Lumines: Electronic Symphony: Der Soundtrack im Detail - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Puzzlegames
Entwickler: Q Entertainment
Publisher: Ubisoft
Release:
Q1 2012
Test: Lumines: Electronic Symphony
67

“Schon wieder Lumines - schon wieder schickes Steine-Knobeln. Neuerungen und eine Herausforderung sucht man dabei vergebens.”

Leserwertung: 80% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Lumines: Electronic Symphony - Der Soundtrack im Detail

Lumines: Electronic Symphony (Geschicklichkeit) von Ubisoft
Lumines: Electronic Symphony (Geschicklichkeit) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Tradition verpflichtet: Das erste Lumines gehörte nicht nur zu den stärksten Starttiteln der PSP - Electronic Symphony soll auch das Vita-Angebot bereichern. Ähnlich wie in den Vorgängern besteht die Musik dabei aus fürs Spiel komponierten und lizenzierten Stücken. 33 namhafte Künstler sind diesmal zu hören. Im Hauptmenü wird etwa Orbitals Never gespielt, während das Puzzeln u.a. von Aphex Twin, Underworld, den Chemical Brothers, LFO und sogar den Pet Shop Boys begleitet wird.


Die Lizenztitel im Überblick

„4 AM” - Kaskade
„Aganju” - Bebel Gilberto
„Always Loved A Film” - Underworld
„Apollo Throwdown” - The Go! Team
„Automatons” - Anything Box
„Autumn Love” - SCSI-9
„Bang Bang Bang” - Mark Ronson & The Business
„Celebrate Our Love” - Howard Jones
„Close (To The Edit)” - Art of Noise
„Disco Infiltrator” - LCD Soundsystem
„Dissolve” - The Chemical Brothers
„Embracing The Future” - B.T.
„Flyin’ Hi” - Faithless
„Good Girl” - Benny Benassi
„Gouryella” - Gouryella
„Hey Boy Hey Girl” - The Chemical Brothers
„Higher State of Consciousness” - Wink
„In My Arms” - Mylo
„Kelly Watch The Stars” - Air
„Moistly” - LFO
„Never” - Orbital
„Out Of The Blue” - System F
„Pacific 707” - 808 State
„Played-A-Live (The Bongo Song)” - Safri Duo
„Rocket (Tiesto Remix)” - Goldfrapp
„Sunriser (Publicmind Remix)” - Ken Ishii
„Superstar” - Aeroplane
„The Future of the Future (Stay Gold)” - Deep Dish
„The Sun Rising” - The Beloved
„What’s Your Number” - Ian Pooley
„Windowlicker” – Aphex Twin
„Wolfgang’s 5th Symphony” - Wolfgang Gartner
„Wooden Toy” - Amon Tobin
„Yesterday When I Was Mad (Jam & Spoon Mix)” - Pet Shop Boys

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+