Unternehmen
Entwickler:
Publisher: SEGA

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

TGS: Gaming - the Sega way!

SEGA (Unternehmen) von SEGA
SEGA (Unternehmen) von SEGA - Bildquelle: SEGA
Das steckt zumindest hinter der festen Absicht, die COO Tetsu Kayama in der Sega-Präsentation auf der Tokyo Game Show Autumn 2001 verkündigt hat: Innerhalb der nächsten Jahre - genauer: bis zum März 2004 - möchte Sega weltweit die Nummer 1 der unabhängigen Spielentwickler sein. Um dieses Ziel zu erreichen hat sich Sega eine umfassende Strategie überlegt...

Um die (schon genannten) 35 Millionen Spiele weltweit zu verkaufen, wird sich Sega jedes Steuerjahr (dh. bis zum März eines Jahres) auf ein anderes Territorium konzentrieren: dieses Jahr war Japan dran, nächstes Jahr sind es die USA und bis März 2004 ist dann Europa an der Reihe. In Zusammenarbeit mit dem Sega-Vertretern in jeder Region will man die Reichweite und Vertriebskanäle für Segas Produkte erweitern

Dabei baut Sega auf die Bausteine Qualität und Quantität an Mulitplattform-Inhalten, Netzwerk-Gaming und -Unterhaltung, sowie Inhalte für tragbare Geräte. Die hauseigenen Reihen wie Sonic, Virtua Fighter, Crazy Taxi und die Sega Sport-Serien werden mit bewährten Leuten wie Yuu Suzuki, Yuji Naka, Hisao Oguchi und Greg Thomas für alle Plattformen weiterentwickelt, aber Sega will auch in den USA nach neuen Inhalten suchen und dort Entwicklungsquellen auftun. Zusätzlich wird man auch firmenfremde Charaktere für eigenen Spiele lizenzieren [à la Square und Disney mit Kingdom Hearts vielleicht? - Anm. d. Red.].

Sega will sich in den nächsten Jahren auf alle Fälle global einen Namen machen, darum kommt es gerade mit Microsoft zu einer engeren Zusammenarbeit. Nicht nur, dass Shenmue II und "ein Phantasy Star Online-Spiel" auf der Xbox erscheinen: Sega wird zusammen mit Microsoft auch für den PC Onlinespiele entwickeln [Bill Gates war am letzten Tag der TGS zu einem Sonderauftritt an Segas Stand - Anm. d. Red.]

THQ wird achtzehn Titel von Sega auf dem GameBoy Advance in die Staaten bringen, in Europa vertritt Sony die PlayStation 2-Titel von Sega, während Infogrames die PC-, GameCube- und Xbox-Spiele vertreibt. Zitat:" Diese Lösungen werden den Inhalten von Sega während dieser Übergangsperiode Sichtbarkeit geben". [Vielleicht ist dann wieder eine größere eigenen Präsenz in Europa möglich. - Anm. d. Red.]

Bei Netzwerk-Spielen wird Sega auch in Japan den Umschwung zum (auf dem PC schon lange üblichen) Pay-for-Play-System wagen: Phantasy Star Online, Hot Spring Onsen 2, Sakura Wars Online, Derby Owners Club Online und die Let´s Make a Sports Team- Serie werden alle mit regulären Gebühren in Japan erscheinen.

Für Handys und Pocket PCs setzt Sega Japan im Moment noch auf Töne und Wallpaper mit bekannten Spielcharakteren, aber auch hier ist man entschlossen, eigenen Gaming-Inhalt zu schaffen, um auch diese Plattform für Sega zu nutzen.

Quelle: Gamespress

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+