PSP: Preissenkung gefordert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
kein Termin
01.09.2005

Leserwertung: 94% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PSP: Händler fordern Preissenkung

Laut 1UP haben mehrere Händler in den USA aufgefordert, den Preis der PSP zu senken. Sollte Sony nicht bald reagieren, könnte das Gerät aus dem Sortiment verschwinden.

Der Grund ist nicht ganz überraschenderweise die Unzufriedenheit mit den bisherigen Verkaufszahlen. So lieferte Sony im vergangenen Herbst nur etwa 10.000 Geräte an den Handel aus, was einem Einbruch um 72 Prozent verglichen zum Vorjahr entspricht. Ein Zeichen dafür, dass die Lager der Händler voll waren und sich die Nachfrage nach Sonys Handheld in ziemlich überschaubaren Bereichen bewegte.

Laut einem Sony-Sprecher hat man nicht vor, in näherer Zukunft den Preis zu senken - allerdings habe man dem Handel gegenüber ein paar Neuigkeiten mitgeteilt, die die Vertreter entzückt haben sollen. Nicht bekannt ist aber, ob es dabei um die überarbeitete Version des Handhelds oder die in Japan schon erhältlichen, neuen Farbvarianten des Originals ging.

1UP erhielt auch noch mal die Bestätigung einer Neuauflage der PSP - erfuhr allerdings nichts, außer dass die meisten Komponenten kleiner werden dürften, der Screen aber gleichgroß bleiben wird.


Kommentare

johndoe-freename-107654 schrieb am
Reno_Raines hat geschrieben:Hmm, ist das beim DS denn anders wenn man den Gamecube als vergleich heranzieht?
Nunja, der Cube hat keinen Touch/Doublescreen. Und der DS HATTE auch keine 250 oder so gekostet. ^^
johndoe470828 schrieb am
Gnatz hat geschrieben:Also den Bildschirm halte ich mal für allemal ausreichend oder was willst du? Einen 42 Zoll HD Bildschirm?
Na das wär doch mal geil, dann tut man sich wenigstens direkt nebenbei sinnvoll beschäftigen indem man seine Arme stärkt ;)
Gnatz hat geschrieben: Das keine gescheite Software erscheint ist weniger Sony's Schuld sondern von den ganzen anderen Herstellern.
Aha, es ist also nicht des Herstellers schuld wenn er keine vernünftigen Spiele für seinen Handheld rausbringt? Das ist mir neu, aber man lernt ja nie aus :roll:
Gnatz hat geschrieben: Das Material ist ganz ok aber nicht Top, die Schalter werden schnell lose wenn mal die PSP runterfällt aber das sofort Kratzer entstehen das ist mir neu. Ich hab meine PSP nun seit dem Releasetag, hab eine Schutzfolie übern Bildschirm geklebt und nichts ist!
Glückwunsch, entweder solltest du dir mal eine Brille zulegen oder genauer hinschauen....denn da wärst du der einzige der da nix sieht.
Gnatz schrieb am
Das obere galt an dich Reno_Raines!
@Mark Brandis:
Ich spielte nun bei meinem vorherigen Beitrag auf eine gehackte PSP an. Ok, hacken ist gegen Sonys Vorstellung aber man kann allein durchs Hacken sehen was die PSP eigentlich alles aufm Kasten hat aber Sony schöpft diese Möglichkeiten nicht bzw nur sehr sehr langsam.
Ich bin noch nicht SO alt (20) aber ich erlebte die PS1-Zeit sehr gut und aktiv mit. Ich will auf dem PSP alte Spiele spielen mit altem Inhalt. Ich will ein FF7 spielen wie es damals war für einen Kostenlosen bzw sehr geringen Preis. Es werden einfach zu wenig Retro-Packs veröffentlicht und dazu ist die PSP eigentlich da und wenn Retro veröffentlicht wird auf der PSP dann oft nur Mist, leider.
Was ich jedoch nicht will ist, das ich (siehe PES5) Spiele erwerbe die Inhaltlich stark gekürzt oder mit nur wenigen Erneuerungen aufwarten. Alte Sachen können ruhig aufn Markt geschmissen werden aber dann A. zum GÜNSTIGEN Preis (30? das absolute Maximum) und B. Mit neuen Inhalten die WIRKLICH zum kauf anreizen!
Ich stell mir z.B. so CPC-Games genial fürn PSP für unterwegs vor aber keiner (weder Sony noch sonstwer) veröffentlicht das wirklich.
PS:
Sorry für doppelposting. Mark Brandis' Beitrag wurde erst veröffentlicht als ich noch am schreiben meines anderen Beitrages war.
Gnatz schrieb am
Also den Bildschirm halte ich mal für allemal ausreichend oder was willst du? Einen 42 Zoll HD Bildschirm?
Das keine gescheite Software erscheint ist weniger Sony's Schuld sondern von den ganzen anderen Herstellern. Das Material ist ganz ok aber nicht Top, die Schalter werden schnell lose wenn mal die PSP runterfällt aber das sofort Kratzer entstehen das ist mir neu. Ich hab meine PSP nun seit dem Releasetag, hab eine Schutzfolie übern Bildschirm geklebt und nichts ist! Was mich mehr nervt ist das die Beleuchtung des Bildschirmes totaler Mist ist. Wenn man unterwegs ist und zocken will, dann muss man den Bildschirm auf ganz dunkel stellen damit man halbwegs was erkennt. Ich hab mal versucht outdoor zu zocken, naja dieser versuch dauerte nichtmal 2 Minuten und ich packte die PSP wieder in die Tasche.
Sony muss Beleuchtung, die Akkulaufzeit und die Haltbarkeit der Schalter überarbeiten weil die Schalter sind echt nur Plastikschrott.
Was auf der PSP aber fun macht ist wenn man PS1-Games zocken kann, hab das mal bei jemanden machen können, war echt genial. FF7 auf PSP rockt richtig :lol:
Und titel wie bei letzterem müsste es für PSP geben und nicht so PES6, MGS oder GT portierungen!
johndoe-freename-86970 schrieb am
Ein Handheld bleibt ein Handheld. Neu veröffentlichte Handheld-Games kosteten früher, umgerechnet rund 25 bis 30 Euro. Und nicht 50 Euronen oder sogar noch mehr, wie bei grossen Systemen üblich. Der PSP zählt eindeutig NICHT zu dieser Klasse, und dies wird durch die Käufer auch niemals so akzeptiert werden...!
Nintendo machts richtig: Ihre Preise bewegen sich in Bereichen, wie's schon immer war, wie der Kunde sich's gewohnt ist, was man eben für ein Handheldsystem auch erwarten darf! :)
Sony hat mit dieser Preispolitik meine Preisvorstellungen klar überschritten! Solange der Preis des Geräts, aber vor allem der Preis neuer Games nicht eindeutig zurückgefahren wird - 30 Euro und nicht teurer! - kauf' ich - schlicht und einfach! - KEINEN PSP!!! :twisted:
Auch über diese News kann man erkennen, dass Sony mit aller Gewalt versucht, die Preise nach oben zu verändern, und erreichen will, dass sowohl Händler, als auch Endkunden derartig hohe Softwarepreise für ein Handheldsystem akzeptieren. Gottlob macht hier Nintendo nicht mit! Und gottlob tretet auch ein grosser Teil der Käuferschicht nicht auf Sony's Preisvorstellungen ein! Und solange der potentielle Kunde die Möglichkeit hat, über den Sony-Gartenzaun hinwegblicken zu können, und dadurch auch von billigeren (und besseren!) Lösungen erfährt, wird sich am Ganzen nicht viel ändern! Hinzu kommt noch, dass gerade die ältere Zockergemeinde unter uns noch genau weiss, wie hoch die Preise bei früheren Handheldsystemen üblich waren. Ein nicht zu unterschätzendes Kaufargument für Nintendo!
Was ich zusätzlich nicht verstehen kann ist, dass gerade jenes Handheldsystem mit vielen Games aufwartet, die nichts weiter sind, als aufgewärmte PS2-Produktionen oder marginal veränderte...
schrieb am

Facebook

Google+