitrag liest sich ganz interessant und klingt auf den ersten Blick weitestgehend schlüssig.
Die (Spieler-)Durchschnittswertung liegt im Moment bei 6.4, die gute Grafik und der gut bewertete Sound verhindern Schlimmeres. So schnell ist damals nicht einmal AoC als ebenfalls gehyptes Spiel abgestraft worden. Bitter.
Arkune schrieb am
akrisious hat geschrieben:
Arkune hat geschrieben:Wenn ihr euch besser fühlen wollt spielt mal die Open Beta von Mortal Online an? *uah*
Geht nur, wenn man das Game gekauft hat oder?
Was? Nein ich hab die Open Beta gespielt.
Die Leute sind nur zu doof (je richtig gelesen DOOF) zu kapieren das man nach Accounterstellung automatisch zum Onlinekauf weitergeleitet wird. Man braucht aber nur den Account um testen zu können und den hat man da schon. Steht so auch so auf der Homepage aber bei den Amis (da kommt das her) sind die meisten einfach zu doof zum lesen.
Geht und spielt es an, kotzt ab danach und erfreut auch an der niedrigen aber soliden Qualität von STO die nun viel höher erscheint.
Tipp zur Installation: Updater vor Launcher starten? der Dev war sogar zu faul den zum DL angebotenen Launcher zu updaten.
Ach ja und es gibt ein Fanmade Torrent im Forum das schneller ist als das des Entwicklers? auch nicht weiter verwunderlich?
schrieb am

Facebook

Google+