StarCraft 2: Wings of Liberty: Neues Spielzeug für die Streithähne - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Blizzard
Release:
27.07.2010
27.07.2010
 
Keine Wertung vorhanden

“StarCraft II - Wings of Liberty ist das beste Echtzeit-Strategiespiel seit Jahren und bietet erstklassige Singleplayer- und Multiplayer-Schlachten.”

Test: StarCraft 2: Wings of Liberty
92

“StarCraft II - Wings of Liberty ist das beste Echtzeit-Strategiespiel seit Jahren und bietet erstklassige Singleplayer- und Multiplayer-Schlachten. ”

Leserwertung: 92% [37]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

StarCraft II - Neues Spielzeug für die drei Streithähne

StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard
StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard

Während sich das Echtzeit-Strategiespiel weiter der Beta-Phase nähert und die Zerg ihr Facelift bekommen haben (wir berichteten), hat das StarCraft II-Team einige Veränderungen an den Völkern vorgenommen: So haben die drei Streithähne neue Waffen und Spezialfähigkeiten spendiert bekommen, die gerade auf den Schlachtfeldern getestet werden (Screenshots):

Dunkler Pylon (Protoss)

Zusätzlich zur Bevölkerungs- und Energieversorgung besitzen diese "Dunklen Pylonen" einige einzigartige Fähigkeiten, deren Nutzen Energie erfordert:

- Protonen-Schub: Hierbei handelt es sich um einen Flächeneffekt, der alle Sonden im Wirkungsbereich mit mehr Energie für ihre Protonen-Schneider versorgt. Sonden, die so aufgeladen sind, sammeln zusätzliche Mineralien pro Trip, wenn sie Ressourcen abbauen. Der Protonen-Schub hält nur eine kurze Zeitspanne lang an.

- Nullschild: Hierbei handelt es sich um eine Fähigkeit, die auf ein einzelnes Ziel angewandt wird und das Schild der Protoss-Einheit schimmern lässt und seine Phase verschiebt, wodurch sie unsichtbar wird. Der Nullschild hält nur eine kurze Zeitspanne lang an.

- Argus-Verbindung: Hierbei handelt es sich um eine Fähigkeit, die auf ein einzelnes Ziel angewandt wird und Energie vom Dunklen Pylon zu einer Einheit überträgt, die Energie benutzt.



Satellitenzentrale (Terraner)

Die Terraner verlassen sich nicht nur auf Streitkräfte, die sie auf dem Schlachtfeld ausbilden, sondern auch auf Truppen, die sie aus den Tiefen des Alls herbeordern können. Die Satellitenzentrale erlaubt es den Terranern auf ihre Ressourcen im Orbit zurückzugreifen, um ihren Kampf auf der Oberfläche zu unterstützen. Als eine Erweiterung der Kommandozentrale kann die Satellitenzentrale WBFs herstellen und fungiert als Anlaufstelle für gesammelte Ressourcen. Zusätzlich verfügt sie über verschiedene Fähigkeiten, die Energie benötigen:

- Calldown Mule: Diese Fähigkeit sendet einen automatisierten Bergbau-Roboter via Drop-Pod aus, der die WBFs bei ihren Abbau-Operationen unterstützt. Leider befindet sich der Mule noch in der Prototyp-Phase und hat nur begrenzte Batterie-Versorgung (Zeitlich begrenztes Leben).

- Zusätzliche Vorräte anfordern: Schickt zusätzliche Versorgungseinheiten zu dem ausgewählten Versorgungsdepot. Im Normalfall wird diese Fähigkeit nur im Notfall von terranischen Kommandeuren eingesetzt, damit zusätzliche Einheiten versorgt werden können.

- Scannersuche: Indem sie einen Satellit im hohen Orbit benutzen, decken die Terraner eine große Fläche irgendwo auf der Karte auf und machen getarnte Einheiten sichtbar.



Königin (Zerg)

Die Königin der Zerg hat sich in den letzten Monate weiterentwickelt. Sie ist eine verbissene Beschützerin der Zerg-Brutstätten und wird zumeist in kleineren Grüppchen vorgefunden, welche die größeren Verseuchungen der Zerg beschützen. Zusätzlich zu ihrer Aufgabe die Brutstätten gegen Angriffe vom Boden und aus der Luft zu beschützen, verfügt die Königin über einige Fähigkeiten, die Energie verbrauchen:

- Kriechertumor erschaffen: Mit einer gewaltigen Entleerung ihrer Gedärme erzeugt die Königin eine Anhäufung von organischen Tumoren, die zusätzlichen Kriecherschleim produzieren. In den vergangenen Monaten haben sich die Zerg dahingehend weiterentwickelt, dass sie sich auf Kriecherschleim schneller fortbewegen können, was dies zu einer wichtigen Fähigkeit der Königin macht.

- Larven erschaffen: Durch das Injizieren von Königinnen-Sekret in eine Brutstätte, Bau oder Schwarmstock startet die Königin eine verblüffende Metamorphose des Gebäudes. Das Gebäude beginnt zu pochen und grüne Säcke beginnen auf der Struktur anzuschwellen. Es werden vier zusätzliche Larven aus diesen hervorbrechen und neben den anderen Larven landen, die bereits auf dem Boden herumkriechen. Während eine Brutstätte mehr als drei Larven beherbergt, werden keine zusätzlichen Larven erstellt werden bis die Anzahl wieder unter drei fällt.

- Klingenseuche: Mit einem tiefen Atemzug schleudert die Königin eine Wolke winziger Zerg-Kreaturen aus, die einen Schwarm bilden. Diese Kreaturen attackieren alle feindlichen Einheiten innerhalb des Schwarms und verursachen zusätzlichen Schaden gegen biologische Einheiten. Der Zerg-Spieler kann den Schwarm kontrollieren und bewegen, wodurch er beliebige feindliche Einheiten angreifen kann, bis sich der Schwarm auflöst.


Quelle: Blizzard

Kommentare

rekuzar schrieb am
Spambob hat geschrieben:riechertumor erschaffen: Mit einer gewaltigen Entleerung ihrer Gedärme erzeugt die Königin eine Anhäufung von organischen Tumoren, die zusätzlichen Kriecherschleim produzieren.
BITTE WAS?! ich will da nicht 2 girls 1 cup haben ist ja eklig die scheißt mir aufn monitor oder was?! und sowas von einer Königin??? also die entstehung sollte man nochmal überdenken...

Die Königin ist ein Zerg, nicht das Oberhaupt der englischen Monarchie.
Was die Neuerungen angeht, die gefallen mir von der Idee her alle. Insofern das Gesamtkonzept eine genauso gute Balance der Kräfte her gibt wie im Vorgänger freu ich mich über jeglichen kreativen Einfall von Blizzard ;)
Spambob schrieb am
riechertumor erschaffen: Mit einer gewaltigen Entleerung ihrer Gedärme erzeugt die Königin eine Anhäufung von organischen Tumoren, die zusätzlichen Kriecherschleim produzieren.
BITTE WAS?! ich will da nicht 2 girls 1 cup haben ist ja eklig die scheißt mir aufn monitor oder was?! und sowas von einer Königin??? also die entstehung sollte man nochmal überdenken...
Alex1o23 schrieb am
bleibt nur zu hoffen, dass wirklich über jeden Vorschlag 5 Mal diskutiert wird, bis er es dann ins Spiel schafft. Nich, dass sie das Spiel versauen :?
smeedeetee schrieb am
aufjeden, soll endlich mal rauskommen^^
Ramedlaw schrieb am
Hört sich's auf jedenfall sehr interresant an......................
schrieb am

Facebook

Google+