gamescom 2018: Neuer Rekord im zehnten Jahr: Rund 370.000 Besucher aus 114 Ländern - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

gamescom 2018: Neuer Rekord im zehnten Jahr: Rund 370.000 Besucher aus 114 Ländern

gamescom 2018 (Messen) von Koelnmesse GmbH und game - Verband der deutschen Games-Branche
gamescom 2018 (Messen) von Koelnmesse GmbH und game - Verband der deutschen Games-Branche - Bildquelle: Koelnmesse GmbH und game - Verband der deutschen Games-Branche
Im zehnten Jahr verzeichnete die gamescom 2018 in Köln rund 370.000 Besucher aus 114 Ländern - ein neuer Besucherrekord. 31.200 Fachbesucher wurden gezählt. Laut Veranstalter lockte die gamescom-Woche mehr als 500.000 Besucher nach Köln.

"Das Plus bei Ländern (114) und Fachbesuchern (drei Prozent) untermauern die Internationalität der gamescom und ihre Bedeutung als Europas führende Businessplattform der Games-Branche. Die stärksten Zuwächse wurden aus den Niederlanden, Großbritannien und Österreich verzeichnet. Die neu konzipierte Eröffnungsveranstaltung mit Weltpremieren und politischen Ehrengästen stieß auf großes Interesse. Sowohl die Eröffnung der gamescom als auch Highlights wie das Debatt(l)e Royale, die Verleihung der gamescom awards sowie Events der gamescom und der Aussteller wurden auf ‚gamescom live erleben‘ gestreamt. Ein weiteres Highlight im Rahmen der gamescom war die Illumination entlang des Kölner Rheinufers. Unter dem Titel 'LIGHT IT UP!' gratulierten das Land Nordrhein-Westfalen und die Stadt Köln der gamescom zu ihrem 10-jährigen Jubiläum.
uf einem Top-Niveau"
, schreiben die Veranstalter im Abschlussbericht.

"Das Plus von 15.000 Besuchern und die gestiegene Länderzahl unterstreichen eindrucksvoll die große internationale Strahlkraft der gamescom und das steigende Interesse an diesem einzigartigen 360-Grad-Erlebnis-Event. Mit einem Ausstellerplus von knapp 13 Prozent hat sie ein nie dagewesenes Angebot präsentiert. Dank der Vorstellungen von Weltpremieren und hunderten Spielehighlights hat die gamescom in puncto Neuheitenplattform überzeugt", sagte Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH.

Felix Falk, Geschäftsführer des game - Verband der deutschen Games-Branche und Träger der gamescom: "Auch im zehnten Jahr geht die Erfolgsgeschichte der gamescom weiter: Weltpremieren zur Eröffnung und ein Plus bei den Aussteller- und Besucherzahlen unterstreichen die große Relevanz und Attraktivität der gamescom bei Gamern und der Games-Branche. Wie stark Games mittlerweile als Wirtschaftsfaktor, Innovationstreiber und Kulturgut wahrgenommen werden, wird nirgends so deutlich wie auf der gamescom: Kein anderes Event weltweit deckt so viele Facetten von Games ab."

"Die Aufenthaltsqualität der Besucher ist uns ein besonders großes Anliegen. Deshalb haben wir im laufenden Messebetrieb die Besucherlogistik fortlaufend angepasst und optimiert. Wir werden in Absprache mit unserem Partner game und den Ausstellern im Nachgang der diesjährigen gamescom Maßnahmen für die weitere Optimierung der Aufenthaltsqualität entwickeln und umsetzen", so Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH.

2019 findet die gamescom von Dienstag, 20. August, bis Samstag, 24. August, in Köln statt.

Besucherzahl:
  • 2018: 370.000
  • 2017: 355.000

davon Fachbesucher:
  • 2018: 31.200
  • 2017: 30.700

Internationalität Besucher:
  • 2018: 114 Länder
  • 2017: 106 Länder

Ausstellende Unternehmen:
  • 2018: 1.037
  • 2017: 919

Internationalität Aussteller:
  • 2018: Auslandsanteil rund 70 Prozent aus 56 Ländern
  • 2017: Auslandsanteil 72 Prozent aus 54 Ländern

Fläche:
  • 2018: 201.000 m²
  • 2017: 201.000 m²

In der Pressemitteilung heißt es weiter: "Zahlreiche Events auf der gamescom ergänzten das Gaming-Angebot und sorgten so für das passende Angebot für die unterschiedlichen Zielgruppen. Den Auftakt in die gamescom-Woche bildete mit der devcom (Veranstalter: CMG Conferences) eines der Top-Entwickler-Events am Sonntag, 19. August 2018. Fokus auf eSports und Marketing in der Gaming-Branche legte der SPOBIS Gaming & Media (Veranstalter: SPONSORS) am Montag, 20. August. Der internationale Kongress bildet eine Schnittstelle zwischen eSport/Gaming sowie Sport- und Medienbusiness. Auch der gamescom congress am 23. August überzeugte mit einem vielfältigen Programm und politischen Diskussionen. Mit rund 870 Besuchern unterstrich das Format seine Position als Think Tank für Digitalisierung. Die gamescom-Woche endete traditionell mit dem gamescom city festival. Von Freitag, 24. August bis Sonntag, 26. August, stand die Kölner Innenstadt wieder ganz im Zeichen von Musik-, Streetfood-, Games-, Info- und Entertainment-Angeboten. Zahlreiche nationale und internationale Musik-Acts, ein Street-Food-Markt und unzählige Aktionen für Groß und Klein, machten das gamescom city festival auch in diesem Jahr wieder zum Anziehungspunkt für Gäste und Bewohner der Rheinmetropole.  Das gamescom city festival ist ein Veranstaltungsprojekt der Media Kultur Köln GmbH in Kooperation mit der prime entertainment GmbH. Es wird gefördert durch die Stadt Köln und die Koelnmesse GmbH. Schätzungen des  gamescom city festivals einbezogen lockte die gamescom-Woche über 500.000 Besucher nach Köln."



Letztes aktuelles Video: Abschlusstalk


Quelle: Koelnmesse GmbH und game - Verband der deutschen Games-Branche

Kommentare

Gamer Eddy schrieb am
Joa Rekord. Wow... Es war wieder sehr voll aber naja man braucht sich darüber ja nicht zu wundern.
Für mich immernoch die größte frechheit der Gamescom war, das Capcom wirklich allen ernstes, 2 ( ! ) JA 2 ( !!!!!!!!!!!! ) Spielstationen für Resident Evil 2 hatte. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht wessen schuld das war. Capcom's? Oder Microsoft's?
Hatte mega Glück gehabt das ich doch nur 1 1/2h anstehen musste. Aber trotzdem... WTF
magandi schrieb am
Flojoe hat geschrieben: ?
26.08.2018 09:56
War/ist mir eigentlich auch zu voll da allerdings einmal will ich das mal gesehen haben, vielleicht nächstes Jahr.
so gehts wohl den meisten leuten dort. ein lifestyle event bei dem man mal dabei sein möchte. eigentlich ist das nur ein affenzirkus. 10? zahlen um 6 stunden auf werbung zu warten? lächerlich :lol:
Easy Lee schrieb am
Können sich was einbilden auf ihren "Rekord" ... eine absolute Zumutung war das.
Flojoe schrieb am
War/ist mir eigentlich auch zu voll da allerdings einmal will ich das mal gesehen haben, vielleicht nächstes Jahr.
Bin grad bei Steam über das neue Aquanox gestolpert. Davon hat man ja auch schon lange nix mehr gehört.
adventureFAN schrieb am
Ich war Gestern nach 14 Uhr noch paar Stunden auf der GamesCom (Kostet dann nur 10 Euro). Für die Indie Booth hat es sich schon gelohnt =]
Ich konnte Trüberbrook und viele weitere interessante Indies anspielen, weil es da halt nicht so voll ist und man schnell dran kommt.
schrieb am