StarCraft 2: Wings of Liberty: Blizzard reagiert auf Battle.net-Kritik - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Blizzard
Release:
27.07.2010
27.07.2010
 
Keine Wertung vorhanden
Test: StarCraft 2: Wings of Liberty
92
Jetzt kaufen ab 14,95€ bei

Leserwertung: 92% [37]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

StarCraft 2 - Blizzard reagiert auf Battle.net-Kritik

StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard
StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard

Im Rahmen des E3-Messetrubels ist untergegangen, dass sich Blizzard Entertainment zur Kritik zum überarbeiteten Battle.net geäußert und einige der Anmerkungen der Beta-Spieler aufgegriffen hat.

Regionale Beschränkungen

Viele Spieler prangerten an, dass keine Partien über verschiedene Regionen (Europa vs. Asien vs. Nordamerika) hinweg in StarCraft II möglich sind. Zum Start des Echtzeit-Strategiespiels am 27. Juli 2010 wird es keine Unterstützung für Regionen-übergreifende Matches geben, aber einige Monate nach der Veröffentlichung soll diese Funktion hinzugefügt werden.

Das Spielen über verschiedene Regionen hinweg in StarCraft II ist in der Umsetzung keine triviale Angelegenheit. Die Accountkonfigurationen und Bezahlungsmethoden in den unterschiedlichen Regionen präsentieren gegenüber unseren früheren Spielen weitere Herausforderungen, wenn es darum geht zwischen verschiedenen Regionen zu wechseln. Auf lange Sicht wollen wir euch aber definitiv die Möglichkeit geben miteinander über verschiedene Regionen hinweg zu spielen. Wir gehen derzeit Ansätzen nach, andere regionale Versionen über die Accountverwaltung zur Verfügung zu stellen, ohne dass ihr eine weitere komplette Kopie erwerben müsst. Wir gehen derzeit davon aus, dass wir ein paar Monate nach der Veröffentlichung des Spiels eine entsprechende Funktionalität mit euch teilen können (Quelle).

Chat-Channels

Auch "Chat-Channels" werden mit einem der zukünftigen Patches hinzugefügt, denn in der letzten Betaversion war es nur möglich innerhalb einer Gruppe zu chatten bzw. sich mit der Flüster-Funktion gezielt zu unterhalten. Für die Zukunft sind öffentliche "Chat-Channels" basierend auf Gruppen mit speziellen Interessen oder zu gewissen Themen vorgesehen. Private "Chat-Channels", in denen ihr euch mit euren Freuden treffen könnt, stehen ebenso auf der To-Do-Liste. In den ersten Monaten nach der Veröffentlichung soll das Chat-System mit diesen Features erweitert werden.

There will definitely be "chat channels" coming in one of the patches after the release. The system will be based around groups, where you will be able to join public channels that are based around your interests, which can be virtually anything. Also the system will include private chat channels (in plans for release in the first few months after the release), where you will be able to meet with your friends (Quelle).

Identifier

Im Rahmen der zweiten Beta-Phase (kein Starttermin) wird ebenfalls der Identifier zurückkehren. Der Spitzname des Spielers wird somit wieder "zweiteilig" und eindeutig. Dieser Identifier wird aus dem Nickname und einem automatischen Zifferncode bestehen (z.B. Peter.123). Die ID ist allerdings nicht öffentlich sichtbar, so dass eure Mit-/Gegenspieler nur den Nickname sehen können. Aufgrund dieser Kombination ist es möglich, mehrere Spieler mit dem gleichen Nickname zu unterscheiden und die Freundes-/Blockliste mit den richtigen Namen zu füllen oder gezielt Spieler für ein Turnier einzuladen (Quelle).

Battle.net-Gebühren

Kurz und knapp im Originalwortlaut: Wir haben übrigens derzeit keine Pläne, das neue Battle.net gebührenpflichtig zu machen (Quelle).

Inwiefern Verbesserungen beim Turnier- oder Liga-System anstehen werden, ist noch unklar, da es in der letzten Beta-Version nur möglich war seine eigene Liga (oder die der Gegner) zu durchsuchen und zugleich keine globale oder regionale Absolut-Platzierung zu sehen war. Generell verspricht aber Blizzard Entertainment, dass sich das Battle.net im Laufe der Zeit nach der StarCraft 2-Veröffentlichung stetig weiterentwickeln soll.


Quelle: Battle.net-Forum, starcraft2.ingame.de
StarCraft 2: Wings of Liberty
ab 14,95€ bei

Kommentare

Mindflare schrieb am
Arkune hat geschrieben: Natürlich funktioniert das neue B.net steamx. Den Usern gehen nur einige Funktionen ab die das alte B.Net hatte und das neue eben nicht.
Blizzard empfand sie als ?unwichtig? und hat sie weggelassen. Jetzt besinnt man sich scheinbar verspätet auf die Kritik der User zu hören und versichert das man sie mit einem späteren Update einbaut. Das ist alles.
Das stimmt. Diese "zweite Beta" ist zugleich als Belastungstest für die Finale Version gedacht. Die letzte Beta ist ja irgendwie auch die erste Releasefassung.
Balmung schrieb am
Arkune hat geschrieben:Natürlich dcc... ist dir eigentlich klar das WoW gerade etwa 12 Millionen Abonnenten hat? Was glaubst du wie viele da ständig irgendwas mit dem Support klären wollen? Dem persönlichen Support sind einfach Grenzen gesetzt. Natürlich erhältst du erst mal ein automatisches Ticket und jemand sieht sich das an wenn du an der Reihe bist.
In WoW werden afaik pro Woche teilweise mehr Accounts gebannt als andere MMOs Abonnenten haben. Aber bei so vielen Spielern gehen ihnen eben dennoch mehr als genug durch die Lappen ganz davon abgesehen erstellen die natürlich auch ständig neue Accounts. Es ist ein Krieg den kein (!) MMO-Hersteller gewinnen kann aber das heißt nicht das er nicht geführt wird.
Jupp, aber manche MMO Entwickler könnten sich mal überlegen mit dem Krieg bereits in der Planungsphase zu beschäftigen und nicht erst, wenn er in vollem Gange ist, damit nicht nach wenigen Wochen nach Release bereits lediglich für das Spiel angepasste Bots im Spiel durch die Gegend rennen, wie in AION passiert. Da muss man sich als ehrlicher Spieler einfach an den Kopf langen.
Man muss ja nicht direkt einen auf "Wir können es eh nicht verhindern, lassen wir den Krieg einfach auf uns zu kommen" machen. :roll:
XCyron schrieb am
dcc hat geschrieben:
elstego hat geschrieben:
Homer-Sapiens hat geschrieben: Ist das nu ein festes Versprechen oder eher eine Ausicht auf ein mögliches zukünftiges Feature?
Blizzard und Versprechungen (siehe WoW) sind ja zwei Dinge die nicht IMMER so gut miteinander...... :roll:
Man kann Blizzard jedenfalls nicht vorwerfen, dass sie ihre Produkte nicht unterstützen. Siehe Diablo 2, das 2000 rausgekommen ist und fast 10Jahre später immernoch Updates erfährt.
Und dass die Entwicklung eines Onlinerollenspiels ein dynamischer Prozess ist, in dem hin und wieder auch angekündigte Features wieder gestrichen werden ist auch völlig natürlich(weil sie z.B. nicht ins Spiel passen).
Diese Gefahr besteht bei Funktionen wie privaten Chatkanälen wohl eher nicht.
Ich sehe das anders.
Die kümmern sich nicht einmal in WoW um Cheater. Die teleportieren sich immer noch unter dem Boden rum und bauen Erze ab. Sie lassen sogar Leichen vom Himmel regnen und erstellen Schriftzüge die als Werbung dienen, meist die URLs von Goldverkäufern.
Wer so etwas kann, der kann auch Gold herbeicheaten und auf Ebay verkaufen. Wenn da nicht Blizzard selbst dahinter steckt...
Also bitte, da sehe ich keinen support. Jegliche GM Anfrage wird mit einem standard Makro beantwortet und es kommt aufs selbe raus: "sorry, da können wir nicht helfen".
Am besten fand ich die stelle: Wer so etwas kann, der kann auch Gold herbeicheaten und auf Ebay verkaufen. Wenn da nicht Blizzard selbst dahinter steckt...
Du scheinst ja eine menge Ahnung von der Materie zu haben.... Flyhacks und Items ercheaten sind zwei total verschiedene paar Schuhe (zweites ist übrigends...
Arkune schrieb am
Natürlich dcc... ist dir eigentlich klar das WoW gerade etwa 12 Millionen Abonnenten hat? Was glaubst du wie viele da ständig irgendwas mit dem Support klären wollen? Dem persönlichen Support sind einfach Grenzen gesetzt. Natürlich erhältst du erst mal ein automatisches Ticket und jemand sieht sich das an wenn du an der Reihe bist.
In WoW werden afaik pro Woche teilweise mehr Accounts gebannt als andere MMOs Abonnenten haben. Aber bei so vielen Spielern gehen ihnen eben dennoch mehr als genug durch die Lappen ganz davon abgesehen erstellen die natürlich auch ständig neue Accounts. Es ist ein Krieg den kein (!) MMO-Hersteller gewinnen kann aber das heißt nicht das er nicht geführt wird.
Natürlich funktioniert das neue B.net steamx. Den Usern gehen nur einige Funktionen ab die das alte B.Net hatte und das neue eben nicht.
Blizzard empfand sie als ?unwichtig? und hat sie weggelassen. Jetzt besinnt man sich scheinbar verspätet auf die Kritik der User zu hören und versichert das man sie mit einem späteren Update einbaut. Das ist alles.
Es hat so ein bisschen einen faden Beigeschmack. Wenn es nicht Blizzard wäre würde ich schreiben ?ja ne is klar? denn es gab schon viele Entwickler die gesagt haben ?das patchen wir nach? und nichts ist passiert. ABER es ist eben Blizzard der einzige Entwickler der Spiele noch patched wenn sie schon 10 Jahre alt sind und einer der wenigen die relativ bugfreie Spiele auf den Markt bringen.
Von daher glaub ich es ihnen einfach mal außerdem hätte es für mich eh keine Rolle gespielt. SC2 kauf ich so oder so.
anigunner schrieb am
Tja Blizzard.... alles auf Feacebook auslagern ist wohl nicht so gut angekommen hm? Ich meine wir reden hier nicht von Kleinigkeiten, sondern von elementaren Dingern einer "Sozialen Plattform" wenn man so will.
Ich habe ja am Betatest mit teilgenommen, und es war alles erschreckend "mechanisch". Wenn ich bedenke wie es bei Diablo 2 war, nach dem einloggen ist man im Chatraum gelandet. Man hat gleich gesehen ob viel loswar, es waren Menschen zugegen, ich fand das nicht schlecht.
Beim neuen Battlenet loggt man sich ein, und landet auf einer nichtssagenden Profilseite. Dort kann man ein paar Knöpfe drücken, das Battlenet sucht sich einen passenden Gegner aus bei Bedarf... alles fühlte sich so an als würde ich ein Singleplayerspielmenü vor mir haben.
Ich will jetzt das neue Battlenet nicht unnötig schlecht reden, aber da hat einfach was gefehlt in meinen Augen. Es ist mir bewusst das ein Public Chat moderiert werden muss, und nicht nur ein Quell von Freude ist. Aber es gehört einfach dazu. Ebenso das ich mit Leuten aus aller Welt quasseln und spielen kann. Zumindest ist das für mich ein gewisser Reiz.
Ich hoffe daher Sie fügen es noch ein. Starcraft 2 werde ich nicht gleich kaufen, aber mal beobachten. Aber für Diablo 3 sollten diese Features dann hoffentlich vorhanden sein *Bösen Seitenblick zu Blizzard werf*
schrieb am

Facebook

Google+