Age of Empires 3: The Asian Dynasties: Dickhäuter & laufende Kasernen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Big Huge Games
Publisher: Microsoft
Release:
02.11.2007
Test: Age of Empires 3: The Asian Dynasties
77

“Auch im asiatischen Mäntelchen bleibt spielerisch alles beim Alten”

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

AoE 3-Add-on: Dickhäuter & laufende Kasernen

Mit der im Herbst erscheinenden Erweiterung Age of Empires III: The Asian Dynasties wird die Welt von Age of Empires III um - der Name sagt es ja bereits - diverse asiatische Völker erweitert. Im Gegensatz zum Hauptspiel und zum ersten Add-on zeichnet sich mit Big Huge Games (Rise of Nations, Rise of Nations) dieses Mal ein anderer Entwickler verantwortlich für die Produktion. Die Fanseite AoE III Heaven plauderte mit Lead-Designer Brian Reynolds, der im ersten Teil des Interviews auf einige Feinheiten der Expansion eingeht.

Beispielsweise fungiert der Daimyo, eine Spezialeinheit der Japaner, als eine Art laufende Kaserne, mit der überall Fußtruppen produziert werden können. Außerdem stärkt er andere Einheiten in der Umgebung. Die Inder hingegen werden auf eine Auswahl an Elefanten zurückgreifen können, wobei dort von der stark gepanzerten Kavallerie bis zur Belagerungseinheit, die mit einer Kanone auf dem Rücken daherkommt, so ziemlich alles abgedeckt werden sollte.

Den bisher schon vorhandenen Völkern werden keine neuen Einheiten oder Technologien spendiert, da der Fokus des Add-ons vollständig auf den Neulingen liege. Diese können übrigens mit den alten Völkern Verträge abschließen und dann unter gewissen Umständen auf deren Technologien oder Einheiten zurückgreifen.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+