StarCraft 2: Wings of Liberty: Offiziell angekündigt! *Update* - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Blizzard
Release:
27.07.2010
27.07.2010
 
Keine Wertung vorhanden

“StarCraft II - Wings of Liberty ist das beste Echtzeit-Strategiespiel seit Jahren und bietet erstklassige Singleplayer- und Multiplayer-Schlachten.”

Test: StarCraft 2: Wings of Liberty
92

“StarCraft II - Wings of Liberty ist das beste Echtzeit-Strategiespiel seit Jahren und bietet erstklassige Singleplayer- und Multiplayer-Schlachten. ”

Leserwertung: 92% [37]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

StarCraft II: Offiziell angekündigt! *Update*

StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard
StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard

Die Gerüchteküche hatte es relativ klar angedeutet und zur Freude vieler Strategiespieler ist es auch so gekommen: im Rahmen der Blizzard World Wide Invitational hat der Hersteller die Fortsetzung des Klassikers StarCraft enthüllt.

Die anwesenden Fans mussten sich nicht mit der Ankündigung zufrieden geben, Dustin Browder, Lead-Designer des Spiels und bereits bei Titeln wie Command & Conquer: Red Alert 2, Command & Conquer: Generals sowie den beiden Schlacht um Mittelerde-Spielen zentral für das Gamedesign verantwortlich, führte StarCraft II auch anhand eines Videos vor. Dabei waren bekannte Einheiten wie der terranische Belagerungspanzer gezeigt, aber auch neue Einheiten wie die Immortals/Unsterblichen der Protoss, die über einen speziellen Schild verfügen, der besonders starken Schaden blockt und die Einheit somit besonders geeignet gegen schlagkräftige Gegner macht.

Die Protoss können wohl zudem Energieschilde errichten, um Einrichtungen ohne Pylone mit Energie versorgen zu können, sowie Einheiten aus Produktionsstätten zu beliebigen Punkten innerhalb des durch Pylonen abgedeckten Bereichs transportieren. Der Colossus ist eine, wie der Name andeutet, extrem große Einheit, die dank ihrer langen, staksigen Beine Höhenunterschiede überwinden kann, mit zwei mächtigen Lasern für Verwüstung in den Reihen des Gegners sorgt, aber ziemlich anfällig gegenüber Angriffen von Lufteinheiten ist.

Apropos Lufteinheiten: Der Protoss Phoenix kann seine Kanonen überladen und mehr Schüsse als üblich abgeben - die Waffen sind dann allerdings kurzzeitig nicht nutzbar und müssen erstmal wieder abkühlen.

Der Warprey ist eine weitere Flugeinheit der technologisch fortgeschrittenen Rasse. Je länger er ein Ziel beharkt, desto mehr Schaden richtet er an, was ihn besonders effektiv gegen Gebäude macht. Allerdings reichen schon Einheiten wie Marines aus, um den Warprey vom Himmel zu holen.

Das Mutterschiff ist eine Art Superwaffe der Protoss, das wohl ziemlich viel Resourcen schlucken dürfte - und man kann nur eines davon bauen. Im Originalspiel war es nicht spielbar, hatte aber seinen prominenten, einprägsamen Auftritt im damaligen Intro. Mit Hilfe der Spezialfähigkeit Timebomb/Zeitbombe, die die Zeit um das Schiff herum verlangsamt, kann man gegnerischen Angriffen relativ fix den Zahn ziehen, da Geschosse wie Raketen stark runtergebremst werden. Den Planet Cracker, einen riesigen Laserstrahl, haben sich die Protoss wohl bei den Aliens aus Independence Day abgeschaut. Das Mutterschiff kann außerdem ein schwarzes Loch erzeugen, das andere Einheiten ansaugt und so zerstört.

Der terranische Reaper kann dank eines Jumppacks auch unebenes Gelände und Hindernisse meistern. Die Zerg sind natürlich auch wieder mit von der Partie, u.a. können Zerglinge nun eine Selbstmordattacke ausführen, in dem sie in die gegnerischen Reihen rollen und dann explodieren. Ebenfalls zu sehen war ein großer Wurm, der ähnlich den Geschöpfen aus Dune aus dem Boden auftauchte und eine Schar von Zerglingen freigab.

Die Demonstration endete mit ein paar Konzeptzeichnungen, die wohl auch Jim Raynor und Kerrigan zeigten. Ein vorläufiges Releasedatum nannte Blizzard scheinbar nicht. Der mittlerweile vorliegenden Pressemitteilung zufolge wird StarCraft II für PC und Macintosh-Rechner entwickelt. Neben einer Kampagne versprechen die Entwickler MP-Gefechte über eine "ausgebaute Version" von Battle.net. Außerdem wird dem Spiel natürlich auch ein mächtiger Editor beiliegen.

Wer nicht vor Ort war, kann sich auch gerne mit diesem Video von der Veranstaltung vergnügen, das den initialen Renderfilm zeigt.

*Update* - Mittlerweile steht auch die offizielle Webseite des Spiels online und hält weiteres Material bereit. So werden bereits ein Gebäude (das altbekannte Warpgate) sowie drei Einheiten der Protoss vorgestellt, darunter auch die drei neuen - Stalker, Phase Prism und der Immortal.

Das US-Magazin PC Gamer hatte schon am Anfang der Woche die Möglichkeit, sich das Spiel bei Blizzard vor Ort anzuschauen. Im PCG-Podcast berichtet Chefredaktuer Greg Vedermen von seinen Eindrücken.

So werde Blizzard das Spiel noch "asymmetrischer" gestalten, sprich, die Unterschiede zwischen den Rassen werden noch stärker akzentuiert. Auch bestätigt er, dass es definitiv nur bei den drei Rassen bleiben soll - einige Gerüchte hatten ein viertes Volk angedeutet. Auch werde der Entwickler definitiv nicht WarCraft III mit anderen Grafiken produzieren. Im Gegensatz zum RPG/RTS-Mix setzt StarCraft II wieder mehr auf actionreiche Strategie anstatt auf Heldeneinheiten fokussiert zu sein.

Zusätzlich zu diversen neuen Einheiten werden auch die bekannten Truppentypen mit neuen Fähigkeiten aufwarten, als Beispiel nennt er die Möglichkeit mancher Zergeinheiten in andere Wesen zu mutieren. Das Spiel habe einen sehr runden Eindruck gemacht. Derzeit arbeiten 39 Entwickler an dem Titel, das Team werde aber demnächst noch ausgebaut.

 

 

 


Kommentare

mosh_ schrieb am
franz360 hat geschrieben:Oi.

Ah cool. Ich behaupte mal , das ist illegal (kenn mich da jetzt nicht so aus). Ich entfern das mal und da du noch neu bist und vermutlich eh nicht die Absicht hast dich hier großartig aufzuhalten, bann ich dich.
sinsur schrieb am
Es gibt noch keinen Lan Emulator netter Versuch.
Balmung schrieb am
Klar, den laden sich jetzt alle runter um sich nen Trojaner einzufangen. ;)
Oder erwartest du ernsthaft, dass Jemand der bei Verstand ist eine unbekannte Datei von so einem Link runterläd und dann noch von einem User, der sich gerade angemeldet hat?
nogg3r schrieb am
russcom hat geschrieben:EHER ENTTÄUSCHEND! STAR CRAFT 1.5

Und das weisst du jetzt schon? Was erwartest du denn, das alles komplett anders ist? Immerhin soll es Starcraft bleiben und nicht irgend ein Spiel mit "Starcraft" im Namen werden..
Es wird bestimmt saugeil, das kriegt Blizzard schon hin.. (Hey, das ist STARCRAFT 2 und nicht irgend nen 0815-Spiel ohne Bedeutung!)
Aber es wirklich besser zu machen als Starcraft + Broodwar halte ich für sehr schwer, das ist nämlich kaum möglich IMO..
schrieb am

Facebook

Google+