PSPgo: Keine bessere Batterielaufzeit - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
01.10.2009

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PSPgo: Keine bessere Batterielaufzeit

Auf dem Euro-Playstation-Blog beantwortete Sony jetzt einige Fragen zur PSPgo - der Hersteller scheint sich jetzt auf jene Schreibweise festgelegt zu haben - und geht dabei auf drei neue Funktionen ein, die man dem System spendiert hat.

So kann der Nutzer jederzeit ein Spiel unterbrechen, um auf die XMB zuzugreifen. Die bereits bekannte Bluetooth-Funktion ermöglicht u.a. das Verwenden von Kopfhörern, die den Funkstandard unterstützen. Außerdem steht PSPgo-Nutzern eine Uhr- und Kalendar-Applikation zur Verfügung, die auch zugänglich ist, wenn der Knopfbereich unter dem Display geparkt ist.

Das Gerät soll zusammen mit einem USB-Kabel, einem Stromadapter sowie der MediaGo-Software ausgeliefert werden, die für das Austauschen von Inhalten über den PC verwendet wird und auch den Zugriff auf den PlayStation gestattet.

Mit dem UMD-Laufwerk ist zwar einer der Hauptstromfresser verschwunden, um an der Größe und dem Gewicht des neuen Handhelds schrauben zu können, hat Sony  in der PSPgo jedoch einen kleineren Akku verwendet. Die Laufzweit des Systems entspreche deswegen in etwa dem, was man von den Vorgängern gewohnt ist.  Spiele könne man etwa drei bis sechs Stunden lang konsumieren, bei Videos werde die Laufzeit etwa drei bis fünf Stunden betragen.

Sollte der interne Speicher des Systems - 16 GB - voll sein, könne man Inhalte auch auf einen M2-Memory-Stick oder den PC kopieren. Das Verwenden des Begriffs 'Back-up' legt allerdings nahe, dass Spiele erst vom Stick in den internen Speicher kopiert werden müssen, um sie zu nutzen.

Wird es einen Preisunterschied zwischen den Download- und UMD-Versionen der Spiele geben? Die Frage könne man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beantworten, so SCEE.

Quelle: Shacknews

Kommentare

Bluewoodtree schrieb am
Ja stimmt, hatte ich ganz vergessen, da ich nur den normalen Advance hatte.
naja bin mal gespannt was die nächste Generation so bringen wird...aber ich glaube bis dahin sinds noch ein, zwei oder vielleicht auch drei Jahre...
kitKat schrieb am
Ikar hat geschrieben:
ZippoXTC hat geschrieben:Ich wart ja immernoch auf ne DS Version ohne Doppelscreen und Stylus, bei dem man einfach nur wie damals auf dem Advance auf konventionelle Art gute Spiele zocken kann, aber diese Zeiten sind wohl vorbei. Auf den Konsolen kann man wenigstens noch auf die Xbox zurückgreifen, während auch dort die Wii und die Ps3 mit zusätzlichem Gedöhns nerven.

Jo einfach mal wieder einen GameBoy!
Obwohl ich finde am DS auch total genial, dass man den einfach zuklappen kann. Endlich keinen verkratzten Bildschirm mehr und dazu ein stromsparender Standby Modus. Also ich finds ok so.

Den Advance SP konnte man auch zuklappen.Nur konnte man auf dem Gerät viel besser spielen.
MfG kitKat
gozd13583 schrieb am
Ich warte lieber bis es ne PSP Go Slim&Lite gibt und die Fehler sowie Akku Laufzeit, Display,und, und, und verbessert worden sind :D
Ghadar schrieb am
250 Euro was für ne Abzocke
Maniac242 schrieb am
psyemi hat geschrieben:naja und das sie das umd laufwerk weglassen... bei den alten psp modellen benutzt doch auch fast keiner mehr umds ;)

Ich nutze sie ausschließlich! Ich bezahle für ein Spiel echtes Geld also will ich dafür auch etwas materielles zurück haben.
schrieb am

Facebook

Google+