Epic Games: 1,25 Mrd. Dollar an Wagniskapital von Investoren eingesammelt; für Fortnite und die Unreal Engine - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Epic Games

Leserwertung: 100% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Epic Games hat 1,25 Milliarden Dollar an Wagniskapital eingesammelt; für Fortnite und die Unreal Engine

Epic Games (Unternehmen) von Epic Games
Epic Games (Unternehmen) von Epic Games - Bildquelle: Epic Games
Epic Games, Entwickler von Fortnite und der Unreal Engine, hat am vergangenen Freitag knapp 1,25 Milliarden Dollar an Finanzmitteln (Wagniskapital) von Investoren erhalten. Den Anfang machte die Beteiligungsgesellschaft KKR. ICONIQ Capital, Smash Ventures, aXiomatic, Vulcan Capital, Kleiner Perkins und Lightspeed Venture Partners zogen laut der Financial Times via FAZ und Reuters nach.

Epic Games möchte das zusätzliche Geld nutzen, um spezielle Live-Events aufzubauen, die Expansion in den eSports-Bereich zu intensivieren und die Unreal Engine weiterzuentwickeln. In der Erklärung der Beteiligungsgesellschaft KKR heißt es, dass sich die "interaktive Unterhaltung" u. a. durch die "visionäre Führung" von Epic Games fundamental verändert hätte. Fortnite wird von Branchenkennern und Analysten als "Game Changer" bezeichnet.

Der "Wert" von Epic Games wurde im Rahmen einer Investorenrunde auf fast 15 Milliarden Dollar geschätzt - laut dem Wall Street Journal, das sich auf Personen bezieht, die mit der Sachlage vertraut sind. Epic Games wollte auf Nachfrage nicht kommentieren, ob das Unternehmen einen Börsengang anstrebt oder nicht. Zu den Minderheitsaktionären von Epic gehören außerdem Tencent, Walt Disney und Endeavor.




Quelle: Financial Times, FAZ.net und Reuters

Kommentare

NomDeGuerre schrieb am
Temeter  hat geschrieben: ?
28.10.2018 14:46
Mentiri hat geschrieben: ?
28.10.2018 13:22
Noooooo!! Investoren sind der Anfang vom Ende. Am Ende sind die Spieler nicht mehr die Kunden, sondern die Investoren.
Nur weil sie nicht an der Börse sind, heißt das nicht, Epic gehört nicht einem Haufen Investoren. Laut Wikipedia hat Tencent 40% Anteil an der Firma, und schlimmer gehts wohl kaum. :Blauesauge:
Ja, Tencent sollte wirklich sehr viel öfter Thema sein.
Liesel Weppen schrieb am
Atlan- hat geschrieben: ?
28.10.2018 19:20
Verstehe ich nicht, Epic macht so schon Gewinne mit Fortnite wie noch nie in der Firmengeschichte. Jetzt auch noch Investoren...
Es funktioniert genau andersrum. Wenn du mal solche Werte wie 15 Milliarden erreichst, dann werden auf einmal ganz viele Leute spitz drauf, sich beteiligen zu wollen.
Wenn man es dann schafft es zu ermöglichen, das Leute sich beteiligen können, z.b. durch einen Börsengang, dann werfen die dir das Geld nur so hinterher und du hast am Ende mehr Geld. Ob du es brauchst oder nicht, wer fragt danach, wenn dir die Leute das Geld hinterherwerfen?
Die 15 Milliarden sind eine Schätzung des Wertes. Epic hat sicher keine 15 Milliarden, aber wenn man das jetzt entsprechend umsetzt, haben sie die Möglichkeit bis zu 15 Milliarden einzusammeln.
Atlan- schrieb am
Verstehe ich nicht, Epic macht so schon Gewinne mit Fortnite wie noch nie in der Firmengeschichte. Jetzt auch noch Investoren...
AkaSuzaku schrieb am
Mentiri hat geschrieben: ?
28.10.2018 13:22
Noooooo!! Investoren sind der Anfang vom Ende. Am Ende sind die Spieler nicht mehr die Kunden, sondern die Investoren.
Kommt immer darauf an, aus welcher Branche die Investoren kommen. Telltale bekam z.B. sein meistes Kapital aus der Unterhaltungsbranche selbst (Microsoft, Netflix, Lionsgate, etc.). Und denen ging es natürlich nicht in erster Linie um eine Erfolgsbeteiligung, sondern um die Veröffentlichung bestimmter Spiele.
Das ist dann eigentlich optimal für so ein Entwicklerstudio, weil sie relativ frei von Verkaufszahlen sind. (Telltale hat daraus allerdings die falschen Schlüsse gezogen. Aber darum geht es ja nicht.)
In dem spezifischen Fall hier gebe ich dir aber recht. :)
Temeter  schrieb am
Mentiri hat geschrieben: ?
28.10.2018 13:22
Noooooo!! Investoren sind der Anfang vom Ende. Am Ende sind die Spieler nicht mehr die Kunden, sondern die Investoren.
Nur weil sie nicht an der Börse sind, heißt das nicht, Epic gehört nicht einem Haufen Investoren. Laut Wikipedia hat Tencent 40% Anteil an der Firma, und schlimmer gehts wohl kaum. :Blauesauge:
schrieb am