Rage: id Software über Mods - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Entwickler: id Software
Release:
07.10.2011
kein Termin
07.10.2011
15.05.2013
Test: Rage
83
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rage
83
Test: Rage
83

Leserwertung: 61% [15]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rage
Ab 2.49€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Rage: id Software über Mods

Rage (Shooter) von Bethesda Softworks
Rage (Shooter) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks

Dass das Entwickeln von Mods für Rage etwas trickreicher werden wird, hatte id Software schon vor über zwei Jahren durchblicken lassen. Der Grund: Nach größeren Veränderungen an der Level-Geometrie müsste man auch die MegaTexture dafür neu berechnen.

Gegenüber Edge merkte Tim Willits an, dass sich an jenem Umstand nichts geändert hat: Das Erstellen komplett neuer Level sei "schwierig". Es werde wohl eher darauf hinauslaufen, dass die Nutzer Änderungen an einer Stadt wie Wellspring vornehmen und z.B. neue Charaktere hinzufügen und diese auch mit Text und Sprache ausstatten. So könnten dann u.a. neue Missionen für den Spieler erschaffen werden.

Das dafür benötigte Werkzeug, das id Studio, wird zusammen mit der PC-Fassung ausgeliefert und kann jederzeit aufgerufen werden, indem man in Rage die Konsole öffnet und dort eben 'id Studio' eingibt.

Willits deutete an, dass sich wohl auch nach der Übernahme von id Software durch Zenimax nichts an der Tradition des Studios geändert hat, zeitnah zum Stapellauf der neuesten Technologie (id Tech 5) den Quellcode der Vorgänger-Engine (Doom 3 bzw. id Tech 4) zu veröffentlichen. Letztendlich sei es an John Carmack, die Entscheidung darüber zu treffen und den Zeitpunkt festzulegen - an der grundsätzlichen Philosophie von id Softwares Technical Director hinsichtlich jener Bindung zur Community habe sich aber nichts geändert.


Kommentare

Nightfire123456 schrieb am
psyemi hat geschrieben:
MSentis hat geschrieben:
White Wolf_1986 hat geschrieben:Aber das ist ja in Zeiten von Black Ops Trauriger standard geworden das
Shooter von 2001 bis 2005 immer noch in ner anderen Liga spielen was KI etc. angeht. Es ist offensichtlich das Gegner nur noch als Kanonenfutter dienen sollen damit auch ja jeder sein Ziel trift.
Da ja alles Multiplattform inzw. veröffentlicht werden muss, ist es doch eigentlich nur klar, dass die KI möglichst niedrig gehalten wird. Präzises und schnelles Zielen ist kaum möglich mit einem Stick. Zielhilfe lässt grüßen.
Wozu also für den PC extra eine höhere KI entwickeln, wenn sie bei den Konsolen eh nicht zum Einsatz kommt? Traurig, aber wahr.
Und ich will jetzt hier keinen War vom Zaum brechen, welche Art der Eingabe besser ist. Beide haben ihre Vorzüge, je nach Genre.
präzises und schnelles zielen geht auch mit stick... mit maus bist so schnell das die waffen so streuen müssen das du absichtlich daneben schiesst oder die gegner mehr aushalten um überhaupt noch eine herrausforderung zu sein. (moorhuhn lässt grüßen) :twisted:
Genau und jetzt sag den Entwicklern sie sollen die ziel hilfen weg schalten, das automatische zentrieren des fadenkreuzes und dann noch die treffer Zonen so machen wie es früher bei Shooter üblich war. Dann viel Spaß mit deinem Gamepad. Erst seit dem diese Dinge angepasst wurden verbreiten sich Shooter auch auf den Konsolen.
psyemi schrieb am
MSentis hat geschrieben:
White Wolf_1986 hat geschrieben:Aber das ist ja in Zeiten von Black Ops Trauriger standard geworden das
Shooter von 2001 bis 2005 immer noch in ner anderen Liga spielen was KI etc. angeht. Es ist offensichtlich das Gegner nur noch als Kanonenfutter dienen sollen damit auch ja jeder sein Ziel trift.
Da ja alles Multiplattform inzw. veröffentlicht werden muss, ist es doch eigentlich nur klar, dass die KI möglichst niedrig gehalten wird. Präzises und schnelles Zielen ist kaum möglich mit einem Stick. Zielhilfe lässt grüßen.
Wozu also für den PC extra eine höhere KI entwickeln, wenn sie bei den Konsolen eh nicht zum Einsatz kommt? Traurig, aber wahr.
Und ich will jetzt hier keinen War vom Zaum brechen, welche Art der Eingabe besser ist. Beide haben ihre Vorzüge, je nach Genre.
präzises und schnelles zielen geht auch mit stick... mit maus bist so schnell das die waffen so streuen müssen das du absichtlich daneben schiesst oder die gegner mehr aushalten um überhaupt noch eine herrausforderung zu sein. (moorhuhn lässt grüßen) :twisted:
greenelve schrieb am
MSentis hat geschrieben:
White Wolf_1986 hat geschrieben:Aber das ist ja in Zeiten von Black Ops Trauriger standard geworden das
Shooter von 2001 bis 2005 immer noch in ner anderen Liga spielen was KI etc. angeht. Es ist offensichtlich das Gegner nur noch als Kanonenfutter dienen sollen damit auch ja jeder sein Ziel trift.
Da ja alles Multiplattform inzw. veröffentlicht werden muss, ist es doch eigentlich nur klar, dass die KI möglichst niedrig gehalten wird. Präzises und schnelles Zielen ist kaum möglich mit einem Stick. Zielhilfe lässt grüßen.
Wozu also für den PC extra eine höhere KI entwickeln, wenn sie bei den Konsolen eh nicht zum Einsatz kommt? Traurig, aber wahr.
Und ich will jetzt hier keinen War vom Zaum brechen, welche Art der Eingabe besser ist. Beide haben ihre Vorzüge, je nach Genre.
schonmal halo gespielt? das hatt ne ki die welten, welten!, von codreihe entfernt ist. das hat nichts mit pc oder konsole zu tun, sondern mit sinnloser moorhuhnballerei. hauptsache inszenierung und kabumm.
selbst ein die hard vendetta auf dem gamecube hat ne deutlich bessere ki als cod..und ja, ich rede wirklich von DEM die hard vendetta. das allein sollte zeigen WIE stark ki was mit pc/konsole zu tun hat ;)
keldana schrieb am
Tyler Durden hat geschrieben: Jetzt brauchen wir nur noch einen Nachfolger von RTCW, aber diesmal ausschließlich aus dem Haus id und nicht so eine absichtliche torpedierung der Marke, wie das letzte Wolfenstein von Activision, die haben doch absichtlich so ein Schrott veröffentlicht, um die Marke in Misskredit zu bringen.
mfg tyler
Ja klar ... die veröffentlichen absichtlich ein schlechtes Spiel, damit die Kurse der eigenen Aktien fallen. :roll:
Abgesehen davon, war Wolfenstein ein super Spiel ... bis auf das ständige durch die Stadt hin und her Gelaufe.
MSentis schrieb am
White Wolf_1986 hat geschrieben:Aber das ist ja in Zeiten von Black Ops Trauriger standard geworden das
Shooter von 2001 bis 2005 immer noch in ner anderen Liga spielen was KI etc. angeht. Es ist offensichtlich das Gegner nur noch als Kanonenfutter dienen sollen damit auch ja jeder sein Ziel trift.
Da ja alles Multiplattform inzw. veröffentlicht werden muss, ist es doch eigentlich nur klar, dass die KI möglichst niedrig gehalten wird. Präzises und schnelles Zielen ist kaum möglich mit einem Stick. Zielhilfe lässt grüßen.
Wozu also für den PC extra eine höhere KI entwickeln, wenn sie bei den Konsolen eh nicht zum Einsatz kommt? Traurig, aber wahr.
Und ich will jetzt hier keinen War vom Zaum brechen, welche Art der Eingabe besser ist. Beide haben ihre Vorzüge, je nach Genre.
schrieb am

Facebook

Google+