World of WarCraft: Wrath of the Lich King: Der Mitternachtsverkauf - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Publisher: Vivendi Games
Release:
13.11.2008
Test: World of WarCraft: Wrath of the Lich King
91

“Gewaltiges Add-On mit bemerkenswerten Quests, großartiger Welt und vielen Detail-Verbesserungen.”

Leserwertung: 63% [21]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

WoW Lich King - Mitternachtsverkauf

In der nächsten Woche wird das zweite Add-On für World of WarCraft veröffentlicht und wie schon für The Burning Crusade wird es spezielle Mitternachtsverkaufsaktionen geben. Auf der offiziellen Website und im WoW-Forum gibt es lange Listen mit Läden, die am 13.11 um 0:01 Uhr mit dem Sonderverkauf beginnen. Zudem gibt es hier eine Karte mit allen Geschäften, die einen Mitternachtsverkauf anbieten.

Kurzübersicht der deutschen Städte mit einzelnen oder mehreren Geschäften mit Mitternachtsverkaufsaktion von der offiziellen Website: Aachen - Ahaus - Amberg - Bad Kötzting - Baden-Baden - Bayreuth - Berlin - Berlin Hellersdorf - Berlin MZ - Berlin Prenzlauer Berg - Berlin Steglitz - Berlin Treptow - Berlin-Biesdorf - Berlin-Borsigturm - Berlin-Charlottenburg - Berlin-Gropiusstadt - Berlin-Hohenschönhausen - Berlin-Neukölln - Berlin-Reinickendorf - Berlin-Schöneweide - Berlin-Spandau - Berlin-Wedding - Bielefeld - Bischofsheim - Bochum - Bonn - Braunschweig - Bremen - Bremen-Oslebshausen - Bremen-Stuhr - Bruchsal - Buchholz in der Nordheide - Buxtehude - Castrop-Rauxel - Cham - Chemnitz - Darmstadt - Dessau-Mildensee - Dettelbach - Dortmund - Duisburg - Duisburg-Großenbaum - Egelsbach - Eiche - Emden - Erfurt - Erlangen - Essen - Esslingen - Flensburg - Frankfurt - Freiburg - Friedrichshafen - Fulda - Gelsenkirchen - Gelsenkirchen Buer - Gießen - Goslar - Greifswald - Groß-Gaglow(Cottbus) - Gründau-Lieblos - Gummersbach - Göttingen - Gütersloh - Hagen - Halberstadt - Hamburg - Hamburg-Altona - Hamburg-Billstedt - Hamburg-Halstenbek - Hamburg-Harburg - Hamburg-Hummelsbüttel - Hamburg-Nedderfeld - Hamburg-Wandsbek - Hameln - Hannover - Heidelberg - Heilbronn - Henstedt-Ulzburg - Heppenheim - Hildesheim - Hof - Holzminden - Homburg - Höxter - Hückelhoven - Ilmenau - Itzehoe - Jena - Kaiserslautern - Karlsruhe - Kassel - Kiel - Kleve - Koblenz - Konstanz - Krefeld - Köln - Köln-Kalk - Lahr - Landshut - Leipzig - Leipzig HBF - Leverkusen - Limburg - Lingen - Ludwigshafen - Lübeck - Lüneburg - Magdeburg - Mannheim - Mannheim-Sandhofen - Marburg - Marktredwitz - Meerane - Mönchengladbach - Mühldorf - Mülheim - München - Münster - Nagold - Neu Isenburg - Neumünster - Neunkirchen - Neuss - Neuss-Pomona - Neustadt a. d. Weinstraße - Neuwied - Nienburg - Nordhorn - Offenbach - Offenburg - Oldenburg - Osnabrück - Paderborn - Papenburg - Peine - Peissen b. Halle/Saale - Pirmasens - Plauen - Porta Westfalica (Minden) - Potsdam - Ravensburg - Recklinghausen - Regen - Remscheid - Rheine - Rostock - Saarbrücken - Schiffdorf/Bremerhaven - Schwandorf - Schwerin - Schönefeld/ OT Waltersdorf - Siegen - Sievershagen - Speyer - Stade - Stralsund - Stuttgart - Stuttgart-Feuerbach - Stuttgart-Vaihingen - Sulzbach - Trier - Ulm - Viernheim - Waldkirchen - Weiden - Weimar - Wetzlar - Wiesbaden - Worms - Wuppertal - Würselen - Würzburg- Zella-Mehlis - Zwickau

Österreich: Graz - Innsbruck - Krems - Salzburg - Seiersberg - Wr. Neustadt


Quelle: WoW-Europe

Kommentare

Ugauga01 schrieb am
@Junkie_dude:
Wie BakkaShino schon sagte, hast du gute Ansätze geleistet, aber sie leider selber entwertet.
Wenn du dich doch so sehr mit Sucht am PC beschäftigst, wie du sagst, warum kam dann nicht z.B. der Bezug zu Chatsüchtigen? Die sind meiner Meinung nach viel schlimmer, weil sie denken, dass es was gutes wäre.
An einem der WoW-Süchtig ist wird man merken, dass er das nicht auf die leichte Schulter nimmt. Die meisten geben es zwar nicht offen zu (Ein Alkoholiker sagt ja auch nicht, dass er süchtig ist), aber für sich selber wissen sie es und das bedrückt viele davon auch, weil sie eben selber wissen, dass sie deswegen keine Freunde mehr haben usw.
Die Chatsucht bzw. mittlerweile heißt es ja eher "Social-Communities"-Sucht wie Ilove und Co zieht da ganz andere grenzen. Die Nutzerzahl dieser wirklich Süchtigen übersteigt die 11 Millionen Accounts (heißt nicht automatisch 11 Mio Süchtige) von WoW um Lichtjahre. Und das Schlimmste an dieser Sucht ist, dass sich diese ganzen Jugendlichen für völlig normal halten.
Nach der Schule beim verabschieden hört man auch in der Altersklasse 18-23 (auf einer Berufsschule) nicht selten "Tschööö. Biste gleich online?"... Die armen Leute denken dann noch wirklich, dass sie nicht süchtig wäre, wenn sie einen Großteil ihrer Freizeit zum Chatten verschwenden mit der Begründung: "Warum süchtig? Ich unterhalte mich doch nur mit Freunden?"...
Bin jetzt was weiter vom Thema abgeschweift, aber ich wollte nur andeuten, dass es viel viel schlimmere Fälle von Sucht gibt, die dazu sogar noch völlig alltäglich daherkommt und keinem auffällt. Diese Süchte sind viel schlimmer, als um 0:00 Uhr zum Mitternachtsverkauf zu gehen.
Ich wage es sogar zu sagen, dass man auf einem WoW-Mitternachtsverkauf nahezu gar keine WoW-Süchtigen antrifft. Warum? Weil die wirklich Süchtigen sich das Spiel am Tag der Ankündigung schon vorbestellt haben, damit sie pünktlich um 0:00 Uhr loslegen...
monotony schrieb am
Alpha eXcalibur hat geschrieben:@julius dukie:
Dein Beitrag, wie auch einige andere beweisen nur die Richtigkeit von Lord Sidious Posting.
Ehrlich gesagt machen mir 80% der Comments hier sogar richtig Angst.
Ich habe auch alle Harry Potter bücher plus DVDs. OMG, ich bin also Suchti. Und das obwohl ich bestenfalls einmal im Jahr eine DVD einlege, bzw. die Bücher seit Jahren verstauben sehe. Aber ich besitze eben den ganzen Stuff, womit klar erwiesen wäre das ich Nachts von Gangbang mit Ron und Hermine träume...
[ironieoff]
julus-dookie bezog sich auf den zitierten post und zieht harry potter fans mit wow fans gleich. dass er beide als süchtig ansieht, hat er doch nirgends geschrieben? er meint nur, dass wenn man wow spieler als süchtige bezeichnet, das genauso auf alle anderen menschen zutrifft, die einem hobby nachgehen.
Pennywise schrieb am
junkie_dude hat geschrieben:Zu allererst mal habe ich mich im Zuge meines Psychologiestudiums mit dem Thema Computerspielesucht beschäftigt. Und ich prophezeihe jedem, der das ebenfalls vorhat, dass er nach kurzer Zeit auf WoW treffen wird. Denn dieses Spiel ist das mit Abstand am meisten gespielte Spiel und beherrscht demnach auch die meisten Spieler.
Ich bin kein Arzt in einer Suchtklinik, habe aber mit einer solchen (mit der ersten dieser Art, in Amsterdam) Kontakt aufgenommen (weil ich mich, wie gesagt, mit dem Thema beschäftigt habe).
WoW ist nicht einfach ein Paradebeispiel, es ist das Heroin unter den Spielen. (ja, wieder ein Vergleich mit Heroin... aber, um es direkt klarzustellen: ich habe keinerlei Erfahrungen mit dieser Substanz gemacht. Und auf solche hirnrissigen Spekulationen werde ich auch nicht weiter eingehen...).
Das tägliche rumhängen in Star Trek Foren kann wohl kaum mit dem täglichen spielen von WoW gleichgestellt werden. Bedenke, dass es in WoW ständig neue Inhalte zu entdecken gibt, bzw. neue Items oder gar neue Raid-Taktiken, etc.
Star Trek, als Beispiel, entwickelt sich nicht weiter und bietet irgendwann nichts neues mehr, nur noch den Kontakt mit anderen Fans. Und wie viele Trekkies gibt es denn heutzutage noch ?
Von Sucht kann da nicht die Rede sein. Bisher ist mir noch von keinem Fall bekannt, dass ein Trekkie auf Grund zu langem Forumaufenthalts gestorben ist.
Aber die Zahlen von toten WoW Spielern steigt (und ich rede hier nicht von Autounfällen etc. um das direkt vorweg zu nehmen. Es geht um Fälle von unterernährung, schlafmangel, etc. Alles schon passiert durch Dauerzocken)
Um es nochmal klarzustellen: Bloß WoW spielen bedeutet noch keine Sucht. Aber ich behaupte, dass diejenigen, die sich um 0:01 Uhr mit vielen anderen vor einem Geschäft versammeln um sich ein Addon für ein Computerspiel zu besorgen, definitv prozentual gesehen gefährdeter sind als andere...
Wo][rm schrieb am
junkie_dude hat geschrieben:P.S.: das soll mein letzter Beitrag gewesen sein. Wie man sieht bin ich auch erst seit heute hier im Forum angemeldet. Ich musste das einfach loswerden.
oh wie passend.
junkie_dude schrieb am
Zu allererst mal habe ich mich im Zuge meines Psychologiestudiums mit dem Thema Computerspielesucht beschäftigt. Und ich prophezeihe jedem, der das ebenfalls vorhat, dass er nach kurzer Zeit auf WoW treffen wird. Denn dieses Spiel ist das mit Abstand am meisten gespielte Spiel und beherrscht demnach auch die meisten Spieler.
Ich bin kein Arzt in einer Suchtklinik, habe aber mit einer solchen (mit der ersten dieser Art, in Amsterdam) Kontakt aufgenommen (weil ich mich, wie gesagt, mit dem Thema beschäftigt habe).
WoW ist nicht einfach ein Paradebeispiel, es ist das Heroin unter den Spielen. (ja, wieder ein Vergleich mit Heroin... aber, um es direkt klarzustellen: ich habe keinerlei Erfahrungen mit dieser Substanz gemacht. Und auf solche hirnrissigen Spekulationen werde ich auch nicht weiter eingehen...).
Das tägliche rumhängen in Star Trek Foren kann wohl kaum mit dem täglichen spielen von WoW gleichgestellt werden. Bedenke, dass es in WoW ständig neue Inhalte zu entdecken gibt, bzw. neue Items oder gar neue Raid-Taktiken, etc.
Star Trek, als Beispiel, entwickelt sich nicht weiter und bietet irgendwann nichts neues mehr, nur noch den Kontakt mit anderen Fans. Und wie viele Trekkies gibt es denn heutzutage noch ?
Von Sucht kann da nicht die Rede sein. Bisher ist mir noch von keinem Fall bekannt, dass ein Trekkie auf Grund zu langem Forumaufenthalts gestorben ist.
Aber die Zahlen von toten WoW Spielern steigt (und ich rede hier nicht von Autounfällen etc. um das direkt vorweg zu nehmen. Es geht um Fälle von unterernährung, schlafmangel, etc. Alles schon passiert durch Dauerzocken)
Um es nochmal klarzustellen: Bloß WoW spielen bedeutet noch keine Sucht. Aber ich behaupte, dass diejenigen, die sich um 0:01 Uhr mit vielen anderen vor einem Geschäft versammeln um sich ein Addon für ein Computerspiel zu besorgen, definitv prozentual gesehen gefährdeter sind als andere Spieler, z.B. die die zu solchen Uhrzeiten schlafen.
schrieb am

Facebook

Google+