4P-Bilderserie: Spiele-Highlights 2013, Teil 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

4P-Bilderserie: Spiele-Highlights 2013, Teil 2

4P-Bilderserie (Sonstiges) von 4Players
4P-Bilderserie (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players

Welche Spiele sorgen 2013 für frischen Wind? Ob Strategie, Kickstarter-Rollenspiel oder Hexen-Action: Nach einem Brainstorming und verbissenen Diskussionen hat sich die Redaktion auf die spannendsten Titel des kommenden Jahres geeinigt, wobei natürlich kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben wird. In Teil 2 geht es um Titel, welche vermutlich in der zweiten Jahreshälfte fertiggestellt werden. Viel Spaß beim Schmökern und Vorfreuen!

Hier geht es zur Bilderserie.


Kommentare

AppleRedX schrieb am
MGS, The Last of Us, Dark Souls 2 und Bayonetta 2 stehen ganz groß auf meiner Must-Have-Liste.
Am meisten freue ich mich hierbei auf die Umbra-Hexe, die übrigens schon diese Woche Ihren Auftritt bei Anarchy Reigns feiert.
AppleRedX
Randall Flagg78 schrieb am
Lustig, wie hier diverse Experten über Games wie The last of us zu Gericht sitzen und es in eine Schublade stecken, lange vor dem Erscheinen, bevor es auch nur die Presse antesten konnte.
Und dann im Gegenzug natürlich die wahren Games nennen bzw. diese nur andeuten, damit es noch eine Spur elitärer klingt.
Immer gut, wenn man ein paar wahre Gamer hat, die sich nicht an den Mainstream hängen. Eigentlich sind das immer alle, die man so hört.
Trotzdem verkaufen sich CoD und Co wie geschnitten Brot. Aber die Bild liest auch niemand und Pornos schaut ebenfalls keiner an. :wink:
Und auch dieses "Früher war alles besser" Gelaber. Früher kam genauso viel Schrott raus, wie es heute auch der Fall ist, wenn man in Relation setzt, dass damals nicht so viele Games raus kamen.
Trotzdem waren früher auch nicht alles Hits und wurden keine Legenden am Fließband produziert. Könnte man aber denken, wenn man hier so liest.
Ein Bayonetta wäre früher auch ein Knaller gewese, ein Ninja Gaiden 1-2 wären damals genauso knallhart und fordernd gewesen, fernab vom Button Gemashe. Ein Bioshok, ein God of war, ein Heavy Rain. Durch diese Titel habe ich mich auch durchgebissen (NG) und kann trotzdem akzeptieren, dass nicht jedes Spiel eine Perle ist.
Bücher lese ich z.B. auch viele. Ich habe bestimmt schon 10x Shogun gelesen, genau wie The Road usw.. Trotzdem würde ich nicht behaupten, früher wurden bessere Bücher geschrieben, nur weil mir von den heutigen nicht jedes im Kopf hängen bleibt. Bücher gab es früher auch nicht so viele, jedenfalls keine Neuerscheinungen.
Früher wie heute gab es sie, die Perlen, die rar gesät waren und daran hat sich nichts geändert. Nur die Frequenz der "einfachen" Unterhaltung ist eben höher geworden.
Und ich kann auch mit einem CoD mal zwischendurch Spaß haben, wo ist das Problem? Ist man deshalb weniger...
D_Radical schrieb am
MrPink hat geschrieben: Worauf willst du jetzt hinaus? Dass Dark Souls eher als der Kontrapunkt durchgeht, weil es eine besser Grafik als andere Titel hat, aber im Gegensatzt zu grafisch gleichwertigen Titeln keine Vorgänger-IP?
Auf Grafik und Produktionskosten habe ich hingewiesen, weil du es so herausgestellt hast, als ob es an einem verfehlten Fokus der Presse liegen würde, dass das Game so viel Aufmerksamkeit bekommen hätte. Es ist aber mMn völlig normal, dass eine derart aufwändige Produktion mehr Aufmerksamkeit bekommt als RPG-Maker-Game "X" oder Dota-Klon "Y".
MrPink hat geschrieben: Gut Edit: (Ohne Anlass) Dann nimm halt Arma 2 kompromisslos und grafisch aufwendiger als Dark Souls.
Den grafischen Aufwand spürt bei diesem Titel eher die Hardware denn das Auge, aber meinetwegen. Ich hab ja nie behauptet, dass es keine anderen Kontrapunkte geben würde. Aber Arma2 ist für mich vorrangig eine komplexe Simulation, die vor allem die Gedult herausfordert. Bei Demon'sSouls ist die Herausforderung selbst das Thema und sie hält auch länger an, weil man immer wieder mit neuen Gegnertypen konfrontiert wird, an die man sich anpassen muss. In der Arma2-Kampagne ist mir sowas weniger begegnet. Das das im MP vielleicht anders ist, zählt imo nur bedingt, denn das liegt dann wohl eher an den menschl. Mitspielern.
Ansonsten will ich auch hier wieder auf der bekannten IP rumreiten, denn für mich zählt beim Kontrapunkt nunmal auch, wie groß das Risiko war, dass die Entwickler eingingen. Und das ist nunmal bei einer neuen Marke wesentlich höher als bei bekannten wie Anno, DeusEx oder Arma, die allein schon über den Namen Kunden sowie Aufmerksamkeit generieren und zum Teil das Marketing abnehmen.
Rooster schrieb am
bioshock infinite und gta 5 fehlen mir noch. ansonsten... her mit ground zeros verdammt! :x
MrPink schrieb am
@D_Radical
Mein Edit kam wohl eher während du deinen Beitrag geschrieben hast, zumindest hab ich den noch nicht sehen können, als ich ändern gedrückt hatte.
Worauf willst du jetzt hinaus? Dass Dark Souls eher als der Kontrapunkt durchgeht, weil es eine besser Grafik als andere Titel hat, aber im Gegensatzt zu grafisch gleichwertigen Titeln keine Vorgänger-IP?
Sehr konstruiert.
Gut Edit: (Ohne Anlass) Dann nimm halt Arma 2 kompromisslos und grafisch aufwendiger als Dark Souls.
schrieb am

Facebook

Google+