Action-Rollenspiel
Entwickler: Sacnoth
Publisher: Konami
Release:
kein Termin
Test: Shadow Hearts
70

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Monsterfusion: Shadow Hearts Update

Die mit Spannung erwartete Horror-Rollenspiel-Variante Shadow Hearts für die Playstation 2 - von den für ihre brilliante Technik bekannten Entwicklern Sacnoth - rückt dem Veröffentlichungstermin immer näher. Also gibt es bei uns ein kleines Update zur Preview, in dem die Monsterfusion-Kampftechnik des Helden genauer erklärt wird.

Den Hintergrund der Geschichte findet Ihr, genau wie Infos zu den Hauptcharakteren, in unserer Preview. Hier also die genauere Erläuterung des

Fusion-System

<4PCODE cmd=displayshot;id=6306;align=right;href=1>Der Held Ur ist ein „Harmoncisor“, d.h. er kann sich in ein Monster verwandeln und als solches gegen seine Feinde kämpfen. Allerdings gibt es zu Beginn nur eine einzige Monsterform, die er annehmen kann: Meisetsu-o, dessen Attribut Finsternis ist. So ist einer der Hauptanreize des Spiels für die Sammler und Jäger unter den Rollenspielern, immer neue Monsterfusions zu entdecken. Das Einsammeln erfolgt folgendermaßen:

<4PCODE cmd=displayshot;id=6310;align=right;href=1>
  • Jedes Monster hat ein unterschiedliches Grundelement als Attribut, wie Erde, Wasser, Wind, Licht oder Finsternis. Ur kann die „Seelenenergie“ seiner besiegten Monstergegner absorbieren. Sobald diese Energie ein gewisses Niveau erreicht hat, hat Ur die Chance eine Monsterfusion mit diesem Grundelement als Attribut zu bekommen.


  • <4PCODE cmd=displayshot;id=6312;align=right;href=1><4PCODE cmd=displayshot;id=9337;align=right;href=1>
  • Zu diesem Zweck begibt sich Ur in den „Friedhof“, der ausschließlich in seiner Seele existiert. Dort gibt es sechs Gräber für jedes mögliche Attribut an Seelenenergie. Hat ein bestimmtes Attribut genug Energie gesammelt, dann beginnt das Grab zu leuchten. Wenn Ur dann um das Grab herum sucht, wird er bald in einen Kampf mit einem neuen Fusions-Monster verwickelt. Welche Art von Monster erscheint hängt stark von Urs Gemütszustand ab.


  • <4PCODE cmd=displayshot;id=6311;align=right;href=1>
  • Weil der Friedhof nur in Urs Seele existiert, muss er die Fusionsmonster immer alleine bekämpfen. Um also genügend Kraft für diese Solo-Kämpfe zu bekommen, sollte Ur fleißig in der normalen Welt Gegner besiegen und Energie sammeln.


  • Neue Monster

    <4PCODE cmd=displayshot;id=6309;align=right;href=1>Ur kann Informationen über die Monsterformen, die er schon erlernt hat, jederzeit in seiner umfassenden Bücherei nachschlagen.

    <4PCODE cmd=displayshot;id=6307;align=left;href=1>Abgesehen von Meisetsu-o wurde von Sacnoth bis jetzt nur eine weitere Monsterfusion vorgestellt: Mouko, dessen Attribut Erde ist, und das drei Spezialattacken besitzt.

    Näheres zum Judgement Ring-System

    Die zweite herausragende Eigenheit von Shadow Hearts, dass Glücksrad-ähnliche Judgement Ring System wird die Attacke des Spielers abhängig davon ob er die Aktions-knöpfe in dem Moment drücken kann, indem der Zeiger des Rads die Fläche des Rads bedeckt, in der eine Attacke möglich ist.

    Mit dem Fortschritt der Charaktere wird dieses Aktionsfenster immer größer und einfacher zu treffen, aber vieles hängt immer noch vom Timing des Spielers ab. Besonders geschickte Spieler können andauernde Attacken erzeugen.

    Shadow Hearts wird dieses Jahr in Japan erscheinen. Weitere Screenshots zum Game findet Ihr hier.

    Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am

    Facebook

    Google+